Seite 2 von 63
#16 RE: Villa der Gotobeds von Libra 29.05.2020 01:21

avatar

Mein Blick wurde um einige Grad kühler, doch mein Lächeln blieb zuckersüß. Sie kann bei niemandem besser aufgehoben sein, als beim Gastgeber, nicht wahr? Ein Blick in die Zukunft und ich beschloss, dass sie mir nicht gefiel. Auf irgendeine Weise würde die Situation eskalieren. Ich legte meine Hand auf Armanis Handgelenk. Ich war zwar nicht sonderlich stark, aber ich sah aus dem Augenwinkel Simon näher kommen. Lässt du die junge Dame jetzt bitte los? Ich schätzte es nicht, wenn man sich mir widersetzte, indem man andere verletzte und Skye sah nicht eben glücklich aus, mit Armanis Hand in ihren Arm gekrallt.

#17 RE: Villa der Gotobeds von Skye Parker 29.05.2020 09:32

avatar

Armani zog seine Augenbrauen verärgert zusammen, als Charlie weiterhin auf ihrer Meinung beharrte, auch wenn ich das gefangen in meiner eigenen Welt kaum richtig beurteilen konnte, während ich fieberhaft überlegte, wie ich am besten dieser Situation entkommen konnte, da ich nicht wirklich wusste, wie viel Hilfe ich mir von außen erwarten konnte, bevor ich mich schließlich für meine Lieblingswaffe entschied. Ich rutschte mit meinem Bein näher an ihn heran, auch wenn das bedeutete, das seine Hand höher rutschte, aber das konnte ich aus Gewohnheit recht gut aushalten, bevor ich meinen Absatz auf seinen Fuß herabsausen ließ. "Du Hure!", jaulte er auf und ließ sofort meinen Arm und mein Bein los, während er mich von sich stieß, was mich bei meinem körperlichen Zustand auch direkt von der Couch beförderte. Ich machte mich schon einmal auf einen Aufprall auf den harten Boden gefasst, denn meine Reaktion kam natürlich zu langsam, während sich Armani wutentbrannt erhob und er wirkte nicht so, als wäre er damit schon fertig mit mir. Für all dieses Gebrabbel über gutes Verhalten und die obere Gesellschaft, konnte er wirklich ganz schön handgreiflich werden, offenbar wenn er sich in seiner Ehre verletzt fühlte.

#18 RE: Villa der Gotobeds von Libra 29.05.2020 10:25

avatar

Okay, es war dieser Strang. Ich fing Skye im Sturz ab und kniete nun mit ihr im Arm auf dem Boden, mein Blick wandelte sich jetzt langsam von Kalt zu Wütend. Regel Nummer eins bei einem Besuch meiner Partys: Keine Beleidigungen und keine Handgreiflichkeiten, das weißt du doch besser Armani. Simon, bist du bitte so lieb und begleitest unseren Gast, der keiner mehr ist, hinaus? Simon, der nur auf diese Bitte gewartet hatte, wäre das so weiter gegangen hätte er auch von selbst eingegriffen, griff sich Armani bei den Schultern und bugsierte ihn mit sanfter Gewalt von Skye und mir weg. "Folgen Sie mir bitte, hier geht es entlang." Natürlich hatte die ganze Gesellschaft nun schon mitbekommen was los war und beobachtete die Situation besorgt aber auch gespannt. Ich sah zu Skye hinab und lächelte sie an. Bist du okay Liebes?

#19 RE: Villa der Gotobeds von Skye Parker 29.05.2020 10:48

avatar

Zwei Arme bewahrten mich davor den Boden zu küssen und einen Moment war ich mir sicher, dass es eine Art Schutzengel war, weil das in meinem betrunkenen Gehirn bestens Sinn ergab. Armani war währenddessen geradezu außer sich und versuchte sich gegen Simon zu wehren, wenn auch nicht unbedingt mit Erfolg. "Ihr Leute habt doch wirklich vergessen, was es bedeutet, der oberen Klasse anzugehören.", fluchte er und versuchte mit aller Kraft Simon von sich zu stoßen, während er dennoch unfreiwillig immer weiter in Richtung des Ausganges wanderte. Ich blinzelte mit großen Augen zu Charlie hinauf und konnte hören, wie ich leicht lallte, absolut peinlich, ich hatte schon lange nicht mehr so mit Alkohol übertrieben, aber ich konnte jetzt auch nichts daran ändern. Dankeschön, ich- mir gehts nisch so gut., nuschelte ich verlegen, überhaupt nicht ich selbst, während ich all meine Kraft brauchte, jetzt nicht allen meinen negativen Gefühlen freien Lauf zu lassen.

#20 RE: Villa der Gotobeds von Libra 29.05.2020 13:23

avatar

Armanis plötzlicher Kraftausbruch überraschte Simon, der nach hinten stolperte und gegen die nächste Wand krachte. Man konnte förmlich sehen wie sein Kopf mit voller Wucht dagegen schlug. Mir entkam ein sehr unstandesgemäßer Fluch, als ich das aus dem Augenwinkel sah, das hätte ich voraussehen müssen, doch Simon richtete sich einfach wieder auf, schnappt sich Armani und warf ihn hochkant aus der Villa. Ich wandte mich wieder Skye zu, die wirklich vollkommen dich zu sein schien. Hmm, das war wohl zu viel für dich. Wir bringen dich mal in einem der Ersatzschlafzimmer unter. Skye wirklich beim Gehen helfen konnte ich aber nicht. Zum Glück kam bald Simon zurück, den ich schickte Clara zu holen, da medizinische Hilfe sicher nicht schaden konnte. Bald kam der dunkelhäutige Android aus der Küche. Ich wusste, dass sie nicht gerne kam, aber sie half dennoch gerne. Clara, Süße, hilfst du mir Skye hier in die rote Suite zu bringen? Clara nickte und beugte sich zu Skye hinab. "Ich werde Ihnen nun hochhelfen." Gesagt, getan, Clara schob ihre Hände unter Skyes Arme und zog sie hoch, ehe sie sie mit einem Arm um die Hüften sicherte. Ich erhob mich auch langsam und wandte mich mit einem Lächeln an die restlichen Gäste, die leise und aufgeregt tuschelten. Keine Sorge meine Lieben, die Party geht natürlich weiter. Ich bin sofort wieder bei euch. Verzeiht die kleine Unannehmlichkeit.

#21 RE: Villa der Gotobeds von Skye Parker 29.05.2020 13:42

avatar

Meine Stimmung rasselte von am Boden nur noch weiter in den Keller, während ich einfach nur dankbar nickte und mir einfach nur zum Heulen war, das ich mir allerdings aufsparen konnte, zumindest bis ich alleine war. Genau deswegen sollte ich in diesem Zustand keine Jobs annehmen, ich hatte mich blamiert, auch wenn ich dennoch unauffällig an sein Intercom gekommen war, das inzwischen schon länger unauffällig in meinem Ausschnitt versteckt war. Trotzdem, ich hatte nichts wirklich über Charlie in Erfahrung bringen können, außer, dass sie offenbar eine der seltenen Personen in der Kolonie war, die nicht nur an sich selbst dachte, was mich auch nicht unbedingt motivierte den Job zuende zu bringen. Komme es wie es wolle, ich war ein unabhängiger Auftragnehmer und ich musste nichts tun, womit ich mich nicht wohl fühlte. Vielen Dank., bedankte ich mich schuldbewusst bei dem Android, der mir hochhalf und mich dann stützte, Es tut mir leid, dass ich so viel Arbeit mache. Ich fühlte mich elendig, mein Tag hätte gar nicht schlimmer enden können, wenn er gewollt hätte und ich wollte einfach nur weg und... und wo anders hin, wo ich eben nicht sein konnte.

#22 RE: Villa der Gotobeds von Libra 29.05.2020 14:09

avatar

"Machen Sie sich keine Sorgen Miss, es ist alles in Ordnung." Clara bugsierte Skye in den ersten Stock hinauf und ich folgte den beiden besorgt. Als Clara meinen Blick bemerkte lächelte sie mich an. "Ein bisschen Schlaf und ein Asprin, das reicht schon. Sie ist noch jung." Ich nickte erleichtert, denn jetzt einen Arzt zu rufen wäre sehr ungelegen gekommen. Zudem war es ja gut, dass Skye nur etwas betrunken war, da war ich für sie auch froh.

#23 RE: Villa der Gotobeds von Skye Parker 29.05.2020 14:22

avatar

Der Android, Clara, wenn ich das richtig verstanden hatte, auch wenn ich nicht darauf wetten würde, nahm sich mir an und wir schlugen irgendeinen Weg durch die Villa ein, den ich mir versuchte zu merken, während ich mir überlegte, wann denn nun endlich der Boden unter meinen Füßen aufgehen würde. Die beiden waren so nett zu mir, eigentlich alle drei und ich war einfach nur furchtbar traurig, aber ich konnte auch nichts dagegen machen. Der Alkohol hatte die Sache nur verschlimmert und das hatte ich von Anfang an gewusst, aber ich hatte mir trotzdem versucht das Gegenteil einzureden.

#24 RE: Villa der Gotobeds von Libra 29.05.2020 14:43

avatar

Bald hatten wir die Suite erreicht und ich öffnete die Tür für die beiden Frauen, dass sie hindurchgehen konnten. Der Raum war komplett in Rottönen gestaltet und war eins der Gästezimmer, die wir hatten. Clara bugsierte Skye auf das Bett und schickte mich ins angeschlossene Bad um Wasser und Aspirin zu holen. Ich organisierte einen Krug und ein Glas und platzierte beides mit zwei Asprintabletten auf dinem der Nachtkästchen des Doppelbetts. Clara machte sich daran Skye ins Bett zu helfen. "Sie sollten nun etwas trinken und sich dann ausruhen. Sobald sie wieder aufwachen nehmen Sie die Aspirintabletten." Clara stellte sicher, das Skye sie gehört hatte und wandte sich dann zum gehen. Als sie an mir vorbei kam neigte sie sich kurz zu mir herüber. "Ich sehe nach Simon." Danke Liebes. Damit war sie schon wieder aus der Tür.

#25 RE: Villa der Gotobeds von Skye Parker 29.05.2020 15:22

avatar

Auch in meinem Zustand konnte ich nicht anders, als kurz zu staunen, denn dieser Raum traf den Namen "Red Suite" wirklich auf den Kopf, war aber gleichzeitig genauso wunderschön wie der Rest des Anwesens. Ich hatte mir nie Reichtümer gewünscht, es war mir auch herzlich egal, wie viel Geld jemand anderer hatte, aber das hier hatte schon Stil. Clara half mir auf das Bett und ich bedankte mich noch einmal bei ihr, bevor sie sich auch schon wieder zum Gehen wandte und verschwand, womit ich nun mit dem Host zurückblieb. Leicht unsicher sah ich zu Charlie, schließlich war ich in einem ihrer Gästeräume, war davor in einem Aufstand auf ihrer Party involviert gewesen und es war schließlich nicht so, als ob Leute wie sie mit Leuten wie mir Geduld haben mussten. Es tut mir so leid, heute- ich- es tut mir leid., entschuldigte ich mich noch einmal und spürte, wie sich der Knoten in meinem Hals langsam zu lösen drohte, auch wenn ich wirklich jetzt nicht auch noch weinen wollte. Ich war ein absolutes Chaos momentan und ich wusste gar nicht, wo ich aufräumen sollte, weshalb ich mir vorsichtig den ein Glas Wasser nahm und erst einmal ein paar große Schlücke trank.

#26 RE: Villa der Gotobeds von Libra 29.05.2020 15:31

avatar

Ich lächelte Skye einfach an und setzte mich zu ihr auf den Rand des Bettes. Mach dir keine Sorgen meine Süße, wir alle haben schlechte Tage. Während sie trank warf ich einen kleinen Blick in die Zukunft. Es gab ein paar Stränge in denen die blonde Frau in Tränen ausbrach und es schien nicht nur am Alkohol zu liegen. Und wenn man emotional aufgewühlt ist, ist eine Party vielleicht nicht der Ort an dem man sein sollte, nicht?

#27 RE: Villa der Gotobeds von Skye Parker 29.05.2020 16:03

avatar

Natürlich hatte Charlie mehr als nur recht, denn ich sollte in diesem Zustand gar nicht erst in die Nähe einer Party kommen, noch viel weniger in Begleitung einer Person wie Armani. Dank dem Wasser wurde es langsam einfacher zu denken und ich zog kurz die Augenbrauen zusammen, denn ich war mir recht sicher, dass Armani versucht hatte meinen Zustand auszunutzen, woraufhin ich mich noch viel schlimmer fühlte als zuvor. Wahrscheinlich hätte ich das in meinem Zustand auch zugelassen, denn ich steckte hier einfach schon wieder in dieser Traurigkeit fest, die sich wie Teer an mich festklammerte. Ich weiß, aber- -aber es ist mein Job., wäre wohl die ehrliche Antwort gewesen, aber ich hatte gerade nicht wie Kapazitäten mir eine gute Lüge auszudenken, weshalb ich mich einfach unterbrach und dann nach einer Asprintablette nahm, um sie im Wasser aufzulösen.

#28 RE: Villa der Gotobeds von Libra 29.05.2020 16:10

avatar

Nichts da aber, meine Liebe. Ich schob den Krug weiter in Skyes Richtung, damit sie auch gut ran kam, und lächelte sie weiterhin entspannt an. Ruh dich jetzt aus, sonst hast du morgen einen schweren Kater. Bei Tageslicht sieht alles gleich viel besser aus.

#29 RE: Villa der Gotobeds von Skye Parker 29.05.2020 16:18

avatar

Insgeheim wusste ich, dass sie recht hatte, denn auch wenn es mein Job sein mochte, bedeutete das noch lange nicht, dass ich mich dafür in diese Situation begeben musste. Charlie wirkte generell so, als hätte sie sehr viel Ahnung davon, was sie tat und ich lächelte sie einfach nur dankbar an, Danke noch einmal für alles, auch den Androiden, ihr hättet mich auch einfach rauswerfen können, aber danke.

#30 RE: Villa der Gotobeds von Libra 29.05.2020 16:21

avatar

Ich richte es ihnen aus, und keine Sorge... Ich stand auf und zwinkerte Skye zu. ...meine Gäste sind bei mir Zuhause. Schlaf gut. Ich lächelte die blonde Frau an und ging dann zur Tür, wo ich das Lich abschaltete und schließlich hinaus trat. Sobald Skye eingeschlafen war, würde sie bis zum nächsten Morgen hier bleiben, dieser Rausch wollte sich ordentlich ausschlafen.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz