Seite 11 von 60
#151 RE: Die Gärten von Anthony Belware 01.01.2020 17:06

avatar

Du hast ja auch so viel Sport gemacht. Ich schüttelte den Kopf. Wir hatten nun sowieso den Asgang der Gärten erreicht und ich hielt an, um Skyes Beine freizugeben und ihr so die Möglichkeit zu schenken sich runterrutschen zu lassen.

#152 RE: Die Gärten von Dantalion 01.01.2020 17:22

avatar

Wie gerne wollte ich Arthur gerade einen Kuss aufdrücken, er sah einfach so perfekt süß aus und war mir eben so nahe, dass ich fast seinen Atem auf meinem Gesicht spüren konnte. Ehe ich aber das Für und Wider richtig abwiegen konnte, war ein ohrenbetäubendes Krachen zu hören, gefolgt von Schreien und dem Geräusch von vielen Füßen, die über den Boden trampelten. Ehe ich es mich versah wurde ich von Arthur weggerissen, auch wenn ich noch versuchte nach seiner Hand zu greifen. Verdammt! Ich brauchte etwas, bis ich mein Gleichgewicht wieder gefunden hatte und mich gegen die panische Menge stemmen konnte, um zu sehen was zum Teufel passiert war. Offenbar war der riesige Weihnachtsbaum umgefallen, der den Weihnachtsmarkt geziert hatte. Soweit ich das sagen konnte gab es keine Verletzten, aber die Leute waren irritiert und panisch. Sogar meine wunderbare Jacke hatten sie zerrissen. Das würde ich wieder nähen müssen. Nun waren aber meine Flügel zu sehen und die Leute wichen mir angstvoll aus, so konnte ich wenigstens wieder Arthur suchen, aber mit den Flügeln würde ich nicht mehr als Xeno durchgehen, also musste wohl Dantalion her. Blitzschnell zog ich meine Brille ab und steckte sie ein. ich sah an mir herab, wenigstens war meine Kleidung etwas verändert. Das musste jetzt reichen. Mal sehen ob Arthur mir das abnahm oder nicht. Wo war er überhaupt?

#153 RE: Die Gärten von Skye Parker 01.01.2020 18:28

avatar

Tatsächlich deutlich eleganter als ich zuvor am Boden gelandet war, sprang ich von seinem Rücken, natürlich hatte ich zuvor meine Hände losgelassen. Ich stellte mich zu ihm und lächelte breit und fröhlich. Viel war es nicht, das stimmt. Ich überlegte kurz und grinste. Aber deswegen war es auch halb so schlimm. Danke jedenfalls, es hat sogar ein bisschen Spaß gemacht. Ich umarmte ihn einmal kurz und zwinkerte ihm dann zu. Man sieht sich zu meinem versprochenen Bier. Dann eilte ich mit einer eleganten Umdrehung sofort los, mein Intercom in meiner Hand und auf zu meinem Van.

weiter zu: (über Skye's Van) Die Fabrikgegend

#154 RE: Die Gärten von Siren 01.01.2020 21:54

avatar

Von der plötzlichen Massenpanik und dem Verlust von Xeno völlig überfordert, wurde ich zuerst ein kleines Stück mitgerissen, bevor ich etwas brauchte, um mein Gleichgewicht wieder zu finden, schließlich war ich weder besonders breit, noch standhaft, noch groß. Dann sah ich erst einmal, was eigentlich passiert war. Offenbar war der große Weihnachtsbaum in der Mitte einfach irgendwie umgefallen, hatte aber niemanden erwischt. Zumindest hoffte ich das. Trotzdem entfernte ich mich wieder einmal von dem riesigen Baum und ging ein paar Schritte rückwärts, wobei mein Rücken mit etwas... beziehungsweise jemandem kollidierte. Vor Schreck schrie ich auf, bevor ich nach hinten sah und zwei rot leuchtende Augen bemerkte. Dantalion!?

#155 RE: Die Gärten von Anthony Belware 02.01.2020 19:33

avatar

Na sieh einer an. Ich war schon recht zufrieden mit diesem Ergebnis, immerhin hatte ich Skye etwas zum joggen gebracht. Ich umarmte sie zurück und sah ihr einige Momente nach. Pass auf dich auf! Dann überlegte ich kurz und zog kurzerhand mein Handy hervor. Ich schrieb eine Nachricht an Gelion und steckte das Gerät dann wieder ein, um meinen Lauf zu Ende zu führen.

#156 RE: Die Gärten von Dantalion 02.01.2020 21:50

avatar

Ich hatte meine Jacke gerade unauffällig eingesteckt, mir wurde ja sowieso nicht zu kalt, als der gesuchte Junge rückwärts in mich rein rannte, schrie, sich umdrehte und mich als Dante erkannte. Erfolg. Hallo auch Mäuschen, das wir uns so bald wieder sehen. Was machst du denn hier? Ich grinste und flappte etwas mit einen Flügeln.

#157 RE: Die Gärten von Anthony Belware 02.01.2020 21:52

avatar

Ich hatte ab und zu in meinem Lauf inne gehalten um Gelion antworten zu können, das tat ich sonst für Nichts und Niemanden. Nun war ich abere doch endlich fertig mit meinem Lauf und begab mich zum Duschen Nachhause. Ich freute mich wirklich schon auf das Treffen mit Gelion.
(Anthony's Wohnung)

#158 RE: Die Gärten von Siren 02.01.2020 23:07

avatar

Zum Glück hatte ich recht gehabt, immerhin hatte ich ihn bisher nur in einer seiner Formen gesehen, die wirklich einfach erkennbar waren in dieser Stadt und nicht in dieser doch eher menschlichen. Auch wenn ich zugeben musste, dass es mich wirklich nicht gestört hatte, dass er in dieser wirklich gruseligen Form gewesen war, was wieder für meine Theorie sprach, dass ich und meine Metafähigkeit mich manchmal unnötig in Schwierigkeiten brachten. Auch ohne diese Regierung. Trotzdem kam ich nicht anders dazu, als wie von selbst mich umzudrehen und etwas verunsichert zu lächeln. H-Hi. Ich konnte deutlich sehen, wie die Leute zurückwichen und wusste, dass vermutlich gerade einige von ihnen diesen Vorfall der Regierung melden könnten. Ich war nur am Weihnachtsmarkt einkaufen mit meinem Date vom letzten Mal., erzählte ich einfach bereitwillig, als wäre daran gar nichts verwunderlich, sah mich dann allerdings nervös um, I-Ich weiß nur nicht wo er jetzt ist, aber ich denke, ich sollte nicht hierbleiben, w-wenn du da bist. Leicht panisch behielt ich die Leute im Blick. Warum redete ich gerade überhaupt mit ihm? All das gefährdete doch nur meinen Status als nicht registrierten Metamensch, aber ich wusste gerade in meiner Panik auch nicht wirklich, wie ich am Schnellsten zum Ausgang kam, wenn sich gerade so viele Menschenmassen bewegten.

#159 RE: Die Gärten von Dantalion 04.01.2020 00:56

avatar

Ich lachte leise und rau auf, bei Arthurs Aussagen und hob die Hand, um über Arthurs Wange zu streicheln. Wenn das das Problem ist weiß ich eine Lösung. Dein Date hat bestimmt nichts dagegen, wenn ich dich mir kurz ausborge, oder? Ich grinste und hielt Arthur nun die Hand hin. Komm schon Honey, ich tue dir auch nichts, versprochen. Ich beiße nicht... oft.

#160 RE: Die Gärten von Siren 04.01.2020 01:05

avatar

Ein paar Mal sah ich zögernd zwischen Dantalion und seiner ausgestreckten Hand hin und her, bevor schließlich doch mein Drang zu überleben gewann und ich ihm meine Hand reichte. Dieses Lachen und auch diese Stimme erinnerten mich wirklich an etwas, aber ich konnte gerade überhaupt nicht nachdenken woran. Später hatte ich Zeit, falls sich mein Gehirn daran erinnern würde, was leider ziemlich unwahrscheinlich war. O-Okay., meinte ich leise und versuchte mich darauf vorzubereiten, was er als nächstes tun würde, was gar nicht so einfach war, wenn man keinen blassen Schimmer hatte, was es sein könnte.

#161 RE: Die Gärten von Dantalion 04.01.2020 18:28

avatar

Höchst zufrieden über Arthurs Reaktion zog ich ihn an der Hand zu mir, schlang den anderen Arm fest um seine Hüfte und hob mit einigen Flügelschlägen ab. Wie ich seit heute wusste war Arthur sehr leicht, also war es für mich kein Problem ihn mit in die Lüfte zu heben. Ich sah mich kurz um und steuerte die eher verlasseneren Gegenden der Kolonie an.
(Fabrikgegend)

#162 RE: Die Gärten von Siren 04.01.2020 19:10

avatar

Vermutlich war es dumm ihm einfach so zu vertrauen, schließlich hatte er das sogar letztes mal selbst angemerkt, aber ich hatte nicht lange Zeit darüber nachzudenken und plötzlich war ich auch schon ganz nahm an ihm, ein Arm fest um meine Hüfte und meine Arme hatte ich ihm wie aus Reflex einfach um den Hals geschlungen. Dann flogen wir auch schon und ich war in diesem Moment wirklich froh, dass ich keine Höhenangst hatte.

wird mitgezogen zu: Die Fabrikgegend

#163 RE: Die Gärten von Die Hauptzentrale 06.01.2020 15:58

avatar


Der jährliche Weihnachtsmarkt hat nun geschlossen, die Läden sind alle abgeräumt, die Spiele verschwunden und die lachenden, glücklichen Kinder kehren nun wieder nachhause zurück. Sogar der große Eislaufplatz ist verschwunden, beinahe so, als wäre er nie hier gewesen. Nachdem dieses Jahr sogar der große Weihnachtsbaum umgefallen ist, ein deutliches Zeichen, dass das Fest der Liebe wirklich langsam vorbei ist und sogar ein Bösewicht sich am Weihnachtsmarkt blicke ließ, kehren die Bewohner wieder in ihren alltäglichen Rhythmus zurück. Die Gärten befinden sich, nachdem gestern still und leise aufgeräumt wurde, in ihrem ganz normalen Zustand.

#164 RE: Die Gärten von Lightqueen 08.01.2020 09:12

Ich lief durch die Gärten und summte leise, als mein Intercom vibrierte. Die Kinder hatten den Kühlschrank leer geräumt...also musste ich Einkaufen.

--> Einkaufszentrum

#165 RE: Die Gärten von Dantalion 19.02.2020 20:42

avatar

Auf einem kleinen Hügel, mitten in dem Waldstück, setzte ich Arthur schließlich ab und landete neben ihm. Nun konnte ich ihn endlich ganz ansehen und lächelte dabei kokett. Jetzt sind wir beiden Hübschen wieder alleine.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz