Seite 16 von 60
#226 RE: Die Gärten von Dantalion 02.03.2020 15:18

avatar

Hey. Hey Mäuschen, sieh mich an. Ich rutschte wieder näher an Arthur heran und streckte meine Hände nach ihm aus, um sein Gesicht zu umfassen. Alles ist gut.

#227 RE: Die Gärten von Siren 02.03.2020 19:51

avatar

Im ersten Moment zuckte ich zusammen, stellte dann aber sofort erleichtert fest, dass er nur mein Gesicht umfassen wollte, was ich ihm natürlich gestattete. Vorsichtig sah ich zu ihm auf und musterte ihn abwägend, ob er auch wirklich nicht wütend auf mich war, auch wenn er natürlich jedes Recht dazu hatte, während ich leicht fieberhaft auf meiner Unterlippe kaute. Ich wollte dir nicht wehtun., meinte ich kleinlaut, Mir macht das Thema nur Angst, w-weil ich das Gefühl habe, meine Fähigkeiten ruinieren mir mein ganzes Leben.

#228 RE: Die Gärten von Dantalion 02.03.2020 22:17

avatar

Okay, okay. Ich verstehe. Ich entschuldige mich auch, in Ordnung? Dann sind wir quitt. Es ist alles gut Sugar. Ich strich mit meinen Daumen über Arthurs Wangenknochen und lächelte ihn so sanft und beruhigend an wie ich es vermochte.

#229 RE: Die Gärten von Siren 02.03.2020 23:29

avatar

Vorsichtig nickte ich, denn ich wollte eigentlich nichts lieber, als einfach nur den schönen Himmel und die Bäume zu betrachten, weil ich hier noch nie so wirklich gewesen war, bevor ich wieder nachhause musste. Eine Umarmung zur Bestätigung?, fragte ich vorsichtig.

#230 RE: Die Gärten von Dantalion 03.03.2020 09:12

avatar

Klar doch Sweetheart. Und dann genießen wir noch den Abend, ohne uns zu streiten. Ich ließ meine Hände weiter runter gleiten und zog Arthur in eine feste Umarmung.

#231 RE: Die Gärten von Siren 03.03.2020 18:55

avatar

Ja bitte., murmelte ich leise und war unglaublich froh darüber, dass mich Dantalion in eine feste Umarmung zog, während ich ebenfalls meine Arme um ihn schlang und mich dicht an ihn drückte, als hätte ich Angst, dass er jede Sekunde doch noch abhauen würde. Das und mir war auch ein wenig kalt und ich nützte Dantalions wirklich extrem warme Körpertemperatur gerade etwas aus, um mich zu wärmen.

#232 RE: Die Gärten von Dantalion 03.03.2020 19:54

avatar

Gerne gab ich etwas von meiner Hitze ab, Arthur strahlte im Gegensatz zu mir immer eine recht kühle Temperatur ab, was ich eigentlich ziemlich gerne mochte. Ich verschränkte meine Hände in seinem Rücken und legte meine Wange an seine. Scht, scht. Alles ist gut Sweet Pea.

#233 RE: Die Gärten von Siren 04.03.2020 00:10

avatar

Als ich seine Wange an meiner eigenen spürte, schloss ich meine Augen und nahm ein paar tiefe Atemzüge, die vielleicht etwas zittrig waren, aber mich beruhigten. Eine Weile sagte ich gar nichts, bevor ich mich wieder etwas entspannte. Ich mag dich sehr gerne., sagte ich leise und ehrlich, denn genau deswegen war ich so verwirrt und auch beängstigt gewesen, wenn es um das Thema Metafähigkeiten ging, da ich nichts lieber wollte, als mich mit ihm zu verstehen, nachdem er mich schon zwei Mal nicht nur gehen hatte lassen, sondern auch noch geholfen hatte.

#234 RE: Die Gärten von Dantalion 04.03.2020 06:17

avatar

Mein verräterisches Herz pochte schneller bei Arthurs Worten, auch wenn sie noch so kindlich wirkten. Genau auf diesen Aspekt versuchte ich mich auch zu konzentrieren. Arthur sagte das nur so und genauso musste ich auch darüber denken. Kein Grund zur Panik oder dafür groß darüber nachzudenken. Ich dich doch auch Sugarcube.

#235 RE: Die Gärten von Siren 04.03.2020 10:40

avatar

Ich konnte gar nicht verhindern, dass auf seine Worte hin ein glückliches, beinahe schnurrendes Geräusch über meine Lippen kam, während ich einfach froh war, dass jetzt alles wieder gut war. Oder zumindest so ähnlich, aber ich hatte mich auch noch nie wirklich lange mit jemandem gestritten, wenn dann hätte ich mich einfach von der Person ferngehalten. Trotzdem wollte ich das natürlich nicht, weswegen ich mich langsam weiter entspannte, während ich einfach die Nähe genoss. Ich mochte Körperkontakt, aber es war oft schwierig in einer Kolonie wie dieser, wo jeder viel zu sehr mit seinen eigenen Problemen beschäftigt war.

#236 RE: Die Gärten von Dantalion 04.03.2020 13:55

avatar

Mit den Daumen meiner verschränkten Hände machte ich kleine kteisende Bewegungen über Arthurs Rücken und konnte gar nicht anders als mich selbst wieder zu beruhigen. Wie denn auch nicht? Ich hatte hier einen Arm voll praktisch schnurrenden Arthur. Das musste einen doch beruhigen.

#237 RE: Die Gärten von Siren 04.03.2020 16:36

avatar

Die kleinen Kreise, die Dantalion über meinen Rücken malte, wirkten beinahe noch entspannender, als die Massage, bei der ich mit Xeno gewesen war, allerdings dachte ich daran gar nicht. Ganz im Gegenteil, mein Gehirn war wie vollkommen leer gefegt, während ich zum ersten Mal seit langem wieder richtig entspannt war. Leider etwas zu entspannt, denn in den nächsten Sekunden war es auch schon um mich geschehen und mein Körper kippte leicht auf Dantalion, auch wenn das bei meinem Gewicht nun wirklich nicht viel Unterschied machte, und ich war eingeschlafen. Wie ein frischgeborener Welpe, der gerade gestreichelt wurde.

#238 RE: Die Gärten von Dantalion 04.03.2020 17:12

avatar

Überrascht zog ich den Kopf etwas zurück, als Arthur gegen mich sackte, doch ich war beruhigt, als ich feststellte, dass er nur eingedöst zu sein schien. Ich lächelte über dieses eigentümliche Verhalten und fuhr fort Arthurs Rücken zu streicheln, während ich mit jedem Atemzug seinen süßen Körpergeruch einatmete. Ich hätte ewig so bleiben können.

#239 RE: Die Gärten von Siren 04.03.2020 17:50

avatar

Wie der zuvor schon angesprochene Welpe, drückte ich mich sanft in Richtung der Wärme, also in Richtung Dantalion, während ich mich an ihn rankuschelte. Es zeigte wirklich großes Vertrauen, dass ich ihm entgegenbrachte, trotz unseres Streits war ich nämlich fest der Überzeugung, dass er zumindest mir nichts Böses wollte. Mein Atem ging ganz gleichmäßig, während mir mein ganzer Kopf voller blonder, weicher Haare ins Gesicht fiel.

#240 RE: Die Gärten von Dantalion 04.03.2020 19:14

avatar

Schließlich beschloss ich aber doch, dass das sitzen auf dauer anstrengend war und manövrierte Arthur und mich sanft in eine liegende Postion. ich ließ Arthur dabei natürlich nicht los, sondern hielt ihn weiterhin fest mit beiden Armen umschlossen. Ich legte meinen Kopf auf der Decke unter uns ab und betrachtete Arthur, wie er da in meinen Armen lag. Er sah in dem Moment wirklich wie ein Engel aus.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz