Seite 22 von 38
#316 RE: Hank's Haus von Connor 25.04.2021 17:24

avatar

Eine kurze Sekunde sah ich zwischen dem Detective und Hank sehr amüsiert hin und her. Ob unterbewusst oder nicht – Menschen hatten viel Wissen unterbewusst gespeichert – die beiden standen sich wieder ein Mal näher als gedacht. Er hatte beinahe die selben Worte verwendet wie Hank damals bei unserer ersten Begegnung in der Bar. Nachdem ich ihm noch einen Drink bestellt hatte – um ihn dazu zu überreden mit mir gemeinsam doch zum Tatort zu gehen – er hatte sehr abweisend reagiert zu Beginn. 'Sieh dir das an, das Wunder der Technologie. ...mach einen Doppelten daraus.' Allerdings ließ ich das selbstverständlich trotz meines Amüsement nicht einfach auf mir sitzen. "Mehr als dein Kopf." Ich hatte meine Worte an ihn damals sehr ernst gemeint. Ich würde unsere 'Bromance' weiter fortführen. "Und zu deiner Information er besteht auch nicht auf Plastik. Ich würde mich nicht so blamieren… Gavin" Seinen Namen sprach ich mit besonderem Nachdruck aus. Er mochte es mir eigentlich nicht erlaubt haben ihn beim Vornamen zu ändern – aber wir waren nicht auf der Arbeit – und niemand konnte mich hier nach kontrollieren. Früher hätte ich keine andere Wahl gehabt als ihn höflich an zu sprechen. Nun sah das allerdings anders aus.
Ohne auch nur eine kleinste Verzögerung kam ich der stummen Bitte von Hank nach. Ich ergriff seine Hand und ließ mich einfach direkt in seinem Schoß nieder. Ich achtete darauf dabei nirgends zu sitzen wo er verletzt worden war und setzte mich deswegen so hin das ich hauptsächlich eher nur meine Beine über seinen Schoß legte. Zum Glück konnte ich mein Gewicht sowieso ohne Probleme selbst halten. Dafür kuschelte ich mich umso mehr an seine nicht verletzte Seite. Ich tat es zum Einen – weil ich mich tatsächlich nach körperlicher Nähe sehnte immerhin fühlte ich mich nicht auf der Höhe mein System war komprimiert – aber zum Anderen auch um dem Detective einen sehr heraus fordernden Blick zu zu werfen. Bestelle Pizza. Ich hörte sofort darauf was Hank zu sagen hatte. Ich nickte also und suchte in wenigen Millisekunden nach einem Lieferdienst und einer Pizzeria mit den besten Bewertungen – dem niedrigsten Preis – und dafür der besten Qualität. Ich nickte Nines kurz zu der die gesamte Situation ebenfalls sehr amüsiert zu beobachten schien. "Was für eine Pizza?" Bei Hank hatte ich allerdings bereits eine vorgerechnete Vermutung. Ich sah zuerst Hank – mit einem liebevollen – und dann Gavin – mit einem sehr neutralen Gesichtsausdruck an. Als wollte ich ihn extra provozieren. Was ich natürlich niemals getan hätte. Immerhin saß ich hier unter erschwerten Bedingungen ganz hilflos im Schoß von Hank.

O/T: Nines bitte 1x überspringen.

#317 RE: Hank's Haus von Gavin Reed 25.04.2021 23:20

avatar

Connor wurde auch immer frecher und frecher, zugegeben, er war noch immer so einschüchternd wie ein kleiner, flauschiger Welpe, aber dazu hatte er ja seinen Dobermann von einem Bruder und Hank, der konnte mich zwar mal, aber ich wusste, er konnte auch einiges austeilen. Besonders, wenn er zur Waffe greift. Ich ermahnte mich, jetzt nicht auf diesen gefährlichen Gedanken einzugehen, ansonsten kam ich wieder in eine wütende Abwärtsspirale, und bekam stattdessen schon einmal einen richtig roten Kopf, während ich Connor zuhörte, wie er mich dann auch noch beim Vornahmen nannte, das war ja schlimmer als der Kommentar mit der Bromance mitten im Revier. Halt die Klappe, du verdammtest Stück Pla- Scheiße., grummelte ich wütend, ich fing mich gerade noch ab, um ihn nicht noch einmal als "Plastik" zu bezeichnen, ansonsten würde sich diese Blechdose sicherlich sehr bestätigt fühlen, und murmelte dann, Pizza Hawaii. Verwirrt starrte ich auf mein Intercom, bevor ich zu tippen begann, auf die Jinder-Benachrichtigung hin, Joker, wer hätte es erwartet? Was für ein Pisser, ich schnaubte amüsiert und schickte ihm daselbe Selfie, das ich Tina im Krankenhaus geschickt hatte.

#318 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 26.04.2021 20:37

avatar

Ich legte meinen gesunden Arm um Connor, als dieser meiner Bitte nachkam und sich auf meinen Schoss setzte, zumindest so halb. es war sehr beruhigend ihn so dicht bei mir zu wissen, vor allem jetzt, wo es ihm selbst nicht so gut zu gehen schien. Ich hoffte er würde wieder werden. Ich warf gavin einen bösen Blick zu, als dieser schon wieder meinen Partner beleidigte, befand unsere jetzige Position allerdings viel zu gemütlich um sie dafür aufzugeben, Gavin selbst einen Tritt zu verpassen. Für mich eine Pizza Diavola. Ich lehnte mich etwas mehr zu Connor und musterte eingehend sein gesicht, als könnte ich darin den Grund für seine Gleichgewichtsprobleme erkennen. Wie fühlst du dich Con?

#319 RE: Hank's Haus von Connor 27.04.2021 21:47

avatar

Überlegen grinste ich den Detective eine kurze Sekunde an. Er hatte es beinahe wieder gesagt. Plastik. Eines seiner Lieblingswörter. Allerdings stand er damit Hank nichts nach. Die beiden hatten mir ungefähr die selben Wörter bereits an den Kopf geworfen. Selbst wenn sie es niemals zugeben würden – sie hatten sehr ähnliche Verhaltensweisen – beinahe wie Nines und ich. Wir waren beide grundverschieden. Allerdings dennoch Brüder. Auch wenn die Verbindung zwischen Hank und Gavin wohl definitiv nicht brüderlich war. Eine reine Feindschaft verband sie ebenfalls nicht. Ich hatte nicht herausfinden können warum sie sich so zerstritten hatten. Nines hatte auch keinerlei Ahnung davon. Im Revier herum zu fragen hatte ich bisher nur Officer Miller. Doch dieser wusste laut eigener Aussage von nichts. Er hatte nur erklärt das die beiden früher durchaus zusammen gearbeitet hatten als Gavin noch Officer und Hank noch Detective gewesen war. Pizza Hawaii. Pizza Diavolo. Innerhalb weniger Mikrosekunden war die Bestellung aufgegeben und verwaltet. "Lieferzeit: 10,239 Minuten." Eine genauere Angabe gab der Lieferdienst nicht. Diese Übergenauigkeit hatte ich immer noch an mir. Und ich würde sie wahrscheinlich auch nicht loswerden. Zahlen waren für Androiden eine deutlich genauere Sache als für Menschen.
Mein Blick wanderte von Nines – der noch immer etwas amüsiert war – zu dem Detective – der mit seinem Intercom nun schwer beschäftigt war – wieder zu Hank. Dieser musterte mein Gesicht eingehend und ich lächelte ihn sanft an. Ich wollte nicht das ich ihm Sorgen bereitete. Aber ich hatte trotzdem eine Kugel durch die Schulter kassiert. Nicht das ich nicht bereit wäre alles für ihn zu riskieren. Aber mein System hatte trotzdem einen kleinen Schock erlitten. Besonders weil ich mich geweigert hatte mich versorgen zu lassen bis Hank und Gavin im Krankenhaus versorgt gewesen waren. Erst dann hatte ich Skye verständigt. "Besser." Ich lehnte mich zu ihm vor und kuschelte mich noch etwas mehr in seine unverletzte Seite. "Ich werde mich in die Stasis schalten müssen damit mein System wieder richtig ausbalanciert werden kann. Aber nach dem nächsten Stand-By wird wieder alles in Ordnung sein. Versprochen." Ich erklärte ihm meinen Status. Er sollte wissen das ich wirklich wieder vollkommen in Ordnung sein würde sobald ich mich ein Mal ordentlich in den Stand-By Modus hattet schalten können. Ich blieb hier damit ich bei Hank sein konnte – denn nun war es an mir ihn zu mustern – und auch nach zu fragen. "Wie fühlst du dich?"

O/T: Nines bitte 1x überspringen... ;)

#320 RE: Hank's Haus von Gavin Reed 27.04.2021 23:10

avatar

Als wäre dieser Android zusammen mit Hank nicht schon mein schlimmster Alptraum gewesen, kaum einen Tag auf dem Revier und schon gemochter als ich, obwohl er eine fucking Maschine war. Ich sah zu Nines und korrigierte mich schnell in Gedanken, immerhin hatte ich sie dieses Mal nicht ausgesprochen, ich wusste inzwischen, es war komplizierter als das. Ich wusste viel noch nicht. Also grummelte ich leise und versuchte Connor und Hank's Geschwafel auszublenden, während ich fröhlich auf meinem Intercom herumdrückte. Plötzlich bekam ich allerdings von einem meiner Matches, Connors technikbegabte Freundin, die gerade schon kurz im Krankenhaus bei uns aufgetaucht war, ein ziemlich anzügliches Bild zugeschickt. Ich verschluckte mich an meiner eigenen Spucke und begann zu husten, während ich das Bild so schnell wie möglich wieder wegdrückte und dann noch schneller eine Antwort schrieb, bevor ich aus der App wieder rausging. Gleich daraufhin las ich die neuesten Nachrichten, die meine Laune auch nicht unbedingt besser machten, da ich sofort an meinen One-Night-Stand mit Joker denken musste. Wobei, er war ganz okay, vielleicht konnten wir ja mal auf ein Bier gehen. Ich saß unten vor den anderen, ich hoffte mal, vor allem das Bild hatte niemand gesehen sonst.

#321 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 28.04.2021 16:46

avatar

Gavin sollte zumindes was mich anging Glück haben, denn mein Blick war im Moment ganz und gar auf Connor fixiert, der mir erklärte was Sache war. ich war nun etwas beruhigter, aber natürlich immer noch besorgt. Sollte ich es denn nicht sein? Es war immerhin mein Partner, der verletzt worden war und jetzt mit den Folgen kämpfte, völlig egal, dass ich auch nicht besser dran war. Okay. Wenn du das machen willst, sagst du es mir dann? Meinetwegen könnte er sich auch jetzt in den Stand-By Modus begeben, ich würde schon auf ihn aufpassen. Nicht, dass ihm in einem Haus voller Cops viel passieren konnte, auch wenn zwei von drei angeschlagen und einer von ihnen ein richtiger Sack war. Ob ich damit nun mich oder Gavin meinte sei mal so dahin gestellt. Ich rümpfte bei Connors Frage leicht die Nase und lächelte ihn schief an. Ich werds überleben, ich hatte schon Schlimmeres.

#322 RE: Hank's Haus von Connor 29.04.2021 21:45

avatar

Selbstverständlich bekam ich mit was in meiner Peripherie passierte. Demnach bemerkte ich auch das unser liebster Detective zu husten begann. Jedoch konnte ich von meiner Position aus nur erahnen was er auf seinem Intercom tippte. Also ließ ich meine Peripherie auch meine Peripherie bleiben und versuchte nicht weiteres heraus zu finden. Ich beschloss demnach mich damit nicht weiter zu befassen und konzentrierte mich stattdessen wieder vollkommen auf Hank. Er wirkte weniger gestresst – was sicherlich gut für seine Heilung war – aber noch immer etwas besorgt. Ich war allerdings auch noch immer genau so besorgt um ihn. "Ich werde es dir sagen. Aber ich möchte auch gerne bei dir bleiben." Ich wusste das ich mich jederzeit in den Stand-By Modus schalten konnte. Aber ich konnte nicht anders als bei Hank bleiben zu wollen. Selbst wenn ich jederzeit wieder 'erwachen' konnte. Es fühlte sich richtiger an für ihn 'wach' zu bleiben. Selbst wenn es wirklich unlogisch war. Aber Gefühle waren eben nicht immer logisch. Ein Grund warum ein Abweichler zu sein auch nicht immer besonders einfach war.
"Soll mich das beruhigen?" Ich musterte Hank mit einem leichten Lächeln und legte dann meinen Kopf schief. Die Tatsache das ihm schon Schlimmeres passiert war wirkte bei ihm – das mit schon Schlimmeres zugestoßen war – schließlich auch nicht besonders beruhigend. Aber ich konnte verstehen was Hank damit sagen wollte. Ich hatte auch bereits Schlimmeres überlebt und würde das auch überleben. Aber ich wollte nicht das Hank nur überlebte. Ich wollte ihm alles bieten damit es ihm auch wirklich gut ging. "Du bist mir wirklich wichtig Hank." Es war mir vollkommen egal ob der Detective – Gavin – das ebenso mit hören musste. Er schien sowieso nun mit seinem Intercom schwer beschäftigt und ich blickte Hank sanft an. Gerade wollte ich noch etwas sagen – als auch schon die Klingel ertönte – unsere Pizza-Bestellung musste bereits eingetroffen sein. Sofort aktualisierte sich mein HUD: Öffne die Tür Ich zögerte jedoch eine Sekunde mich zu erheben – während ich versuchte mich darauf gefasst zu machen – denn auf zu stehen war noch anstrengender als sich zu setzen mit einer schlechten Balance.

#323 RE: Hank's Haus von Nines 29.04.2021 21:50

avatar

Die meiste Zeit hatte ich da gesessen und die Situation – meistens amüsiert – schweigend beobachtet. Jedoch bemerkte ich ein Aufblinken aus dem Intercom von Gavin und seine Reaktion die daraufhin folgte. Sofort scannte ich sein Intercom – ohne auch nur einen Überlegung an seine Privatsphäre – während zugleich ein vollkommen neues Gefühl in mir aufflammte. Jinder // Dating-App // Registriert unter: Gavin. Ich hatte keinerlei Ahnung das ich überhaupt zu solchen Gefühlen fähig war. Denn ich hatte sie bisher in keinem solchen Rahmen verspürt. Dating-Apps war etwas das Menschen nutzen um andere Menschen kennen zu lernen. Manchmal für Freundschaften, einmalige Angelegenheiten oder zum ernsthaften Dating. Jedoch hatte Gavin gerade ein Bild von einer der Personen – mit denen er schrieb erhalten – die ich tatsächlich auch aus dem Krankenhaus wieder erkannte. Sie war gekommen um Connor zu helfen mit seiner Verletzung. Parker, Daisy Skyler. Geboren: [Error: KEIN GEBURTSDATUM GEFUNDEN] // [Error: KEINE BETÄTIGUNG GEFUNDEN] Vorstrafen: Keine. Nun – in meinem Fehler meiner Beurteilungskünste – wusste ich jetzt das Gavin offenbar Interesse an dieser Frau hatte. Ich konnte auch ebenfalls die Nachrichten lesen die von den beiden Parteien kamen. Meine komplette Körperhaltung veränderte sich als würde ich gleich meinen Combat-Analyse-Modus aktivieren müssen.
Eigentlich war es ein recht angenehmes Gespräch. Einige Sätze waren mit Anspielungen gefüllt, andere waren vorwärtsgerichteter und beschrieben genauer was jede Partei zu bieten hatte. Ich sah rot – genau wie meine LED – die blinkte und lernte meine bisher stärkste Emotion kennen. Sie überlastete beinahe meine Prozessoren – wenn Blicke töten könnten – wäre der Monitor von dem Intercom von Gavin jetzt tot. Ich sah durch das gesamte Protokoll und ignorierte jede Warnung das es 'falsch' oder eine 'Verletzung der Privatsphäre' sei. Beinahe hätte ich erleichtert geseufzt – aber ich hielt mich nur zurück – die Sache ging offenbar gerade einen halben Tag. Er hatte sie also noch nicht bereits vor dem Krankenhaus gekannt. Sie schien auch nicht die einzige Person zu sein mit der er auf dieser App kommunizierte – auch wenn ich die Anzahl der anderen Chats nicht in einem Scan ausmachen konnte. Dafür hatte Gavin zu schnell reagiert. Die Türklingel ertönte. Ich wurde aus meinem Bann gerissen – meine LED plötzlich wieder ein kühles, berechnendes Blau – und ich sah zu Connor. Nimm Connor seine Arbeit ab. "Bleib nur sitzen Bruder. Ich gehe." Ich erhob mich also und kehrte mit zwei Pizza-Kartons zurück. In dem einen war die Pizza Hawaii und in dem anderen die Pizza Diavolo. Ohne zu zögern trat ich zuerst an Gavin heran und ließ den dampfend heißen Karton mit der Pizza Hawaii darin in seinen Schoß fallen. "Hier bitte." Ich sprach mit einem gefährlichen Unterton – während ich Gavin direkt anstarrte – als würde ich ihn zu etwas heraus fordern. Dann überreichte ich auch noch Hank höflich seinen Karton. Bevor ich mich betont langsam wieder hinter Gavin setzte.

#324 RE: Hank's Haus von Gavin Reed 29.04.2021 22:22

avatar

Etwas genervt verdrehte ich die Augen, als ich Skye's nächste Nachricht las und wurde dann direkt etwas verlegen, als ich die nächste von einem meiner anderen Matches, Gilbert las, denn so offensiv war wirklich schon lange nicht mehr mit mir, und dann auch noch von zwei Geschlechtern, geflirtet worden, ich war irrsinnig schlecht darin Komplimente anzunehmen, es war nun einmal nicht gerade das, was ich gewöhnt war. Ich tippte also eine Antwort zurück, während die Pizza offensichtlich eintraf und Nines sich darum kümmern wollte. Ah, fuck, Nines das ist heiß, verdammt!, fluchte ich und starrte ihn etwas verständnislos an, als er mir den heißen Pizzakarton direkt in den Schoß fallen ließ, Hank schien er allerdings von einer solchen Aktion verschont zu haben. Ich funkelte ihn böse an, aber verstand nicht ganz, was genau da vorging, also verdrehte ich die Augen und begann dann beleidigt meine Pizza in mich hineinzustopfen, denn verdammt, ich hatte Hunger.

#325 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 29.04.2021 22:40

avatar

Es kann dich beruhigen zu wissen, dass ich, trotz meines Alters, nicht wegen sowas sterben werde. Ich lehnte meinen Kopf näher zu Connors und gab ihm einen sanften Kuss auf die Schläfe. Du mir doch auch. Und du hast noch so viel vor dir von deinem Leben. Es läutete an der Tür und ich wollte bereits protestieren, dass Connor nicht aufstehen sollte, doch zum Glück sprang nines sofort ein und holte die Betsellung. Gavins Pizza ließ er in dessen schoss fallen, ich bekam meine so gereicht. Ich schnaubte amüsiert und balancierte meinen Kartin auf Connors Beinen, die über meinen lagen und versuchte gleichzeitig Sumos Schnauze wegzuschieben und zu Essen, da Sumo letztlich bei mir aufgab und seine nasse Schnauze stattdessen in Gavins Karton steckte, musste ich nicht lange kämpfen und konnte bald in Ruhe essen, denn mein Magen war auch ziemlich leer.

#326 RE: Hank's Haus von Connor 30.04.2021 21:30

avatar

Selbstverständlich wäre ich noch aufgestanden – ich hätte niemanden von den beiden Menschen aufstehen lassen – aber Nines sprang für mich ein. Seine LED hatte zuvor rot geblinkt. Ich hatte ihn sorgsam gescannt. Sein Stresslevel war außergewöhnlich hoch. Stresslevel: 78 Prozent. Ich wollte schon meine Bedenken äußern. Allerdings wurde ich dann von Hank abgelenkt. Dieser war froh darüber das ich nicht aufgestanden war. Ich war es allerdings auch. Ich wollte einfach bei Hank bleiben. Stasis empfohlen. Mein HUD blinkte um mich daran zu erinnern. Ich würde mich bald in die Stasis schalten – in den Stand-By Modus – aber zuvor wollte ich noch bei Hank bleiben. Ich war inzwischen so daran gewöhnt neben ihm zu 'schlafen' – auch wenn ich es niemals so oft brauchte wie es ein Mensch tat – das ich es auch gar nicht anders wollte. Mit Hank zu kuscheln war… wunderschön. So wie alles was wir zusammen oder manchmal eher miteinander taten. Ich lehnte mich vollkommen in den sanften Schläfen-Kuss hinein.
"Dankeschön Bruder." Ich lächelte zu meinem Bruder hoch. Während sich meine LED unregelmäßig drehte. Ich beobachtete sein Verhalten – vor allem sein Verhalten dem Detective gegenüber – genau. Allerdings konnte ich daraus nur eher ungenau Schlüsse ziehen. Die beiden taten im Revier schließlich auch oft sehr ähnliche Sachen. Wenn ich mich daran erinnerte was passiert war als er nach mir getreten hatte. Also sprach ich vollkommen normal als wäre es ein Versehen gewesen – auch wenn ich mir sicher war – das Nines nicht vollkommen zu solchen fähig war. "Die meisten Menschen empfinden Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius als unangenehm. Bekleidete und ruhende Menschen fühlen sich bei etwa 21 Grad am wohlsten." Ich ließ Hank seinen Karton auf meinen temperaturunempfindlichen Beinen balancieren und beobachtete ihn dann zufrieden wie er aß. Es machte mir keine große Freude dabei zu sehen wie viele Kalorien sich in dieser Pizza versteckten. Aber immerhin waren nun alle versorgt. Pizza Diavolo // 1440 kcal, Fett (18 g), Kohlenhydrate (57,2 g), Protein (21 g) // Wasser (51%), Salz (1,43 g). Marginal gesünder als sein liebster Hamburger von Chicken Feed. Ich würde es also durchgehen lassen.

#327 RE: Hank's Haus von Nines 30.04.2021 21:40

avatar

Wie eine unheilvolle Gestalt hatte ich meinen Platz auf der Couch direkt wieder hinter Gavin eingenommen. Ich beobachtete mehr als nur selbstzufrieden seine Reaktion. Mit einem beinahe schon teuflischen Gesichtsausdruck wandte ich mich Connor zu. Ich nickte als ob ich diese Informationen nicht selbst bereits in Erfahrung gebracht hätte. "Ich verstehe. Das nächste Mal werde ich es berücksichtigen." Tatsächlich hatte ich einfach rot gesehen. Nicht nur weil meine LED kurz diese Farbe angenommen hatte. Genauso vergönnte ich es Gavin das nun ein Hund versuchte seine Pizza zu stehlen. Ich wusste nicht wie ich mit diesen Gefühlen umgehen sollte – oder was genau für ein Gefühl es überhaupt war – aber es ließ mich wahnsinnig schnell Entscheidungen treffen. Zu schnell. Fehleranfällig. Ich mochte es nicht.
Zum Glück aller wurde ich in dieser Sekunde allerdings von meinem Interface abgelenkt. Eine Meldung blinkte in meinem HUD auf. EDI hatte sich bei mir gemeldet. Ich hatte seit unserer Kontrolle in der SWAPPER-Bar nichts dergleichen von ihr gehört. Allerdings las ich ihre Nachricht mit großen Interesse. Sofort antwortete ich ihr. Ich spürte das ich mich tatsächlich darauf freute wieder ein Mal mit einem anderen Androiden außer Connor ausführlicher sprechen zu können. Noch dazu war EDI eine K.I. Sie hatte mein größtes Interesse. Und das nicht nur weil Amanda eine gewesen war. Oder noch immer war. Amanda – Standort? Sie konnte sicherlich neue Einwürfe einbringen – Connor und ich waren uns da oft zu ähnlich – also nahm ich ihr Angebot sich am Freitag zu treffen sofort an. Bis dahin würden die beiden Menschen sicherlich in der Lage sein alleine zurecht zu kommen. Ich lächelte nur noch selbst zufriedener in mich hinein. Diese Nachricht war genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen.

#328 RE: Hank's Haus von Gavin Reed 01.05.2021 19:56

avatar

Fucking Blechbüchsen., grummelte ich, als Connor wieder etwas erklärte, das so verdammt offensichtlich schien, dass ich ihm am liebsten den Mund zugeklebt hätte, aber vermutlich hätte er es dann aufgeschrieben oder einen anderen schrecklichen Weg gefunden mit uns zu kommunizieren, Androiden waren ja sooo intelligent. Ich verdrehte die Augen, als plötzlich eine nasse Hundeschnauze in meinem Pizzakarton herumsuchte und für einen kurzen Moment vergaß ich vollkommen, was in den letzten Jahren alles passiert war. Ich hatte Sumo das letzte Mal richtig gesehen, als ich zum Abendessen bei Hank und seiner Familie eingeladen worden war, was bereits eine Ewigkeit her war. Ich war noch jung gewesen, grün hinter den Ohren und... glücklicher. Darüber endlich von der Straße runter zu sein, einen Job gefunden zu haben und einen Mentor zu haben. Oder eher zwei. Jeffrey Fowler und... fucking Hank. Sumo! Aus!, protestierte ich zuerst und schnaubte tatsächlich belustigt, während ich seine Schnauze zur Seite schob, doch im nächsten Moment realisierte ich auch schon, an was es mich erinnerte. Eben diese Zeit, die Zeit vorher, bevor Cole gestorben und alles den Bach hinuntergegangen war. Fuck. Anstatt es aber zu verarbeiten, drehte ich mich zu Hank um und fauchte, wie eine wütende Katze, Kannst du deinen Drecksköter nicht erziehen? Ich sah auch gleich zu Nines, der hinter mir saß und blöd lächelte, zumindest war es sicherlich blöd, deswegen hatte auch mein Herz begonnen plötzlich schneller zu klopfen ganz genau, alles nur Pisser um mich herum, die ich kein Stück leiden konnte. Was lächelst du schon wieder so blöd? Freust du dich über mein Leiden?

#329 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 01.05.2021 20:45

avatar

Ich schnaubte amüsiert über connors Erklärung an Nines, die dieser ohne Zweifel selbst schon gewusst hatte, offensichtlich hatte er Gavin für irgendetwas bestrafen wollen mit dem heißen Karton, wa sgenau das war, war mir zwar ein Rätsel, aber er würde schon seine Gründe haben. oder auch nicht, verdient hätte er es in jedem Falle. Ich wollte auch nichts dazu sagen, ich wollte gar nichts zu Gavin sagen. Punkt. Dann allerdings wagte er es Sumo zu beleidigen. Sumo, den liebsten Hund den es auf der Welt gab. Sumo, der Gavin trotz all der Zeit nicht vergessen hatte und ihn immer noch als Freund sah. Okay, das reichte, niemand beleidigte meinen Hund. Wie hast du ihn gerade genannt du kleinschwanziger Wixer? Es tat zwar weh mich zu bewegen, doch ich richtete mich wütend auf, mit der Intention Gavin mit einer einzigen Hand zu erwürgen, die andere konnte ich ja kaum benutzen.

#330 RE: Hank's Haus von Connor 01.05.2021 21:33

avatar

Wenn es eine Sache gab die mich unwirsch werden ließ – und das kam trotz der Abweichung von meiner ursprünglichen sehr submissiven Programmierung sehr selten vor – dann waren das Beleidigungen gegen meine Familie. Und zu meiner Familie zählten definitiv Hank und Sumo. Zusätzlich zu Nines. Allerdings konnten sich Nines und Hank meistens problemlos selbst verteidigen. Wie auch jetzt wollte Hank sofort für die Ehre von Sumo aufstehen. Nur hatte ich noch immer meine Beine über ihn gelegt und diese rührten sich keinen Millimeter. Ich hatte noch immer einen schweren maschinellen Körper und wenn ich nicht bewegt werden wollte – dann wurde ich auch nicht bewegt – schon gar nicht von einem angeschlagenen Hank. "Hank… Bitte." Meine Stimme war sanft während ich ihm meine Hand auf die Schulter legte. Ich wollte nicht das er sich aufregte und damit am Ende seine Verletzungen schlimmer machte. So wie ich den Detective kannte würde er auch nicht als Erstes nachgeben. Also wandte ich mich direkt an ihn. Mein Blick wütend. Meine Augen waren warm – nicht wie das Grau von Nines – aber umso mehr sprühten sie vor leidenschaftlicher Abneigung. Niemand beleidigte Sumo. "Bitte verzichte in nächste Zeit darauf zu sprechen… Gavin." Erneut sprach ich seinen Vornamen mit immensem Nachdruck aus bevor ich Nines einen erwartungsvollen Blick zuwarf. Er war immerhin derjenige der seinen Partner meistens unter Kontrolle brachte.
Ich konnte mich auf Nines verlassen – er würde sich um Gavin kümmern. Ich sah noch ein Mal bittend zu Hank. Und erhob mich dann. Ich musste noch Bettwäsche finden für den Detective. Auch wenn ich größte Lust hätte ihn gerade hinaus zu werfen – ich wusste das wäre nicht die richtige Lösung – und entschied mich für eine Andere. Er würde eben diese Nacht auf der Couch schlafen. Und dann bald genug wieder in Ordnung sein um selbst zurecht zu kommen. Es war schließlich auch nur eine Notlösung gewesen. Im besten Falle würde er morgen wieder abreisen. Mit Nines wahrscheinlich sogar. Ich war dankbar das er mich mit Hank nicht allein gelassen hatte – denn in meinem Zustand – hätte ich ihm zumindest am heutigen Tag in einem Notfall nicht helfen können. Ich sah wieder zu den beiden Menschen. Einen der beiden mit deutlich mehr Ungeduld als den Anderen. "Bitte esst auf und dann gehen wir schlafen." Ich ließ tatsächlich ein Seufzen hören. "Der Tag war lange genug." Dann machte ich mich auf tatsächlich Bettwäsche zu finden. Auch wenn ich etwas schwankte. Ich war dennoch jetzt nicht vollkommen hilflos. Mit einer Decke und einem Kissen kehrte ich ins Wohnzimmer zurück.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz