Seite 1 von 23
#1 Colonial Police Department von Die Hauptzentrale 06.01.2020 17:48

avatar


Das Colonial Police Department, abgekürzt auch das CPD genannt, ist eine Polizeiorganisation, welche für die gesamte Kolonie zuständig ist. Dort wurde auch die "Red Ice Task Force" gegründet, welche erfolgreich den Red Ice-Schmugglerzirkel bekämpfte und teilweise auch noch immer bekämpft. Red Ice ist eine Droge, welche meist von Androiden für Menschen hergestellt wird, da sie aus Thirium/Blauem Blut besteht. Inzwischen werden immer mehr Androiden eingesetzt, um die Polizeikräfte zu unterstützen. Das Department setzt die Modelle PC200 (männliche Polizeiandroiden) und PM700 (weibliche Polizeiandroiden) ein und hat ein ST300-Modell an der Rezeption. Ihre Aufgaben bestehen aus Patrouillen, Wachen oder Observierungen. Außerdem sind sie an Tatorten vorzufinden. Auch werden Drohnen eingesetzt um Offiziere über kriminelle Aktivitäten auf dem Laufenden zu halten.


• Captain Jeffrey Fowler [noch NPC] (Chef)
Lieutenant Hank Anderson
Sergeant Noah Stilinski [NPC]
• Detective Ben Collins [noch NPC]
Detective Gavin Reed
• SWAT Captain Allen [noch NPC]
Connor
RK900/Nines
weitere Officer, Androiden, etc. [noch NPCs]

#2 RE: Colonial Police Department von Hank Anderson 18.01.2020 14:55

avatar

Ich hielt das Auto etwas ruppig an und parkte rückwärts in eine der Polizei-Parklücken vor dem Gebäude ein. Dann stieg ich aus, wartete bis Connor das selbe tat und schloss den Wagen sorgfältig ab, nur um dann direkt in die Station hinein zu gehen. Der Rezeptionisten-Android grüßte freundlich und erkannte mich mit einem Scan, weshalb sie sich nicht weiter darum kümmerte, dass ich grummlig an ihr vorbei und zu unserem offenen Arbeitsraum mit den Schreibtischen ging. Ich zog meine Jacke aus und warf sie nachlässig auf den Drehstuhl vor meinem Schreibtisch, ehe ich direkt und ohne ein weiteres Wort zum Büro meines Vorgesetzten marschierte und ohne zu klopfen seine Tür aufstieß.

#3 RE: Colonial Police Department von Connor 18.01.2020 19:02

avatar

(<< Hafen)
Wie auch schon am Weg zuvor war ich die ganze Zeit regungslos dagesessen. Als der Lieutenant eingeparkt hatte stieg ich aus dem Auto das er sofort abschloss. Dann folgte ich ihm wie laut meiner Mission in die Station hinein. Anstatt mich scannen zu lassen stellte ich kurz eine Verbindung zu ihm her. Ich war schließlich autorisiert worden. Der Lieutenant steuerte kurz einen Tisch an und betrat dann eine Glastür auf der 'Captain' stand. Folge Lt. Anderson und höre zu. Ich folgte dem Lieutenant also in das Büro und schloss die Tür hinter mir.
Fowler, Jeffrey. Geboren: 08.08. // Leiter des Colonial Police Department. Vorstrafen: Keine. Ich stellte mich in den Hintergrund. Meine Arme vor mir ineinander verschränkt. "Hank - gut dass du hier bist." Der Mann hatte deutlich erhöhte Stress-Werte. "Jeden Tag landen zehn neue Androiden-Fälle auf meinem Schreibtisch. Einzelne Vorfälle gab es schon immer. Einer alten Dame kam der Hausandroid abhanden oder so ein Mist. Aber jetzt kommen Berichte über Überfälle und Morde rein wie der Kerl eben. Das ist nicht länger nur CyberLife's Problem. Es handelt sich jetzt um eine Ermittlung und wir müssen das aufklären bevor die Scheiße hochkocht." Er wandte sich von seinem Computer ab und sah nun direkt zu dem Lieutenant. "Ich will das du die Fälle übernimmst und nach einer Verbindung suchst. CyberLife hat uns diesen Androiden zur Unterstützung geschickt. Es ist ein hochmoderner Prototyp und jetzt dein Partner."

#4 RE: Colonial Police Department von Hank Anderson 19.01.2020 20:36

avatar

Ich hatte meinen Hintern gerade erst auf dem unbequemen Stuhl vor Fowlers Tisch platziert, als dieser schon zu reden begann, ich musste das Thema also gar nicht erst selbst anschneiden. Genervt und ungläubig sah ich meinen Boss an, mich nach vorne beugend. Warum ich? Warum muss ich mich mit diesem Scheiß befassen? Ich bin der am wenigsten dafür geeignete Polizist in dieser ganzen verdammten Kolonie. Ich weiß einen scheiß über Androiden Jeffrey, ich komme nicht mal mit meinem verfluchten Intercom klar. Jeffrey wurde langsam auch genervt und breitete die Arme aus. "Alle sind Überbelastet. Du bist perfekt qualifiziert für diese Ermittlungen." Ich stand heftig auf und stieß meinen Stuhl dabei zurück. So ein Scheiß! Niemand will diese Ermittlungen machen und deshalb wirfst du mich vor die Hunde! Ich drehte mich um, um nicht auf den Tisch zu schlagen und ging einige Schritte weg. Doch dann drehte ich mich wieder ruckartig herum und tat es doch. Und ich brauche keinen Partner! Schon gar nicht dieses Plastikarschloch! Fowler wurde nun langsam richtig angefressen und wies mich zurecht, dass ich mich als ein Lieutenant zusammenreißen und auf ihn hören sollte. Auch noch die Klappe sollte ich alten. Als ich schon Luft holte um ihm ordentlich die Meinung zu sagen hob er abwehrend die Hand, mit dem Zeigefinger auf mich zeigend. Er erhob die Stimme und sagte mir, er würde so tun als hätter nicht gehört was ich gesagt hatte, damit er mir nicht mehr Seiten in meine Akte schreiben musste, das war immerhin gut, doch dann schickte er mich raus, wie ein verdammtes Kleinkind. Ich versuchte mich zu beruhigen und noch einmal mit meinem Boss zu sprechen, auch wenn es mich sehr viel Energie kostete, meine Stimme wieder runter zu bekommen. Verdammt Jeffrey, warum tust du mir das an? Du weißt wie sehr ich diese beschissenen Dinger hasse. Nein, er wollte nicht hören und warf mich raus, mit einer indirekten Drohung mich vom Dienst zu entheben, wenn ich nicht endlich still war. Mit einem frustriertem Geräusch und geballten Fäusten trat ich die Tür nach draußen auf und ging zu meinem Schreibtisch, wo ich mich genervt auf meinen Stuhl setzte und motzig auf den dunklen Bildschirm vor mir starrte.

#5 RE: Colonial Police Department von Connor 20.01.2020 17:26

avatar

Während des ganzen Gesprächs wartete ich im Hintergrund. Der größte Teil ging völlig an mir vorbei. Es waren keine wichtigen Details dabei die ich nicht schon kannte. Der Lieutenant machte sich nach Aufforderung wieder auf den Weg nach draußen. Der Captain drehte sich wieder seinem Computer zu. "Ich werde sie nicht länger aufhalten. Einen schönen Tag Captain." Mit dieser Verabschiedung und einem Kopfnicken verließ ich das Büro. Gleich mehrere Aufgaben ohne große Priorität-Unterschiede tauchten in meiner Missionen-Liste auf. Den Abweichler befragen. Über Lt. Anderson nachforschen. Sieh nach Lt. Anderson. Ich entschied mich zuerst die allgemeine Datenbank nach Daten über den Lieutenant zu durchsuchen. Ich scannte mehrere Artikel welche über ihn oder mit seiner Abteilung zu tun hatten. Jeder Artikel der jemals über ihn geschrieben wurde ließ nur einen Schluss zu: Lt. Anderson war ein hervorragender Polizist. Dazu nicht gerade passend war die zuvor angesprochene Länge seiner Personalakte.
Meine LED machte einige gelbe Umdrehungen während ich an den Schreibtisch des Lieutenant herantrat. Bevor ich ihn ansprach beschloss ich seinen Schreibtisch nach Hinweisen zu scannen. Sein Schreibtisch war voller kleiner Gegenstände - nicht alle davon wirklich brauchbar. Kaffeetasse // Kalter Kaffee. // Spuren von Koffein. Direkt daneben war eine kleine Pflanze. Fächerahorn // Asien // Shishigashira Shohin. Auf einem Stapel Papier stand eine Verpackung. Donuts // Kalorien: 452, Gesättigte Fettsäuren: 13 g, Cholesterin: 19 mg, Kohlenhydrate: 51 g. Eventuell sollte der Lieutenant besser auf den Cholesterin-Gehalt seiner Nahrungsmittel achten. Streichhölzer // Herkunft: JIMMYS BAR. // Holz, Phosphor. Seine Pinnwand war ebenfalls sehr voll und hatte kaum noch Platz. Mehrere Sticker waren dort angebracht. Knights of the Black Death // Dark Heavy Metal // Release Date - 2021. Anti-Androiden-Parolen // Nutze dein Gehirn nicht deinen Androiden. // Androidfreie Zone. Zudem hing dort eine Kappe. Basketball-Kappe // Baumwollanteil: 90 %, Polyesteranteil: 10 %. Und ein großes Foto. RED-ICE-Sondereinheit // Abteilungsübergreifende Einheit. // Verantwortlich für die Zerschlagung des RED-ICE-Dealerrings. Dieses musste aus der Zeit stammen von der ich gerade zuvor in dem Artikel gelesen hatte. Bevor ich ihn noch ansprach bemerkte ich ein letztes Detail. Sein Stuhl hatte eindeutige Haar-Spuren. Haare // Hundehaare. // Bernhardiner. "Ich habe den Eindruck meine Anwesenheit kommt Ihnen etwas ungelegen Lieutenant. Sie sollen wissen das mir das wirklich sehr leid tut." Ich wartete kurz bevor ich weiter sprach. "Wie dem auch sei - ich möchte sagen das ich mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen freue. Wir werden sicher ein tolles Team. Gibt es hier irgendwo einen Schreibtisch für mich?"

#6 RE: Colonial Police Department von Hank Anderson 20.01.2020 18:47

avatar

Ich schwieg Connor an, ihn weitestgehend ignorierend, während ich immer noch angefressen gerade aus starrte. Ich wollte wieder etwas trinken. Oder etwas fettiges essen. Oder mit Sumo auf der Couch sitzen und Fernsehen. Alles war besser als mit einem dieser Plastikdingern als Partner abgespeist zu werden. Ein Partner, hatte man das schon gehört? Ich hatte nie einen Partner gehabt, seit ich die Red Ice Force verlassen hatte und wollte das jetzt auch gar nicht erst wieder anfangen. Leider verzog Connor sich nicht einfach wieder wie erhofft, sondern stellte mir eine Frage, die ich dann doch nicht einfach so im Raum stehen lassen wollte. Genervt über mich selbst löste ich eine Hand und deutete auf den leeren Schreibtisch mir gegenüber. Den da benutzt grad keiner. Dann begab ich mich wieder in meine abwehrende Haltung, die ich erst einige Momente später aufgab, als ich mir einen Ruck gab und mich nach vorne beugte, um meinen Computer nun doch anzuschalten und mit müdem Blick und gebeugt bleibender Haltung begann den Bericht auszufüllen.

#7 RE: Colonial Police Department von Connor 21.01.2020 15:10

avatar

Unter meiner Mission 'Bring den Fall voran' meldete sich nun eine neue Aufgabe. Analysiere Abweichler-Dateien. Ich setzte mich an den leeren Schreibtisch. Er befand sich direkt gegenüber von dem des Lieutenant. "Kennen Sie die 'Knights of the Black Death'? Ich mag diese Art von Musik. Sie ist... so energiegeladen." Ich verband mich selbst mit dem Computer. Alles was ich dazu benötigte war meine Hand. Diese legte ich auf die holographische Tastatur. Alle Akten zu scannen war für mich eine Arbeit von ein paar Sekunden.
Mein Sozialmodul konnte mir nicht direkt sagen auf welche Art von Smalltalk der Lieutenant sich einlassen würde. Wenn überhaupt. Trotzdem hatte sein Schreibtisch gute Hinweise enthalten. "Sie haben einen Hund - ja?" 243 Dateien. Alle mögliche Ansätze für unseren Fall. Zuerst mussten wir sowieso noch den gerade festgenommenen Abweichler befragen. Er würde hoffentlich bald bereit sein für eine Befragung.

#8 RE: Colonial Police Department von Hank Anderson 21.01.2020 17:59

avatar

Ungläubig drehte ich den Kopf zu Connor, als ich hörte was er sagte. Du hörst Heavy Metal? Es wunderte mich, dass er diese Musikrichtung überhaupt bewerten konnte. Eines meiner Lieblingsgeneres. Ich schüttelte leicht den Kopf und wollte mich wieder meinem Bericht zuwenden, als Connor wieder weiter redete und mir eine Frage stellte, die mich nun wirklich von meinem Tun ablenkte, immerhin war Sumo das einzige Gute in meinem Leben. Misstrauen schlich sich in meinen Blick, ich verengte die Augen, als ich versuchte Connors Absichten zu verstehen. Woher weißt du das?

#9 RE: Colonial Police Department von Connor 21.01.2020 21:26

avatar

Die Frage kam nicht gerade unerwartet. Also erklärte ich einfach meine Programmierung. "Na ja - ich höre Musik nicht im eigentlich Sinne." Für einen Androiden war das Erlebnis vermutlich völlig anders als das für einen Menschen. Dennoch bedeutete das nicht das ich es nicht lernen könnte. Oder kein Interesse daran hatte. "Doch ich würde gern." Meinen Berechnungen zufolge hatte der Lieutenant beinahe in allen Fällen negativ auf das Wort 'Anweisungen' reagiert. Ich fragte mich ob er lieber eine persönliche Motivation bei mir sehen wollte. Auch wenn so etwas in meiner Programmierung eigentlich nicht zur Verfügung stand.
"Die Hundehaare an Ihrem Stuhl." Hunde konnten durchaus von Nutzen sein. Gerade bei der Polizeiarbeit waren sie vor allem früher unersetzbar gewesen. Inzwischen war mit der Technologie aber kaum Schritt zu halten. Trotzdem war meine Programmierung nicht darauf ausgelegt Lebewesen zu bewerten. In diesem Moment beschloss ich allerdings das zu tun. Auch wenn ich selbst nicht genau wusste warum. "Ich mag Hunde. Wie heißt ihr Hund?" Interessiert sah ich zu dem Lieutenant.

#10 RE: Colonial Police Department von Hank Anderson 21.01.2020 22:02

avatar

Ich musterte Connor aus dem Augenwinkel, als er von der Musik sprach. Irgendwie gefiel mir das, das wirkte schon sehr viel menschlicher, der Wunsch danach etwas anders wahrzunehmen. Mit so etwas wie Gefühlen. Was natürlich völliger Quatsch war, immerhin war ein Android kein Mensch und Basta. Bei seinem Statement zu den Hunden zögerte ich einige Momente lang und wägte ab, ob ich Connor ignorieren, oder ihm antworten sollte. Ich entschied mich schließlich doch für das Letztere, denn ich mochte es sehr gerne Sumo zu erwähnen und auch wenn das vielleicht nur fake war, waren mir Hunde..."menschen" sehr viel sympatischer als alles andere. Sumo. Meine Schultern entspannten mich deutlich und ich lehnte mich etwas zurück. Sein Name ist Sumo.

#11 RE: Colonial Police Department von Connor 22.01.2020 18:02

avatar

Die Antwort auf meine Frage kam erst nach einigen Sekunden. Tatsächlich hätte ich eine Antwort auch gar nicht erwartet. Ich wusste das für Gespräche mit Androiden nicht die gleichen Standards galten als für Gespräche mit Menschen. Androiden waren schließlich nur Maschinen. Trotzdem signalisierte die Körpersprache des Lieutenant nun mehr Entspannung als zuvor. Ich schien mich für die richtige Gesprächsmöglichkeit entschieden zu haben.
Meine Mission machte sich sofort wieder bemerkbar. Schließlich war ich hier um einen Fall zu lösen. "243 Dateien." Ich hatte alle bereits zu meiner Datenbank hinzugefügt. Der Vorteil darin bestand das ich sie jederzeit abrufen konnte. So war ich ein nützliches Asset der Ermittlung. "Die erste liegt schon einige Zeit zurück. Alles begann im Außenbezirk und breitete sich in der ganzen Kolonie aus." Die ersten Fälle waren im Außenbezirk aufgetreten. Dort wo wir den Abweichler heute festgenommen hatten. Es blieb inzwischen nur noch eine Aufgabe die ich nicht erledigt hatte. Den Abweichler befragen. Allerdings hatten wir noch keine Meldung erhalten das dieser bereit dazu war. "Wir sollten zuerst noch den Abweichler interviewen. Das könnte ein guter Ansatz für unsere Untersuchung sein."

#12 RE: Colonial Police Department von Hank Anderson 23.01.2020 07:08

avatar

Ich dachte an Sumo und freute mich sehr darauf bald wieder Nachhause zu kommen. Nur noch dieser blöde Bericht und... Connor hatt eine weitere großartige Idee. Ich seufzte schwer und sah zu ihm hinüber, wie er da saß als hätte er einen Stock im Arsch. Wenn er schon bereit für ein Verhör ist. Ich sah ungefähr in die Richtung in die die Zellen lagen, machte aber keinen Versuch aufzustehen und mich informieren zu gehen. Ich hatte keine Energie dafür. Wenn es soweit war würde sicher jemand herkommen, den ich dann dafür anmotzen würde. Und vielleicht würde ich mich dann auch rühren, aber das wusst ich jetzt noch nicht so genau.

#13 RE: Colonial Police Department von Connor 23.01.2020 20:19

avatar

Der Lieutenant machte keine Bewegung von seinem Schreibtisch. Jetzt wo wir Partner waren mussten wir auch zusammen arbeiten. Mein Sozialmodul hatte viele einprogrammierte Muster aber Gespräche mit dem Lieutenant waren etwas anderes. Ich wusste nicht genau warum aber ich war oft versucht von den einprogrammierten Möglichkeiten abzuweichen um mit ihm zu sprechen. Software-Instabilität. Diese Meldung sah ich heute schon zum zweiten Mal. Es war seltsam. Ich schien in den Augen des Lieutenant hiermit das Richtige zu tun. Aber meine Programmierung sprach das Gegenteil.
Irritiert blinzelte ich und stand dann vom Stuhl auf. Es war besser diese Daten erst einmal nicht weiter zu bearbeiten. Stattdessen sollten wir lieber den Fall voranbringen. Ich machte meinen Weg um die Schreibtische herum. Dann blieb ich neben dem Lieutenant stehen. Ich wählte einen verständnisvollen Zugang da er mir am sinnvollsten erschien. "Ich verstehe das Sie persönliche Probleme haben Lieutenant. Aber sie müssen nach vorne schauen und..."

#14 RE: Colonial Police Department von Hank Anderson 24.01.2020 20:46

avatar

Oh Scheiße. Jetzt kam Connor auch noch zu mir rüber. Ich rollte demonstrativ mit meinem Stuhl von ihm weg und versuchte beschäftigt mit den Tablets zu wirken, die ich auf dem Tisch liegen hatte und von denen ich eigentlich keine Ahnung hatte was sie da sollten und was auf ihnen gespeichert war. Connor redete weiter und ich drehte mich mit einem Ruck zu ihm um und erhob drohend einen Zeigefinger, ihn wütend anstierend. Hey! Sprich nicht mit mir, als ob du mich kennst. Ich bin nicht dein Freund und brauchte deinen Rat nicht, okay? Dann drehte ich mich wieder um und versuchte mich auf das zu konzentrieren, was auch immer auf diesem Tablet stand, welches ich in der Hand hielt. Hau einfach ab.

#15 RE: Colonial Police Department von Connor 26.01.2020 19:09

avatar

Meine LED drehte sich. Der Lieutenant starrte auf sein Tablet aber die Mikrobewegungen in seiner Iris verrieten mir das er gar nicht las. Seine Körpersprache war ähnlich der in der Bar zuvor. Aufgeben war für mich jedoch keine Option. Der Lieutenant schien nicht zu verstehen das meine Aufgaben meine einzige Bedeutung waren. So war nun einmal meine Programmierung. Jedes Mal wenn ich etwas anderes tat bekam ich diese schreckliche Fehlermeldung. Ich sollte meine Zeit nicht damit verschwenden.
Ich legte entschlossen beide Hände auf seinen Tisch. Direkt neben ihn auf den Schreibtisch. Er sah mich vielleicht nicht an aber ich hatte ihn genau im Blick. "Mein Auftrag ist diese Mission Lieutenant." Die Hand die direkt neben ihm war legte ich ihm nun auf den breiten Rücken. Vielleicht würde er auf Körperkontakt hin zu mir sehen. "Ich werde nicht darauf warten bis Sie wieder Lust haben zu arbeiten." Der Lieutenant schien bisher eine sehr rätselhafte Person. Auch wenn die Details auf seinem Schreibtisch eigentlich auf einen hart arbeitenden Mann hinwiesen. Ich wartete geduldig auf eine Reaktion.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz