Seite 17 von 60
#241 RE: Die Gärten von Siren 05.03.2020 22:59

avatar

In der neuen Position kuschelte ich mich automatisch an Dantalion heran, als wäre er mein lebendiges Kissen, oder umgekehrt. Es vergingen noch ein paar Minuten, bevor ich mich wieder leicht regte und mit den Augen verschlafen blinzelte. Es war wirklich nur ein kurzes Nickerchen gewesen, aber verwirrt war ich trotzdem. Hm?, machte ich verschlafen und blinzelte zu Dantalion hinauf, als ich plötzlich verstand, was gerade passiert war und komplett rot anlief, sodass ich bestimmt gerade einer Tomate Konkurrenz machte. Ich hatte manchmal leider diese Angewohnheit, dass ich einfach einschlief und das angenehme Streicheln hatte wohl dazu geführt. Ich wollte am Liebsten sofort in der Erde versinken, denn das war eigentlich kein unbedingt akzeptiertes Verhalten von einem erwachsenen Mensch, wenn Dantalion nicht so bequem gewesen wäre.

#242 RE: Die Gärten von Dantalion 06.03.2020 08:21

avatar

Ich genoss den Moment mehr als ich es mir selbst eingestehen wollte. Ich war völlig zufrieden damit mit Arthur in den Armen unter freiem Himmel da zu liegen und den kühlen Wind in meinem Flügeln zu spüren. Vor allem nach unserem unnötigen Streit. Nun aber bemerkte ich wie Arthjr sich regte und auch prompt ein Geräusch von sich gab. Ich beobachtete interessiert wie sein Gesicht immer röter wurde und zwinkerte ihm sogleich zu. Also zum einschlafen langweilig hat mich bisher noch keiner gefunden, aber du siehst im Schlaf so entzückend aus, dass ich dir das verzeihen werde.

#243 RE: Die Gärten von Siren 06.03.2020 12:27

avatar

Sorry., murmelte ich und vergrub mein Gesicht in seiner Brust, als ob ich mich so vor ihm und der Welt verstecken konnte, während ich unverständlich grummelte.

#244 RE: Die Gärten von Dantalion 06.03.2020 12:45

avatar

Ich lachte auf, frei und offen, etwas, was ich nur in Arthurs Gegenwart tat. Ich drückte den jüngeren Mann fester an mich und küsste ihn aufs Haar. Schon gut Zuckerstück.

#245 RE: Die Gärten von Siren 06.03.2020 13:01

avatar

Mein Kopf wurde noch ein ganzes Stück röter, als er mich auf meine Haare küsste, aber gleichzeitig schlug mein Herz auch plötzlich doppelt so schnell. Entschuldige, manchmal wenn ich ganz entspannt bin, dann schlafe ich ein., gestand ich verlegen, meinen Kopf leicht gehoben, dass er mich dieses Mal auch richtig verstehen konnte, Aber im Normalfall wache ich dann nicht auf einer anderen Person auf.

#246 RE: Die Gärten von Dantalion 06.03.2020 14:15

avatar

Ich lächelte und machte eine Hand frei, um meine Finger durch Arthurs seidiges Haar streichen zu lassen. Ich finde das entzückend Sweetheart. Es freut mich, dass du dich wieder entspannt hast. Und du kannst gerne jederzeit auf mir einschlafen.

#247 RE: Die Gärten von Siren 07.03.2020 12:05

avatar

O-Okay, danke., meinte ich verlegen und lehnte mich aber gleichzeitig unterbewusst in die Bewegung der Finger, die durch meine Haare strichen. Ich konnte gar nicht anders, es war einfach so angenehm. I-Ich vertraue dir, Dantalion., gestand ich absolut ehrlich, denn ansonsten wäre ich auch wohl nicht einfach so wie ein Welpe auf ihm eingeschlafen. Es war die Wahrheit, weswegen ich vorher so gepanikt hatte, als er meine Metafähigkeiten angesprochen hatte, denn ich wollte ihm sehr wohl auch weiterhin vertrauen.

#248 RE: Die Gärten von Dantalion 07.03.2020 14:36

avatar

Nach Arthurs Geständnis, anders konnte man es gar nicht betiteln, sah ich ihn mit großen Augen an und fühlte wie mein eigenes Gesicht langsam warm wurde. Damit hatte ich nun eben wirklich nicht gerechnet, vor allem nicht nach unserem Streit vorhin. Das... ist wirklich schön zu hören Sweet Pea. Ich neigte mich vor, um Worte verlegen, das kam selten vor, und küsste Arthur auf die weiche Wange.

#249 RE: Die Gärten von Siren 09.03.2020 00:17

avatar

Fast wie hypnotisiert beobachtete ich, wie Dantalion auf mein Geständnis reagierte, während mein Herz in meiner Brust so schnell schlug, wie das von einem Kaninchen, nachdem es gerade einem Fuchs begegnet war. Es war nicht unbedingt etwas schlechtes, aber ich wusste noch viel weniger was ich sagen sollte, als er mich auf meine Wange küsste, was mich nun ebenfalls rot werden ließ.

#250 RE: Die Gärten von Dantalion 09.03.2020 06:23

avatar

Warum es mich so freute, dass Arthur sagte, er würde mir vertrauen wollte ich eigentlich gar nicht wissen und versuchte es wegzuschieben. Es war einfach nur interessant für mich mit Arthur zu treffen. Es lockerte mein Leben einfach nur auf. Ich würde nicht in dieses Loch fallen. Ich fühlte ganz sicher nicht mehr für Arthur als reines Interesse. Allerdings bröckelte nun immer mehr diese Mauer der Einbildung, die ich um mich herum aufgezogen hatte und ließ mich ungeschützt der Wahrheit gegenüber treten. Ich lächelte und knuddelte Arthur in meinen Armen. Du bist so süß!

#251 RE: Die Gärten von Siren 10.03.2020 15:22

avatar

Ein leises, aber durchaus glückliches Quietschen entkam mir, als mich Dantalion plötzlich an sich drückte, um mich ordentlich zu knuddeln. D-Danke., nuschelte ich leise, während ich meinen Kopf wieder auf ihm ablegte.

#252 RE: Die Gärten von Dantalion 10.03.2020 16:39

avatar

Zum fressen süß. Ich grinste leicht und deutete an in Arthurs Ohr beißen zu wollen, das sich mir hier gerade so schön präsentierte.

#253 RE: Die Gärten von Siren 10.03.2020 23:01

avatar

Bitte, bitte, Gnade, nicht aufessen!, fehlte ich, musste dann aber kichern, während ich spürte, wie schnell mein Herz klopfte, weswegen ich mich vor lauter Schreck etwas zur Seite drehte, als ich mir ziemlich sicher war, dass Dantalion mir gerade in mein armes Ohr beißen wollte, ob er es nun tat oder nicht, fiepte ich auf.

#254 RE: Die Gärten von Dantalion 11.03.2020 06:36

avatar

Ich lachte auf und ließ von meinem unechten Versuch ab Arthur zu beißen und rieb lieber meine Nase durch seine seidigen, blonden Haare. Ich würde dich doch nie fressen, nur anknabbern. Und wie gerne ich das getan hätte, allerdings nicht in einer spielerischen Art, sondern viel eher in einer, die Libido weckenden.

#255 RE: Die Gärten von Siren 11.03.2020 12:48

avatar

Solange du auch etwas von mir übrig lässt., entgegnete ich glücklich lachend, während ich ein paar tiefe Atemzüge nahm und so mehr oder weniger unterbewusst, tief Dantalions Geruch einsog. Er beruhigte mich irgendwie und ich konnte nun wirklich besser nachvollziehen, wie ich einfach so eingeschlafen war, denn um ehrlich zu sein, war Dantalion war und weich, zudem noch roch er gut, also müsste man mir mein kleines Verbrechen einfach auf ihm einzuschlafen, doch verzeihen können.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz