Seite 10 von 21
#136 RE: Siren's WG von Siren 23.11.2020 10:36

avatar

Sofort schmiegte ich mich mit meiner Wange in seine Hand hinein, die mir vor vertraut war und mich beruhigte, wie es niemand anderer konnte. Ich spürte, wie meine Metafähigkeit durch mich kursierte, ohne sie zu unterdrücken fühlten sich meine Fähigkeiten natürlich und wie ein Teil von mir an, auch wenn sie mir noch immer Angst machten. Bei Dantalion hatte ich schon immer etwas loslassen können, ich wusste nicht genau woran es lag, aber es war ein wirklich angenehmes Gefühl. Danke, du bist der beste., meinte ich und lächelte schwach, Wirklich, danke für alles. Ich liebe dich., war mein nächster Gedanke, auch wenn ich ihn nicht aussprach.

#137 RE: Siren's WG von Dantalion 23.11.2020 11:32

avatar

Ich weiß. Ich grinste frech und stupste Arthur sanft mit dem Zeigefinger gegen die Nase. Ich spürte den Drang in mir ihn zu küssen, die Erinnerung an unseren letzten und ersten Kuss, auch wenn die Situation eine schlechte gewesen war, sandte ein aufgeregtes Kribbeln durch meinen Bauch. Doch ich widerstand, erst mussten wir uns klar sein wo wir standen und außerdem hatte Arthur erst gestern ein sehr traumatisches Erlebnis in etwa diese Richtung gehabt, ich wusste wie man sich danach fühlen konnte. Wenn dann musste der Auslöser von Arthur kommen, oder wir darüber reden und für letzteres war ich selbst gerade nicht bereit. Schon okay Sugar, du musst dich nicht bedanken, ich bin gerne für dich da.

#138 RE: Siren's WG von Siren 23.11.2020 13:55

avatar

Einen Moment sah ich schielend auf meine Nasenspitze, ein klein wenig verwirrt, aber doch guter Dinge, denn ich lächelte noch. Ich spürte eine gewisse Fröhlichkeit, die irgendwie abwesend gewesen war, kein Wunder, nachdem was ich alles erlebt hatte, die kurz wieder in mir aufflammte, während ich die Tür aufdrückte und uns in meine WG hineinließ. Die Wohnung war komplett leer, kein Wunder, denn Cassy arbeitete wohl bereits und die Zwillinge hatten meistens mit der Universität recht viel zu tun, also wenigstens hatte ich Dantalion, sonst wäre ich wirklich alleine gewesen. Du passt immer auf mich auf., meinte ich und lächelte einen Moment in mich hinein, als ich realisierte, wie wahr es doch war, auch wenn es mich kurz zögern ließ, während ich mir die Schuhe abstreifte, ich aber versuchte die, wenn auch nur spärlichen, Erinnerungen an gestern wieder nach unten zu drücken.

#139 RE: Siren's WG von Dantalion 23.11.2020 15:28

avatar

Und das mit Freuden. Hast du Hunger Darling? Also ich schon, lass uns etwas kochen. Ich trat meine Dodger-Blauen Pumps ab und spazierte dann los in Richtung Küche. es schien gerade niemand da zu sein, was vermutlich auch besser so war. Ich striff meine Anzugsjacke ab und streckte mit einem genüsslichen Seufzen meine Flügel aus, meine Brille nahm ich auch ab.

#140 RE: Siren's WG von Siren 24.11.2020 12:28

avatar

Ich weiß es nicht., nuschelte ich etwas verlegen, nickte aber dann, denn Dantalion hatte vermutlich recht, wir sollten wohl etwas kochen, auch wenn ich mich vielleicht nicht danach fühlte. Ich fühlte mich aber auch eigentlich nur danach mich in meinem Bett zu verkriechen und tagelang schlafen zu gehen, denn ich hatte erst einmal genug Action. Ich setzte mich in der Küche auf einen der dortigen Barhocker und beobachtete Dantalion dabei, wie er seine wunderschönen Flügel ausstreckte. Sie waren einfach toll.

#141 RE: Siren's WG von Dantalion 24.11.2020 13:20

avatar

Ah, das tut so gut. Ich schlug ein paar Mal mit meinen Flügeln um Luft zwischen die Federn zu bekommen und drehte mich dann mit einem koketten Lächeln zu Arthur herum. Magst du meine Flügel eigentlich Schätzchen?

#142 RE: Siren's WG von Siren 24.11.2020 19:53

avatar

Meine Wangen wurden leicht rot, während ich Dantalion leicht verträumt anlächelte und dann sagte, Sie sind wunderschön, ich wünschte ich hätte auch welche. Auch wenn das es natürlich deutlich schwieriger machte seinen Status als Metamensch zu verdecken, aber ich liebte die Vorstellung von Flügeln, genauso schon wie wo Dantalion mit mir gemeinsam geflogen war. Ich finde dich in jeder Form schön., fügte ich dann noch dazu, ohne darüber nachzudenken, ich meinte hauptsächlich Xeno oder Dantalion, mit oder ohne Flügel, aber tatsächlich konnte ich das auch ehrlich über seine anderen beiden Formen sagen. Ich hatte keine Angst vor ihm, egal in welcher Form, ich vertraute ihm überall und ich möchte ihn, egal wie er gerade aussah.

#143 RE: Siren's WG von Dantalion 24.11.2020 22:24

avatar

Oh. Ich legte mir eine Hand über das Herz und meine Flügel flatterten angetan. Du bist so süß Schätzchen, danke. Du kannst zwar keine Flügel haben, aber wenn du willst kann ich immer deine Flügeln sein. Ich ging zu Arthur hinüber und stützte mich auf seinen Oberschenkeln ab um ihn auf Augenhöhe anlächeln zu können.

#144 RE: Siren's WG von Siren 24.11.2020 22:46

avatar

Ich lächelte Dantalion sanft, aber auch etwas müde, an, während ich seine Flügel fasziniert beobachtete, wie sie flatterten, bevor ich ihn neugierig ansah, als er meinte, dass er meine Flügel sein konnte. Es war wirklich süß von ihm und ich nickte begeistert, sagte aber auch gleich dazu, Das wäre toll, es reicht aber auch, wenn du einfach mein Dante bist. Ich stupste seine Nase an, ähnlich wie er es bei mir vor der Tür getan hatte.

#145 RE: Siren's WG von Dantalion 25.11.2020 06:19

avatar

Das lässt sich auch arrangieren. Ich kicherte leise als meine Nase angestupst wurde und küsste Arthur dann auf die Stirn, ehe ich mich wieder aufrichtete und in Richtung Kühlschrank tänzelte. Zurück zum Kochen, worauf hast du Lust Sugar? Oder worauf hast du gar keine Lust?

#146 RE: Siren's WG von Siren 26.11.2020 10:23

avatar

Hmmm, können wir Waffeln machen?, fragte ich und folgte Dantalion mit langsamen Schritten in Richtung Kühlschrank, um ihm über die Schulter schauen zu können. Wir hatten wirklich ziemlich viel Essen da drin, unter anderem auch frisches Obst, Schlagsahne, Eis und Schokolade, also eigentlich alles leckere, was man auf Waffeln draufgeben konnte.

#147 RE: Siren's WG von Dantalion 26.11.2020 10:41

avatar

Nur zu gerne Doll. Ich lächelte Arthur strahlend an, denn auf Waffeln hatte ich selbst auch große Lust. Sie waren süß, fluffig und leicht zu machen. Perfekt also für diesen Moment. Holst du mal das Waffeleisen Honey? Ihr habt doch sicher eins. Ich räumte unterdessen Milch, Mehl, Zucker, Eier, Backpulver und Vanillezucker raus und suchte dann nach einer Waage und einer Schüssel.

#148 RE: Siren's WG von Siren 26.11.2020 11:06

avatar

Ja, haben wir., meinte ich und lächelte sanft zurück, während ich sofort auf die Theke gegenüber kletterte, um das Waffeleisen vom obersten Kasten zu holen, schließlich brauchte man es nicht zu oft und ich war so einfach zu klein, um an das oberste Kastenfach zu kommen. Ich kletterte aber sicher wieder herunter und stellte das Waffeleisen auf den Tresen, während Dantalion schon die Zutaten zusammensuchte.

#149 RE: Siren's WG von Dantalion 26.11.2020 12:37

avatar

Amüsiert beobachtete ich Arthur aus dem Augenwinkel beim klettern. Hätte ich nicht meine Flügel würde ich das auch viel häufiger machen müssen. Arthur sah einfach entzückend aus und nachdem er wieder auf festem Boden war, ich hatte eben das Mehl geöffnet, trat ich näher zu dem jüngeren Meta und direkt in seine persönliche Blase, denn so war ich eben. Ich war in der Stimmung für einen direkten Flirt und ich war sicher, dass Arthur ein Kompliment gut tun würde, auch wenn ich damit auch so nicht eben sparte. Weißt du Sugar, deine Augen erinnern mich an reinste Jade, tief und unergründlich, aber trotzdem warm und etwas völlig besonderes. Ich lächelte kokett und gab das Nasenstuppsen dann wieder zurück, allerdings hatte ich noch Mehl an den Fingern und färbte damit Arthurs ohnehin schön helle Nase völlig weiß.

#150 RE: Siren's WG von Siren 26.11.2020 18:30

avatar

Plötzlich war mir Dantalion wieder ganz nah und vielleicht hätte es mich bei jemand anderem nach dem Vorkommnissen erschreckt, aber meine Metafähigkeiten entspannten mich, während sich ein leicht süßlicher Geruch im Raum auszubreiten schien. Mit meinen eigenen, etwas überrascht aufgerissenen Augen sah ich in die seinen und stellte wieder einmal fest, wie sanft sie auf mich wirkten. D-danke, du hast auch schöne Augen., meinte ich und linste kurz auf meine nun sehr mehlige Nase, ehe ich grinste und ihm im nächsten Moment ein wenig Mehl, das ich mir aus der Packung neben mir griff, auf seine Nase pustete und ich zu lachen begann.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz