Seite 11 von 31
#151 RE: Hank's Haus von Connor 11.07.2020 21:16

avatar

Die blonde Frau begann ihre Sachen ein zu räumen. Ich bemerkte das die Datenübertragung gestartet wurde. Mein LED drehte sich gelb. 0%...34%...58%...100%. Übertragung erfolgreich. "Standard-Diagnose von Skye." Ich verharrte ein paar Mikrosekunden. Überprüfte die Diagnose mehrmals. Fehlerfrei. Skye hatte ganz ausgezeichnete Arbeit geleistet. Auch an ihrer Erläuterung konnte ich keinen Fehler finden. Ihre menschlich eingeschränkten Kapazitäten beeindruckten mich. Würden doch viele behaupten das im Bereich der Technik Maschinen meist überlegen wären. Auch wenn ich mich inzwischen nicht mehr vollständig mit dem Begriff 'Maschine' identifizieren konnte. Ich war ein Android. Kein Fernseher.
"Selbstverständlich." Ich akzeptierte den Wunsch von Hank sofort. Mein Gehorsam in manchen Fällen hatte sich nicht geändert. Selbstverständlich war ich neugierig. Aber mein Sozialmodul suggerierte das jetzt nicht der richtige Zeitpunkt dafür war. Ich sah also zu Skye. "Vielen Dank noch ein Mal für deine Hilfe." Die Untersuchung war unangenehm gewesen. Und ich war nervös gewesen bevor sie dann gekommen war. Ich fühlte mich vollkommen anders. Aber falls ihr die Veränderungen etwas ausmachten zeigte sie das nicht. Nun war mein Hinterkopf wieder wie normal. Die Diagnose wie nie passiert. Und auch noch mit positivem Ergebnis. Ein schmales Lächeln erschien auf meinem Gesicht. "Es war… Schön dich hier zu haben Skye." Ich stand von meinem Platz auf. Unschlüssig ob sie noch länger bleiben wollte. Immerhin war sie so gesehen mein erster Besuch.

#152 RE: Hank's Haus von Skye Parker 12.07.2020 21:32

avatar

Ich grinste nur unschuldig, während ich meinen Laptop wieder in meine Handtasche und den Rest in meinem Aktenkoffer verräumt hatte, als ich hörte, was Hank da sagte, denn das war schon zu niedlich, ich wusste ja, dass ich das nicht so direkt weitererzählen konnte, aber für mich war klar, die beiden gehörten zusammen. Connor war ein wirklich entzückender junger Mann, ein attraktiver noch dazu, auf allen Ebenen und Hank schien mir jemand mit Lebenserfahrung und ich hatte noch nie diskriminiert, denn für mich war er absolut attraktiv, auf eine völlig andere Art und Weise wie Connor natürlich. Keine Sorge, ich bin schon wieder am Weg., meinte ich fröhlich und wandte mich dann an Hank, Es hat mich jedenfalls gefreut dich kennenzulernen, Hank, danke für die Gastfreundlichkeit. Pass gut auf Connor auf und sei nicht zu wild mit ihm. Ich zwinkerte ihm zweideutig zu, blieb aber sehr harmlos, denn ich hatte den Wink mit dem Zaunpfahl in Form von Connors kleiner Eifersucht schon verstanden, das hier war eine Party für zwei, nicht für drei. Ich machte schon einmal Anstalten zu gehen, indem ich nachdem Aktenkoffer griff.

#153 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 13.07.2020 06:25

avatar

Ich seufzte leise und schenkte mir noch ein Glas Whisky ein, während Skye sich schon abmarschbereit zu machen schien. War denn das alles mit Connor nicht schon kompliziert genug, auch in Einbezug meiner eigenen Gefühle mit denen ich mich doch nicht mehr hatte beschäftigen wollen? Sumo bemerkte die Aufbruchstimmung und stand auf um Skye mit seiner feuchten Nase anzustupsen und um Streicheleinheiten zu betteln. Ich sah unterdessen die blonde Frau mit einer hochgezogenen Augenbraue an, wollte sie denn meine ganze Ruhe zerstören? Du warst Connors Gast, du solltest ihm danken. Ich zuckte mit den Schultern und trank aus meinem Glas.

#154 RE: Hank's Haus von Connor 13.07.2020 17:05

avatar

O/T: Inhalt des Post wurde im Vorhinein abgesprochen.
Einen Blick warf ich Hank zu. Beim Scannen bemerkte ich wieder deutlich erhöhte Stresswerte. Zuvor wo er Skye ein Glas Whiskey angeboten hatte war er noch deutlich entspannter gewesen. Hank stört Skyes höfliches Verhalten. Stört Hank mein höfliches Verhalten? Selbstverständlich hatte er meine mechanische Höflichkeit nicht als angenehm empfunden. Inzwischen hatte ich auch eine bessere Vorstellung warum. Aber seine Stimmung gerade erschien mir eher plötzlich um geschwankt. Menschen waren noch immer sehr komplex. Ich beschloss die beste Aktion war Skye nach draußen zu begleiten. "Lass mich dir den Koffer abnehmen." Ich griff nach dem Koffer und hob ihn hoch. Begleite Skye zu ihrem Auto. "Das ist das Mindeste was ich tun kann." Ich öffnete die Tür. Und hielt sie für die blonde Frau offen.
Nach dem Skye durch die Tür gegangen war begleitete ich sie noch das Stück zu ihrem Auto. Ich achtete darauf wohin sie ging. Schließlich kannte ich den genauen Standort nicht. Und in ihrem Akten war kein Fahrzeug registriert. "Hank ist ein… Interessanter Charakter. Ich hoffe der Besuch war angenehm für dich." Ich scannte Skye noch ein Mal. Und zog meine Augenbrauen zusammen. Ihre Werte waren ganz und gar nicht gut. Stresslevel erhöht. Erhöhte Temperatur. Niederer Blutdruck. Ich wusste nicht wie es dazu gekommen war. Und was der Auslöser gewesen sein könnte. "Ist alles in Ordnung bei dir? Deine ganzen Werte befinden sich außerhalb des normalen Bereichs." Ich suchte mit meinem Sozialmodul nach Hinweisen auf ihren emotionalen Zustand. Und ließ den Scan weiter hin laufen.

#155 RE: Hank's Haus von Skye Parker 13.07.2020 17:50

avatar

Mein Lächeln blieb ungestört, während ich mich umdrehte, Sumo über den Kopf streichelte, und dann Connor einen charmanten Blick durch meine Wimpern hindurch zuwarf, der meinen Koffer für mich trug, bevor ich ihm mit schwingenden Hüften folgte, aus der Tür und dem Haus hinaus und dann in Richtung meines Van aufbrach. Ich blinzelte etwas überrascht, als er zu sprechen begann, denn meine Gedanken drohten gerade schon wieder Richtung Yuuki und dann vielmehr in Richtung meines Dads abzudriften. Oh, der Besuch war ganz wunderbar, Sweetheart, mach dir um mich da keine Sorge-, doch bevor ich meine übertriebene Fröhlichkeiten noch zuende spielen konnte, hatte mich Connor wohl bereits durchschaut, vor Zahlen konnte man nicht davonrennen, ich als Expertin im Feld der Computertechnik wusste das nur zu gut. Ich schluckte einmal und setzte dann schnell wieder mein charmantes Lächeln auf, Natürlich, alles in bester Ordnung, ich hatte nur einen etwas stressigen Tag. Honey, zerbrich dir darüber nicht dein hübsches Köpfchen. Ich öffnete die Seitentür meines Vans schon einmal.

#156 RE: Hank's Haus von Connor 13.07.2020 21:16

avatar

Meine LED begann gelb zu blinken. In ihrem Körper spielten sich deutliche chemische Imbalances ab. Wie bei Hank als wir damals das Gespräch bei der Parkbank gehabt hatten. Und doch zeigte sich Skye nicht aggressiv. Oder abweisend. Sondern fröhlich. 'Lachen ist eines der wichtigsten angeborenen emotionalen Ausdrucksverhalten des Menschen ... sozialer Konflikte und zur Festigung sozialer Beziehungen; ein Abwehrmechanismus gegen spontane Angstzustände.' "Selbstverständlich." Trotzdem beschloss ich ihren Wunsch zu akzeptieren. Auch wenn ich den Scanner weiter hin laufen ließ. Spontane Angst-Zustände konnten Vieles bedeuten. Doch in den meisten Fällen nichts Positives für die Gesundheit von Menschen. "Dann hoffe ich das du morgen einen besseren Tag haben wirst." Ich stellte den Koffer in den Van. Und zögerte dann ein paar Sekunden. Bevor ich schließlich einen Schritt nach vorne trat. Und meine Arme um Skye legte. Die Umarmung war etwas awkward. Gewöhnungsbedürftig. Skye war anders zum Umarmen als Hank. Sie war kleiner und schmaler. Ich nahm hier beinahe eine vollkommen unterschiedliche Position ein. Aber nicht auf eine schlechte Art. "Danke. Noch ein Mal für alles." Mein Tonfall war leise. Ich bemühte mich Anteilnahme zu zeigen. Auch wenn ich über ihren genauen Zustand nichts wusste. Bevor ich sie nach ungefähr 3.21 Sekunden wieder los ließ.
"Auf Wiedersehen Skye." Ich lächelte sie an. Und kehrte dann um um den Weg wieder zurück zu gehen. Bei dem Haus angekommen öffnete ich die Tür. Und trat zurück in den Raum. Ich schloss die Tür präzise hinter mir. Meine LED drehte sich weiterhin gelb. Ich verarbeitete die Informationen von der vorigen Situation. Und nahm wir vor Skye in nächster Zeit wieder zu kontaktieren. Wann die richtige Gelegenheit dazu kam. Ich würde die Situation jedenfalls in Beobachtung behalten. Menschen waren komplex. Aber ich hoffte sie verstehen zu können. Ihre Vitalwerte waren mehr als bedenklich gewesen. Meine eigenen Probleme vollkommen in den Hintergrund gedrängt. Ich wollte erfahren was mit der blonden Frau los war. Sie war so fröhlich. Doch nicht alles davon war echt.

#157 RE: Hank's Haus von Skye Parker 13.07.2020 21:36

avatar

Einen Moment fror ich regelrecht in meinen Bewegungen ein, bevor ich meinen Körper fallen ließ und meinen Kopf kurz in Connors Brust vergrub, ein oder zwei Tränen fielen aus meinen Augen, doch ich wischte sie schnell weg, als er sich wieder von mir löste, denn ich konnte einfach nicht anders, als kurz an meinen Vater zu denken. ich räusperte mich und stieg mit einem beinahe zittrigen Danke und bis bald, Connor. schnell in meinen Van, bevor ich die Tür hinter mir schloss und schnell vor meinen Gefühlen und vor allem der Realität entfloh.

return Skye's Van

#158 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 14.07.2020 06:23

avatar

Skye und Connor traten nach draußen und ich blieb am Küchentisch sitzen, den Blick auf mein Glas gewandt, die Gedanken ganz wo anders. Ich wusste nicht so recht etwas mit Connors Geständnis anzufangen, denn es konnte sehr leicht sein, dass er einfach nur etwas durcheinander brachte, immerhin waren Gefühle für ihn noch sehr neu und eigentlich war das ja auch die logischste Lösung. Ich hasste es, dass mein Herz hoffnungsvoll schneller schlug, ich wollte keine Hoffnung haben, wann lief denn je irgendetwas so wie ich es wollte? Zudem, selbst wenn es wahr wäre, warum auch immer, es würde ja sowieso nichts werden, ich wollte niemanden an mich heran lassen und das aus gutem Grund. Connor musste möglichst rasch auf eigenen Beinen stehen, irgendwie, ich würde nicht mehr lange hier sein um ihm zu helfen. Vielleicht konnte er später ja zu Skye gehen oder Jeffrey kümmerte sich um ihn. Letzterer würde auch Sumo abbekommen, wenn ich tot war. Ich bemerkte nicht, wie Connor wieder zurück kam, er schloss die Tür ja auch sehr leise, Sumo hingegen lief ihm entgegen.

#159 RE: Hank's Haus von Connor 14.07.2020 17:27

avatar

Die Verabschiedung von Skye hatte sich nicht richtig angefühlt. Ich konnte meinen Finger nicht genau darauf legen. Aber diese ganzen Sachen mit den Gefühlen waren auch noch sehr neu. Ich aktualisierte alles was ich über die blonde Frau wusste. Und registrierte erst jetzt den nassen Fleck vorne in dem Pullover den ich trug. Skye hat geweint? Ich wusste das Weinen ebenfalls ein Anzeichen für emotionalen Stress war. Doch ich hatte ihr nicht helfen können. Die Umarmung hatte allerdings meiner Messung nach einen positiven Effekt gehabt. Ich wünschte mir das es ihr bald besser ging. Aber ich konnte es auch nicht genau bestimmen was nicht mit ihr stimmte.
Hank saß noch am Küchentisch. Ich kniete mich nieder und streichelte Sumo. Meine LED drehte sich gelb. Ich musste Dinge verarbeiten. Erst nach ein paar Sekunden – in denen ich in der Tür gestanden war – sah ich zu ihm. Er wirkte ebenfalls wie Skye nachdenklich. Ich fragte mich ob es da einen Zusammenhang gab. Tatsächlich zeigte Hank manchmal ähnliche Werte. Menschen wollten offenbar ungern über ihren mentalen Zustand sprechen. Im Police Department waren mir diese Dinge ebenfalls auf gefallen. Vor allem im Pausenraum. Aber damals hatte ich noch nicht die Freiheiten gehabt darüber langfristig nach zu forschen. Ich sah kurz noch ein Mal zu dem nassen Fleck an meiner Brust. Bevor ich mich erhob und einen Schritt auf Hank zu machte. Und vorsichtig meine Stimme hob. "Ist alles in Ordnung Hank?"

#160 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 14.07.2020 18:41

avatar

Ich zuckte kaum merklich zusammen, als Connors Stimme die Stille durchschnitt, ich hatte nicht bemerkt, dass er schon zurück gekommen war, entsprechend überrascht war ich nun auch, als ich aus meinen Gedanken gezogen wurde. Ich drehte mich halb zu Connor und musterte ihn einige Sekunden lang. Es fiel mir manchmal schwer zu erkennen was Connor dachte, er brauchte noch Übung um sich beim zeigen seiner Gefühle leichter zu tun, vielleicht würde er das aber auch nie können, es gab ja auch Menschen denen das schwer fiel. War schon schlimmer. Ist bei dir alles okay?

#161 RE: Hank's Haus von Connor 17.07.2020 16:57

avatar

'War schon schlimmer.' Hank war noch nie ein richtiger Optimist gewesen. Aber in dieser Situation wirkte er beinahe abwesend. Ich legte meinen Kopf schief. Und zog die Augenbrauen zusammen. "Viel versprechend." Meine Aussage war neckend gemeint. Mit einem gewissen Grad Ironie. Ich hoffte sie würde Hank etwas aufmuntern. Allerdings stellte er mir auch sofort die Gegenfrage. Es war für mich nicht einfach zu beschreiben was ich fühlte. Auch wenn die Verwirrung mir buchstäblich ins Gesicht geschrieben stand. Meine eigenen Gefühle zu beschreiben war manchmal schwierig. Sie zu zeigen auch. Aber noch konnte ich beschreiben was ich fühlte. Während ich die vorherige Situation mit Skye immer wieder abspielte. Aber ich konnte keinen besseren Weg berechnen.
"Nur verwirrt." Ich zog meine Augenbrauen noch ein Stück fester zusammen. Und sah dann kurz zum Fenster hinaus. Doch Skyes Van war bereits verschwunden. Und sie in ihm. "Ich habe sie zum Abschied umarmt und sie fing dabei möglicherweise an zu weinen." Es gab eine Reihe an psychischen und physischen Konditionen die Faktoren spielen könnten. Sowie traumatische und andere Erfahrungen. Selbstverständlich bezog ich auch mein eigenes Verhalten in meine Berechnungen mit ein. Ich wollte das es ihr wieder besser ging. Es war schwierig gewesen das in diesem kurzen Moment zu formulieren. Eventuell hätte ich schneller sein müssen. Aber ich war hier noch in sehr neuen Territorium. "Ich hoffe ich habe nichts falsch gemacht."

#162 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 17.07.2020 23:06

avatar

Ich zog einen Mundwinkel hoch, zu einem halbherzigen Lächeln, und lauschte dann Connors Worten, als er versuchte seine Gefühle in Worte zu fassen, was für ihn sicherlich eine gute Übung war. Ich runzelte leicht die Stirn und schenkte mir noch einmal Whisky nach, ehe ich meinen Teil zum Gespräch beitrug. Wenn sie sich nicht gewehrt hat kanns nicht so falsch gewesen sein. Vielleicht hatte sie einfach einen schweren Tag.

#163 RE: Hank's Haus von Connor 02.08.2020 20:57

avatar

Meine LED drehte und drehte sich. Ich begann in der Küche auf und ab zu gehen. Wie damals bei unserem Gespräch bei der Parkbank. Ich hatte schon alle möglichen Ursachen analysiert. Nicht alle Ausgänge davon fielen besonders positiv aus. "Mein Sozialmodul suggeriert eher eine größere Ursache." Ich blieb schlussendlich dann doch stehen. Näher bei Hank als ich zuvor gewesen war. Beinahe direkt vor ihm. "Ich hoffe sie erholt sich."
'Vielleicht sollten wir später darüber reden.' Ich hätte es auch gar nicht vergessen können. Außer ich hätte diese Daten gelöscht. Auch eine interessante Frage ob mir das als Abweichler nun sogar freiwillig möglich wäre. Zweifelsfrei ein Luxus den Menschen nur sehr indirekt hatten. Ich sah zu Hank. Meine LED wieder gelb. Dieses Mal blinkte sie. Ich spürte diese aufsteigende Nervosität. Mein Stresslevel stieg wieder etwas an. Ich hatte Hank als 'attraktiv' bezeichnet. Laut Skyes Beschreibung hatte es meinem Urteil nach auf ihn zu getroffen. Aber trotzdem hatte er darüber mit mir sprechen wollen. Bisher waren unsere ernsteren Gespräche nicht immer positiv verlaufen. Aber das bedeutete nicht das diese Situation den selben Ausgang haben musste. "Du wolltest mit mir noch über etwas sprechen?" Ich zog die Augenbrauen zusammen. Und steckte meine Arme in die Taschen des Pullovers den ich trug. Ich hatte bisher meine neue Kleidung noch nicht angezogen. Es löste noch immer ein positives Gefühl bei mir aus wenn ich Hanks Kleidung trug. Aber darauf konnte ich mich gerade in dieser Situation nicht konzentrieren.

#164 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 03.08.2020 08:29

avatar

Vielleicht tut sie das. Es gab Dinge über die man nicht hinwegkam und es gab Menschen, denen so etwas ohnehin schwerer fiel. Es gab aber natürlich auch das Gegenteil, die jenigen, die alles quasi einfach beiseite wischten, doch ich wusste nicht wie das bei Skye war. Ich schnaubte leise, als Connor weiter sprach und trank wieder aus meinem Glas. Von wollen kann keine Rede sein, aber ich habe die Befürchtung, dass du etwas verwirrt bist.

#165 RE: Hank's Haus von Connor 03.08.2020 17:39

avatar

Hank gerade verwirrte mich in meinen Augen. Er hatte zuvor gemeint ich hätte nichts Falsches gesagt. Aber auch wenn er nicht darüber sprechen wollte, wollte er etwas klar machen. Verwirrt. Nun – zumindest nun war ich verwirrt. Und meine Verwirrung machet ich auch gleich körperlich deutlich. Ich legte meinen Kopf schief. Und zog meine Augenbrauen zusammen. Ich hatte das bereits vor der Abweichung getan. Und würde es auch nie abgewöhnen. "Bitte erläutere. Warum verwirrt?" Mein Tonfall hatte von unsicher auf neugierig gewechselt.
Skye hatte von ästhetisch, sexuell und romantisch gesprochen. Ich war noch sehr neu was Gefühle anging. Aber so wie sie sie beschrieben hatte. Und die Beschreibungen die ich kurz nachgeforscht hatte in der Datenbank. So schien alles in einer Art Kombination auf Hank zu zutreffen. Selbstverständlich würde ich mir anhören was er dazu zu sagen hatte. Aber er hatte mir auch bereits gesagt das er meine Gefühle mir nicht vorschreiben konnte. Und das ich sie selbst erforschen sollte. Es war nicht einfach. Aber ich war gespannt was genau Hank zu dieser Sache zu sagen hatte. Möglicherweise war ihm so eine Beschreibung unangenehm. Ich konnte unser Gespräch über die Augenfarben hinzu ziehen. '…jetzt auch in so einem Kontext kann das wer ganz schnell anders aufnehmen als du glaubst.' Aber dennoch hatte er auch gemeint das es nicht falsch gewesen war was ich gesagt hatte.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz