Seite 26 von 38
#376 RE: Hank's Haus von Connor 05.06.2021 21:54

avatar

Selbstverständlich kannte ich Hank genug um seine Reaktionen ebenfalls interpretieren zu können. Und das ohne große Probleme. Allerdings waren sie in dieser Situation auch generell nicht besonders schwierig zu lesen. Was auch immer Skye mit ihrer Nachricht gemeint hatte. Nun verstand ich wenigstens einen Teil davon. Hank wurde zuerst rot und dann augenscheinlich ein wenig schwindelig. Er stimmte mir einfach zur während ich grinsen musste. Hank sprachlos zu erleben war doch immer ein Gewinn für mich. Ich beschloss jetzt sofort das Foto zu schießen. Dann hatte ich mich bei Skye - zumindest via mein Interface zur Genüge bedankt - und ihr sogar ein Bild zukommen lassen. Bis wir uns das nächste mal sehen konnten würde das hoffentlich auch aus reichen. Ich trat an Hank heran und schob meine Hand in seine Hosentasche. Dort wo er üblicherweise sein Intercom aufbewahrte selbstverständlich.
Mit einer Selbstverständlichkeit in der es wohl wirklich nur ein fester Partner wagen konnte entnahm ich das Intercom von Hank aus seiner Hosentasche und machte einen schnellen Schnappschuss von mir. Ein 'Selfie' war die korrekte inzwischen doch sehr alte Bezeichnung für so etwas. Ungeachtet das sich Hank dabei im Hintergrund befand. Mitsamt seinen roten Wangen. Ich ließ meine synthetische Haut zurück gleiten und übertrug das Foto direkt in mein Interface um es Skye zu kommen zu lassen. Erst nachdem ich es ihr hatte zu kommen lassen betrachtete ich das Foto selbst und zeigte es dann Hank. "Du bist im Hintergrund zu sehen." Ich lachte leise. Mit den roten Wagen sah Hank doch sehr liebenswert aus. Ich sah ihn unschuldig an als hätte ich das Foto nicht sofort Skye geschickt. Ungeachtet von dem Zustand von Hank. Ich legte meinen Kopf schief und drehte mich ein Mal langsam im Kreis. Der Saum meines Rockes bewegte sich merklich. "Gefalle ich dir?"

#377 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 06.06.2021 21:21

avatar

Mir entkam ein leises, überraschtes Geräusch, als Connor mir plötzlich das Intercom aus der Hosentasche zog und beschloss, dass mir das jetzt doch etwas zu viel wurde und ich mich erst einmal etwas abkühlen musste. Zum Glück hatte Connor nicht meine gesamten Alkoholvorräte verbannt, also konnte ich mir rasch eine Flasche von.. irgendetwas greifen und einen Schluck davon trinken, während ich Connor mit meinem Intercom in der Hand, immer noch mit geröteten Wangen beobachtete, wie er ein Bild von sich selbst schoss und es dann wohl auf seine eigene Festplatte übertrug, jedenfalls tat er irgendetwas mit zurück gezogener Haut und das war normalerweise eine Art übertragung oder Verbindung, das hatte ich bisher verstanden. Ich brauchte einige Sekunden um richtig zu verstehen, dass Connor mich wieder ansprach und mir auch das Bild zeigte, welches er gemacht hatte. Ich starrte ihn mit roten wangen an, während er selbst wie die Unschuld selbst aussah. Uuuh... das war meine sehr intelligente Antwort, aber Connor lenkte mich schon wieder ab, indem er sich so drehte, dass das kurze Röckchen in die Höhe flog, nur ein bisschen, aber genug um noch mehr von connors Haut zu zeigen. Ich räusperte mich ein paar Mal und trank noch einen großen schluck, ehe ich endlich wirklich antwortete. Ich kann das jetzt wohl schlecht leugnen, oder?

#378 RE: Hank's Haus von Connor 08.06.2021 23:30

avatar

Hank hatte inzwischen zu der nächsten Flasche gegriffen und antwortete zuerst immer noch in diversen verschiedenen kurzen Geräuschen – oder eher Kurzantworten – was mich lächeln ließ. Ich liebte es auch nur den kleinsten Einfluss auf Hank zu haben. Sei es durch eine gesunde Diät – was ich von Anfang an versucht hatte – oder eben durch meinen Körper. Inzwischen wusste ich nur zu gut das Hank dieser auch sehr gefiel. Früher hatte ich darüber nicht nach denken können. Aber es machte mich doch stolz auf ihn. Er mochte erzeugt worden sein um ästhetisch ansprechend zu sein. Aber die Art wie Hank mit mir umging war etwas vollkommen Anderes. "Du könntest es versuchen." Ich grinste dezent und machte einen Schritt auf ihn zu. Sanft ließ ich meine Hand über seine Brust wandern. Von ungefähr der Mitte seines Bauches hinauf bis zu seiner Schulter. An dieser hielt ich mich fest und lehnte mich nach vorne um ihm noch näher zu sein. "Aber ich bin schließlich dazu programmiert worden Körpersprachen zu lesen. Und deinen Alkoholkonsum." Ich flüsterte ihm diese Worte ins Ohr.
Dann lehnte ich mich zurück und drückte ihm einen kurzen Kuss auf den Mundwinkel. Ich lächelte bevor ich auch schon einen neuen Plan formte. Denn wenn ihm bereits dieses so gut gefiel. Zeige Hank die Outfits vor. "Ich denke ich werde noch eines anprobieren. Vielleicht gefällt dir das auch besser." Ich löste mich wieder von ihn. Und bewegte mich – mit einem neuen Arm voller Kleidung – zurück ins Badezimmer. Dieses Mal dauerte es etwas länger – das Kleid war doch etwas komplexer – bevor ich wieder heraus trat. Skye hatte wohl tatsächlich den Geschmack von Hank getroffen. Oder es lag an mir. So oder so war ich ihr mehr als nur dankbar. Ich trat wieder aus dem Bad heraus. "Ich denke das soll ein Dienstmädchen darstellen." Ein Kleid lag dieses Mal an meinem Körper. Oben war es eng zugeschnitten. Zwei weiße Puffärmel mit einem schwarzen Schleife – die sich wie der weiße Kragen – eng um meinen Hals schloss. Das Kleid selbst war schwarz und hatte einen Unterrock mit weißen Rüschen. Zudem noch eine Schürze. Dazu einen Haarreif mit weißen Rüschen und schwarzen Katzenohren. Die selben schwarzen Strümpfe von zuvor. Ich steuerte direkt wieder auf Hank zu. "Ich habe noch nie ein Kleid getragen. Es ist... Interessant. Man hat deutlich mehr Beinfreiheit." Ich demonstrierte das auch gleich indem ich mein Bein nach oben abwinkelte. Ich war ein Android und somit auch sehr... beweglich. Aber das wusste Hank auch bereits bestens. Ich stellte es mit einem dezenten Grinsen wieder auf Boden ab.

#379 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 09.06.2021 18:19

avatar

connor war wirklich manchmal ein kleiner Bastard, wenn er es wollte, doch ich liebte ihn dafür nur umso mehr. ich erschauderte leicht, aber sehr wohlig, als Connor seine hand über mich streichen ließ und sah ihm dann nach, als er sich wieder umziehen ging. Offenbar wollte er mich an einem Herzinfarkt sterben lassen, denn das nächste Outfit war das eines recht leicht bekleideten Dienstmädchens, mit vielen Rüschen und verdammten Katzenohren dazu. Wäre ich für so etwas anfällig hätte ich nun mittlerweile vermutlich Nasenbluten bekommen, oder eher, wenn noch genug Blut dafür in meinem Kopf gewesen wäre und sich nicht jetzt an anderen Orten sammeln würde, besonders als Connor mir sein perfektes, glattes Bein demonstrierte. Es bedarfte nicht einmal mehr wirklich der Erinnerung daran wie beweglich Connor schon in Hosen war. Ich beschloss einfach aufzugeben, ich hatte die halb ausgetrunkene Flasche nun abgestellt und da Connor nun so nahe bei mir stand, legte ich ihm einfach beide Hände an die so verdammt schmalen Hüften und zog ihn an mich, um ihm einen tiefen Kuss aufzudrücken und eine hand auf Erkundungstour sein bein hoch, unter sein Kleid zu schicken, ehe ich mich wieder etwas außer Atem von ihm trennte. Das Kleid bringt nicht nur mehr Beinfreiheit.

#380 RE: Hank's Haus von Connor 10.06.2021 21:13

avatar

Selbstverständlich entging mir überhaupt keine körperliche Reaktion von Hank. Und das nicht nur weil ich darauf trainiert worden war die Körpersprache von Menschen zu lesen. Denn Hank hatte wie immer meine gesamte Aufmerksamkeit. Es war vollkommen gleichgültig wie oft wir uns schon in diversen Situationen gesehen hatten. Jede Sekunde war eine besondere für mich mit ihm. Selbstverständlich hatten die ersten Male – wie unser erster Kuss, unser erstes Mal oder das erste Ich liebe dich. – deutliche Eindrücke auf mir hinter lassen. Aber das machte jedes Mal nach her nicht weniger Besonders. Mit Vergnügen hatte ich beobachtet wie er erschaudert war und das durch eine einzige Berührung. Hank mochte nicht glauben können was ich in ihm sah. Aber müsste ich ihm jedes kleinste Detail aufzählen – das ich als attraktiv an ihm empfand – könnte ich damit nie wieder aufhören. Ich entdeckte nämlich eigentlich jede Sekunde in der ich bei ihm war etwas Neues das mir immer besser und besser gefiel.
Die Flasche hatte Hank inzwischen wieder abgestellt – ungefähr mit 50,34% ihrer originalen Flüssigkeitsmenge aus getrunken – und legte dann die Hände von der Flasche auf meine Hüften. Ich ließ mich nahe an ihn ziehen – unsere Körper eng aneinander – während ich meine Hände auf seiner breiten Brust abstützte. Ein leises überraschtes Geräusch entkam mir allerdings als mich auch sofort vertraute Lippen erwarteten – ein Bart – und ich meine Augen sofort zu gleiten ließ um seinen Kuss zu erwidern. Als seine Hand allerdings auf Reise ging – mein Bein hoch und schließlich unter das Kleid – entkam mir noch ein ganz anderes Geräusch – tiefer und kehliger – das definitiv nur für die Ohren von Hank bestimmt war. Meine Augenlider flatterten während ich durch sie hindurch wieder zu Hank nach oben sah. "Ich denke ich weiß inzwischen was die Absicht hinter den Kleidungsstücken war. Auch wenn ich nicht denke das ich sie außerhalb des Hauses tragen kann." Ich lehnte mich nach vorne und verteilte Küsse auf dem Kinn von Hank. Sein Bart störte mich dabei nicht. Ganz im Gegenteil. Ich liebte absolut alles an Hank. Und ich versuchte es ihm jeden Tag aufs Neue zu zeigen.

#381 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 10.06.2021 22:56

avatar

Ich liebte den Effekt, den ich auf Connor haben konnte, jeden Effekt eigentlich, sofern er positiv war verstand sich. Connor reagierte sofort auf meine Hand und auf den Kuss und ich musste doch leicht lächeln dadurch, eine gewisse Zufriedenheit spiegelte sich doch deutlich darin. Also trägst du sie nur für mich? Ich ließ meine Hand weiterwandern, ohne dem nach außen hin scheinbar große Aufmerksamkeit zu widmen.

#382 RE: Hank's Haus von Connor 11.06.2021 22:16

avatar

Hank ließ seine Hand weiter unter meinen Rock wandern. Allerdings ohne dabei viel an seiner Mimik zu ändern. Mein Blick fixierte sich sofort auf ihn als ich bemerkte das er wohl nun an der Reihe war mich zu ärgern. Es war allerdings auch wirklich unfair. Denn er hatte mich vollkommen in der Hand. Hank war wie die Luft die Menschen zum Atmen brauchten für mich. Und jede seiner Zuneigungen wie ein erneuter Atemzug. Ich sah mit großen bittenden Augen zu ihm hoch. Auch wenn ich mir selbst nicht vollkommen sicher war um was ich ihn bitten sollte oder überhaupt wollte. "Ja. Nur für dich und sonst niemanden." Ich ließ ein leises Winseln hören als Hank eine empfindlichere Stelle berührte.
Nun viel weiter würde die Modeschau für heute nicht mehr reichen. Allerdings würde ich den Rest des Koffers sorgsam in meinem Platz in dem Schrank von Hank - oder inzwischen eher in unserem Schrank - einsortieren. Für ein anderes Mal. Oder eher viele andere Male. Je nach dem wie ich es für mich eben aufteilen würde. Ich hatte gesehen es war noch einige noch mehr provokantere Stücke dabei. Und hohe Schuhe. Solche hatte ich allerdings auch bereits noch nie getragen. Aber in der nächsten Zeit dachte ich deutlich weniger an den Rest der Kleidung. Sondern mehr daran was mein Auftreten in dieser - der ich gerade trug - offenbar mit Hank tat. Und was ich mit ihm tat. Ich ließ es mir nämlich nicht nehmen ihn ebenfalls noch ein wenig zu ärgern.

>> CPD [ZEITSPRUNG]

#383 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 11.06.2021 22:31

avatar

Es war schön den Spieß einmal umzudrehen und Connor zu ärgern, wenn ich auch natürlich demnächst nachzugeben gedachte und ihm zu geben was er wollte. Stückchenweise, nur nicht alles auf einmal, er sollte schon auch etwas dafür "leiden" müssen. es fiel mir aber auch recht schwer mich zurück zu halten, Connor in dieser Kleidung zu sehen hatte mich wild gemacht, allerdings machte alles an Connor mich wild, immer auf verschiedene Arten und weisen, doch sie alle waren mittlerweile mehr als positiv. Ich konnte nicht genug von Connor bekommen, von seiner Stimme, seinem Körper, seiner Intelligenz, seinem Witz, seinem Lächeln, seinem Lachen, auch von seiner Art mich zurück zu ärgern, wie er es in der folgenden Zeit auch immer wieder versuchte und auf eine positive Art und Weise auch schaffte.
(Zeitsprung - CPD)

#384 RE: Hank's Haus von Connor 16.08.2021 17:33

avatar

(<< Fabriksgebiet)
'Gute Eltern sollten nicht von ihren Kindern getrennt werden.' Dieser Satz von Hank war einer der mich noch beschäftigen würde. Immerhin war der Android gewesen wie ich. Wahrscheinlich noch vor nicht allzu langer Zeit aktiviert. Sein Modell war zwar nicht das neueste aber dennoch waren die wenigsten Androiden älter als ein paar Jahre. Und dennoch war er bereits ein Vater gewesen. Selbstverständlich durch seine Umstände und seinen Einsatz als Haushaltshilfe. Aber dennoch beschäftigte mich dieser Gedanke sehr. Auch weil ich über Hank und seinen Sohn nach dachte. Ich würde zu gerne mit ihm ein wenig darüber sprechen. Aber wenn ich dieses Thema ansprechen wollte müsste ich mit großer Vorsicht umgehen. Davon abgesehen das mir Hank schon versprochen hatte heute über das Thema 'Detective Gavin Reed' zu sprechen – sobald er seinen Drink gehabt hatte – ein Gespräch das wir definitiv zuerst führen würden. Sprich Hank später auf den Detective an.
Zuerst begaben wir uns allerdings zu dem Revier – wo Hank sich um den Bericht kümmerte – der Captain war bereits nach Hause gegangen und daher würde seine Standpauke wohl auf die nächste Schicht verschoben werden. Wir begaben uns dann vom CPD-Revier direkt zum Tiergeschäft im großen Einkaufszentrum der Kolonie – wo wir Daisy nicht nur einige Freunde – sondern auch ein Aquarium und das gesamte Zubehör kauften. Ich war voller Freude – ein breites Lächeln im Gesicht – überglücklich über unsere neuen Haustiere. Ich deutete auf die Fische – erklärte Hank was mein Scanner zu diesen in der Datenbank finden konnte – und wir kauften Fische die zu einem Zwergfadenfisch passten – Salmler, Bärblinge und Welse – und passende Pflanzen sowie Dekorationen und Equipment selbstverständlich auch dazu. Ich konnte es bereits kaum erwarten – schon die ganze Autofahrt hatte ich Daisy begeistert in ihrem Glas zugesehen sowie den anderen Fischen – nun wo wir endlich zu Hause waren steigerte sich meine Begeisterung noch ein Mal. "Das wird dein neues Zuhause Daisy!"

#385 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 17.08.2021 00:52

avatar

Es war entzückend Connor zuzusehen wie er die Fische und deren neues Zuhause Aussichten, er war voll Begeisterung gewesen, genau genommen war er das immer noch. Ich konnte nicht anders als darüber zu lächeln und ihm jeden Wunsch zu erfüllen. Das Aquarium war sein Ding, also sollte es auch genau so sein wie er es haben wollte. Nun hatten wir aber alles und fuhren endlich Zuhause vor, wo wir erst einmal alles zum Laufen bringen mussten, dann könnte ich die Beine ausstrecken, bevorzugter Weise mit einem Glas Whiskey in der einen Hand und Connor im Arm. Ich bin sicher sie ist begeistert. Hilf mir jetzt Mal das Aquarium reinzuschleppen. Ich stand auf und begann mit der Arbeit, Connor würde Mirja wohl hoffentlich helfen kommen, seine unglaubliche Stärke wäre sicher in Nutzen, selbst, wenn ich auf nicht eben Schwach auf der Brust war.

#386 RE: Hank's Haus von Connor 18.08.2021 17:56

avatar

In der Tat war ich mehr als nur begeistert. Ich musste davon sofort Nines bei Gelegenheit berichten. Und Skye eventuell ebenfalls. Viel mehr andere Freunde – zumindest Freunde die das interessieren dürfte – hatte ich schließlich nicht. Aber das störte mich auch überhaupt nicht. Ich war schon sehr damit zufrieden bei Hank sein zu dürfen und so mich langsam in meinem selbstständigen Leben ein zu finden. Außerdem war ich auf jeden Fall nicht einsam. Schon gar nicht am Revier. Aber auch grundsätzlich in meinem Leben. Ich ging lieber vorsichtig auf neue Freunde oder Bekannte zu. Hank stand auf und ich tat es ihm sofort gleich. Es wurde Zeit die Sachen in das Haus zu räumen. "Selbstverständlich." Ich begann so gleich mit der Arbeit Hank zu helfen die Sachen hinein zu tragen. Es war für mich wirklich selbstverständlich ihm zu helfen. Und das nicht nur weil es sich dabei um meine Sachen handelte.
Stück für Stück beförderten wir die Sachen in das Haus. Ich konnte es bereits kaum abwarten das Aquarium dann tatsächlich zu konstruieren und Daisy und ihre neuen Freunde dabei zusehen zu können wie sie sich dort fortbewegten und ihre neue Umgebung erkundeten. Es war jedenfalls deutlich artgerechter als das kleine Goldfischglas für die Geschenk-Überraschung. Nach dem wir alle Teile erfolgreich ins Haus getragen hatten. Und ich Hank den ein oder anderen glücklichen Wangenkuss aufgedrückt hatte. Sumo wirkte ebenfalls neugierig und aufgeregt. Wahrscheinlich bemerkte er ebenfalls das wir hier eine Neuerung mitbrachten. "Was würdest du von dem Ort zwischen Küche und Wohnzimmer halten? Als eine Art Raumteiler." Ich hatte das Haus analysiert und neben dem Schlafzimmer war das der Ort wo am meisten Platz war und wo wir uns am Öftesten befanden. Dort befand sich gerade auch nichts weiter Aufregendes. Selbstverständlich wollte ich die Meinung von Hank dennoch hören.

#387 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 18.08.2021 19:23

avatar

Connor half mir sofort und zusammen hatten wir die Sachen recht rasch im Haus, das Aquarium zu installieren würde nicht so kompliziert werden, das Auffüllen und sehen wo alles hinkam würde am meisten Zeit fressen, aber zumindest Letzteres war doch der schönste Part an all dem. Ich freute mich für Connor und würde alles so machen wie er es haben wollte, das Aquarium war alleine sein Ding. Sumo schnupperte an allem was wir hier hereinschleppten, er wollte ja wissen was passierte. Connor suchte nun einen Platz für das Aquarium und seine Wahl erschien auch mir sinnvoll, da wäre das Teil nicht im Weg, aber schön anzusehen. Klingt vernünftig. Ich nahm das Aquarium auf, ich konnte es noch neben, und trug es an den ausgesuchten Platz. So in der Art?

#388 RE: Hank's Haus von Connor 20.08.2021 17:31

avatar

Hank führte sogleich meine Idee aus – und trug das Aquarium an meinen angedachten Platz – nachdem er die allgemeine Idee als 'vernünftig' empfunden hatte. Ich lächelte ihm zu. "Perfekt. Nur ungefähr 0,14 ° nach rechts. Dann ist es auch gerade." Das mochte zwar der Wahrheit entsprechen – denn das Aquarium lag gerade tatsächlich 0,14 ° schief im Vergleich zur unteren Kante – allerdings merkte ich es hier mehr zum Scherz über meine definitiv vorhandene Übergenauigkeit an. Ich zwinkerte Hank also amüsiert zu und bedachte dann die Situation wieder mit einem gewissen Ernst. Schließlich konnte man ein Aquarium durchaus umstellen. Aber ich wollte den perfekten Ort dafür finden. Gleich beim 1. Mal. "So könnte man es von der Küche und vom Wohnzimmer aus sich ansehen."
Selbstverständlich würden wir dann mit der Installation beginnen müssen. Ich hatte bereits in der Datenbank mehrere Sachen nach geschlagen und eine ungefähre Idee davon. Bei der Beleuchtung hatten wir uns für LED entschieden – energieeffizient, ein Reflektor war integriert und sie erwärmten sich nicht – und die Zeit-Schaltuhr würde die Beleuchtung im 12-Stunden-Takt regulieren. Wie ein natürlicher Ablauf mit Sonnenlicht. "Wir sollten die LED zuerst installieren. Und dann selbstverständlich den Filter, die Heizung und das Thermometer." Da wir uns eher für ein kleines Aquarium entschieden hatten – wir hatten schließlich nur ein paar Fische dazu gekauft – war ein guter Innenfilter für das Aquarium vollkommen ausreichend gewesen. "Anleitungen empfehlen ebenso zuerst den Bodengrund auf zu füllen." Als Bodengrund hatten wir uns für Kies entschieden. Denn dieser war ein universeller Bodengrund für Fische und Pflanzen gleichermaßen. Sand hingegen war zwingend nicht für alle Fische oder Pflanzen geeignet.

#389 RE: Hank's Haus von Hank Anderson 21.08.2021 10:23

avatar

Ich verdrehte unernst die Augen und rückte das Aquarium gerade. Als würde das irgendwr außer dir bemerken. Ich trat etwas zurück, wieder neben Connor und hörte mir seine Erklärung auch zu den nächsten Arbeitsschritten an.Okay, ich fülle den Boden auf, du kümmerst dich um den Technikscheiß, dann füllen wir das Wasser ein, klingt das okay? Ich begann jedenfalls schon einmal damit den Kies auf dem Boden des Glasbehälters zu verteilen, denn das war immerhin eine Arbeit, die ich mir zutrauen konnte, so viel konnte da hoffentlich kaum schief gehen.

#390 RE: Hank's Haus von Connor 28.08.2021 15:00

avatar

Amüsiert aber höchst zufrieden sah ich Hank an – der tatsächlich das Aquarium in den perfekten Winkel gerade gerückt hatte – was ich auch gar nicht von ihm erwartet hätte. Er hatte schließlich Recht. Wahrscheinlich wäre es weder ihm noch Sumo aufgefallen. ES fiel mir allerdings noch jemand Anderer ein. "Nines wahrscheinlich." Mein Unterton war warm aber noch immer amüsiert. Ich konnte inzwischen mit deutlicher Leichtigkeit über meinen kleinen Bruder sprechen. Eigentlich war ich wirklich sehr froh ihn zu haben. Selbstverständlich hatte es eine Phase gegeben in der ich mich unsicher gefühlt hatte. Er war immerhin eigens dafür gebaut worden – um mich zu ersetzen – aber seit dem wir uns aus gesprochen hatten fühlte es sich anders an. Es tat mir sehr gut wie sehr er zu mir auf sah. Und wie gut wir uns verstanden.
"In Ordnung. Eine bemerkenswert effiziente Strategie." Ich stimmte dem Plan von Hank auch ohne nur zu zögern zu. Bevor ich mich auch gleich daran machte mich um den 'Technikscheiß' – wie Hank ihn genannte – hatte zu kümmern. Ruhig arbeitete ich neben Hank her. Bevor mir etwas eingefallen war – das mir zu diesem Wort ein fiel – unsere erste Begegnung nämlich. 'Sieh dir das an, das Wunder der Technologie. ...mach einen Doppelten daraus.' Ich lächelte kurz in mich hinein und grinste Hank an – während ich gerade die LED montierte – es war doch ein wenig amüsierend sich an unsere Anfänge zu erinnern. Und noch viel schöner zu wissen wie sich alles entwickelt hatte. Denn ich bereute kein einzige meiner Entscheidungen. "Erinnerst du dich noch als du mich als 'Wunder der Technologie' bezeichnet hast?" Ich vergewisserte mich gerade ob die LED auch richtig angebracht war. Allerdings war sie das. Und laut meinem Scan vollkommen funktionstüchtig. Ich grinste etwas schelmisch denn ich liebte nichts mehr als Hank ein wenig zu ärgern. "Ich hoffe doch ich bin dir nicht zu kompliziert. Wie diese LED zum Beispiel."

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz