Seite 21 von 60
#301 RE: Die Gärten von Connor 23.04.2020 18:54

avatar

Hank näherte sich mir noch mehr. Inzwischen waren zwischen uns nur noch 9, 34 cm als Puffer vorhanden. Sein Verhalten erinnerte mich an das von dem Tag unserer ersten Zusammenarbeit. Er hatte mich mit dem Rücken gegen die Glaswand gedrückt. Und mir angedroht mich und alle anderen Androiden 'auf den Müll zu werfen und ein Feuer zu machen'. Nun schubste er mich an der Brust nach hinten. "Ah." Einen Schritt nach hinten taumelte ich aber fing mich schnell wieder. Mein Mund war weiterhin minimal geöffnet. Wäre ich darauf gefasst gewesen hätte er es kaum geschafft mich zu schubsen.
Software-Instabilität. Ich hatte beschlossen Hank die Wahrheit zu sagen. Meine LED drehte sich weiter. "Nein… Ich entschloss mich einfach es nicht zu tun. Das ist alles." Meine Kopfbewegungen wurden hektisch. Ich suchte in Hanks Augen etwas. Aber ich wusste nicht was es war. Eine Begründung für meine Software-Fehler vielleicht. Ich konnte es nicht bestimmen. Ich fand allerdings auch nichts in ihnen.

#302 RE: Die Gärten von Hank Anderson 23.04.2020 19:54

avatar

Connor schien es ehrlich zu meinen, auch wenn er seine Taten nicht erklärte. Ich spürte Wut in mir hochsteigen und hatte dann mit einem Mal meine Pistole in der Hand. Ich hob sie an, während ich gleichzeitig einen halben Schritt zurück machte, mit dem Lauf auf Connors Stirn zielend. Aber hast du Angst zu sterben, Connor? Das Thema Tot war in meinem Leben allgegenwärtig, in der Arbeit, im Privatbereich. Die Angst vor dem Tod war etwas, das die Menschen ausmachte, etwas das uns für gewöhnlich antrieb.

#303 RE: Die Gärten von Connor 23.04.2020 20:07

avatar

Der Lauf des Revolvers war zielsicher auf meine Stirn gerichtet. Gelb. Meine LED blinkte den Bruchteil einer Sekunde gelb. Meine Zerstörung würde die Untersuchung unseres Falles unterbrechen. Und sich vermutlich auch anderweitig negativ auswirken. Diese simulierten Gefühle. Die Undercover-Mission. Ich hatte Angst verspürt. Dennoch musste ich mich mit Logik fortbewegen. Ich konnte nicht sterben. Ich konnte nur beschädigt werden. Weiter starrte ich in die Augen von Hank. Den Kopf ein wenig nach oben geneigt. Eine einzelne Haarsträhne hatte sich auf meine Stirn verirrt. Logisch. Nicht am Leben. Nein. Ja. 'Ja.'
Software-Instabilität "Ich fände es äußerst bedauerlich wenn es…" Meine Augenbrauen zogen sich für einen Moment zusammen. Eine kurze Sprechpause entstand. "…zu einer Störung…" Eine weitere Sprechpause. Als ob ich die Worte überdenken musste bevor ich sie sagte. Ungewöhnlich. Denn mein Sozialmodul berechnete Antworten schneller als die anderer Androiden. Dennoch sollte diese Antwort auf bei einem Standard-Modell innerhalb weniger Mikrosekunden möglich sein. "…vor dem Ende der Untersuchung kommen würde."

#304 RE: Die Gärten von Hank Anderson 23.04.2020 20:29

avatar

Ich verengte kaum merklich die Augen, ich hatte gesehen wie sich Connors LED kurz auf Gelb gedreht hatte. Mir war aufgefallen, dass das passierte, wenn mein Partner nicht ganz so ruhig war wie er es meistens darstellte. Ein Zeichen von Menschlichkeit, etwas, was meine Wut ein bisschen lockerte. Was passiert, wenn ich jetzt abdrücke? Hm? Nichts? Nur Dunkelheit? Androiden-Himmel? Meine Stimme war nun ein bisschen sarkastisch geworden, spöttisch.

#305 RE: Die Gärten von Connor 23.04.2020 20:41

avatar

Mein Kopf war wieder ein Stück zur Seite geneigt. Meine Blick wirkte für ein paar Sekunden abwesend. Hank zählte während dessen Möglichkeiten auf. Nichts. Nur Dunkelheit. Ein Androiden-Himmel. Eine sehr ironische Theorie die Hank da hatte. Ich bezweifelte stark das es so etwas gab. Genauso wie den Himmel für Menschen. Der Tod war ewig und der Schlussstrich zugleich. Trotzdem gab es keinen wirklichen Tod für Androiden. Unsere Programmierung untersagte uns unsere letzten Momente als 'Tod' zu bezeichnen. Es machte uns zu menschlich. Maschinen wie wir konnten höchstens am Schrottplatz landen. Veraltet. Deaktiviert. Nutzlos.
"Nichts." Meine Stimme hörte sich ruhig an. Aber gleichzeitig leiser. Unverstellt. Ich bemerkte diesen Fehler gar nicht. Ich machte eine Sprechpause. Meine LED drehte sich. Für einen kurzen Moment konnte man etwas auf meinem Gesicht erkennen. Ich bemerkte es nicht. Aber für einen kurzen Moment verlor ich die Kontrolle über meine Gesicht-Paneele. Über meine Mimik. Sie ließ zu das sich Verwirrung oder auch Angst in meinem Gesicht zeigte. "Da wäre nichts."

#306 RE: Die Gärten von Hank Anderson 23.04.2020 21:29

avatar

Angst vor dem Tod, vor dem Gedanken nicht mehr zu existieren. Das meinte ich in Connors Blick zu sehen. Meine Hand mit der Pistole begann zu zittern und ich senkte sie schließlich, ehe ich mich mit einem Ruck herum drehte, meine Waffe wegsteckte und zurück zur Parkbank ging, ohne ein weiteres Wort zu sagen.

#307 RE: Die Gärten von Connor 24.04.2020 15:15

avatar

Die Hand von Hank zitterte. Der Lauf des Revolvers presste gegen meine Stirn und vibrierte. Zuvor hatte er den Revolver noch zielgenau auf meine Stirn gehalten. Er steckte ihn wieder weg und drehte sich um. Er schien sich entschieden haben mich nicht zu erschießen. Mein Blick wanderte einmal über seine gesamte Statur. Lagebesprechung fehlgeschlagen. "Wo wollen Sie hin?"
Ich blieb genau an der Stelle stehen. Bewegte keine einzelne Gliedmaße. Hank entfernte sich währenddessen von mir. Mein Blick blieb auf ihm fixiert. Meine LED drehte sich. Ich verarbeitete die Situation immer wieder. Ich wusste allerdings nicht wie ich den Ausgang der Situation verbessern hätte können. Mein Sozialmodul hatte einiges an anderen Möglichkeiten berechnet. Aber die simulierten Ausgänge waren kaum Positiver. Eher gegenteilig. Obwohl mir die psychischen Vorbelastungen von Hank bekannt waren konnte ich den Verdacht nicht los werden das ich selbst etwas falsch gemacht hatte. Heute würde die Lagebesprechung jedenfalls nicht stattfinden.
>> CPD [Zeitsprung]

#308 RE: Die Gärten von Hank Anderson 24.04.2020 15:23

avatar

Ich schnappte mir noch eine Bierflasche und öffnete sie rasch. Noch mehr trinken. Ich muss nachdenken. Ich setzte die Flasche an und trank daraus. Nach Arbeiten stand mir der Sinn heute wirklich nicht und das würde sich wohl auch nicht so schnell ändern.

(Zeitsprung)
(CPD)

#309 RE: Die Gärten von Dantalion 29.05.2020 15:47

avatar

Ich wartete am ausgemachten Eingang zu den Gärten und spielte ein bisschen auf meinem Intercom herum. Ich hatte ein Angebot zum Dirigieren eines neuen Stücks und überlegte ob ich darauf Lust hatte. Ich ging die Noten kurz durch und summte leise die Melodien nach, ob sie mir gefielen.

#310 RE: Die Gärten von Siren 29.05.2020 15:53

avatar

kommt von: Wohngebiete der Charaktere » Das Künstlerhaus

Die Wunde war inzwischen beinahe vollständig verheilt und ich hatte gestern das letzte Mal die Bandagen gewechselt, bevor ich mir schon dann Gedanken über meine Kleidung gemacht hatte. Schwarzes T-Shirt, schwarze Jeans, ein übergroßes Hemd und dazu rote Budapester. Ich war gerade auf den Weg zu den Gärten, ich hatte die Metro genommen, während jemand, der bereits da war und ich noch nicht kannte, soeben Dantalion entdeckt hatte. Cassy, ein alter Freund und ebenfalls ein Metamensch, die unschwer an seinen Hörner und den ein- und ausziehbaren Krallen erkennen konnte. "Schau an, schau an, dich habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen. Noch nicht einmal in meinem noblen Etablissement." Ich sah noch weitem die beiden neugierig an, konnte aber noch nichts genaues erkennen oder hören.|addpics|op2-2d-2e8c.jpg|/addpics|

#311 RE: Die Gärten von Dantalion 29.05.2020 16:04

avatar

Überrascht sah ich von meinem Intercom auf, als ich eine vertraute Stimme hörte. Ich begann leicht zu grinsen und ging auf meinen schwarzen, hochhackigen Schuhen auf den anderen Meta zu, dem das unauffällige herumgelaufe nicht so einfach fiel wie mir. Cas! Schätzchen! Ist ja ewig her. Ich drückte den Weißhaarigen an mich. Wie geht es dir? Wie läuft das Geschäft? Arthur hatte ich noch nicht bemerkt, aber das konnte ja nicht mehr lange dauern.

#312 RE: Die Gärten von Siren 29.05.2020 16:21

avatar

Cassy erwiderte die Umarmung und grinste nur, während er sich wieder von Dantalion löste. "Alles bestens, ich habe nun endlich zehn Stockwerke, das bedeutet ich kann endlich aus meiner alten Bude ausziehen.", meinte der Mann strahlend und drehte sich dann um, woraufhin ich direkt in zwei ebenfalls rote Augen starrte, zusammen mit den spitzen Ohren an der Seite, als wären die Hörner und die Krallen schon nicht auffällig genug. "Wen haben wir denn da?" Hi, i-ich bin Arthur., stellte ich mich verlegen vor und sah an ihm vorbei zu Dantalion, dem ich schüchtern zuwinkte.

#313 RE: Die Gärten von Dantalion 29.05.2020 16:23

avatar

Ich freute mich für Cassy, er hatte hart dafür gearbeitet endlich genug Geld zu verdienen. Na geht doch, ich muss mir das bald einmal komplett ansehen. Nun entdeckte ich auch Arthur und ein Blick wurde weich. Da bist du ja Sugar. Darf ich vorstellen? Das ist Cassy, ein alter Freund von mir, wir haben uns eben zufällig getroffen.

#314 RE: Die Gärten von Siren 29.05.2020 16:28

avatar

"Süß, wirklich süß, da würde ich dir ja beinahe gerne Konkurrenz machen.", scherzte Cassy guter Dinge, denn selbstverständlich würde er das nie tun, auch wenn ich den Witz eindeutig nicht verstanden hatte, denn meine Ohren und Wangen färbten sich prompt rot. "Oh, entschuldige Arthur. Freut mich natürlich dich kennenzulernen." Sein Blick wurde sofort weich, als er offenbar direkt durch mich hindurchsehen konnte und sofort verstand, dass ich von solchen Dingen wirklich gar keine Ahnung hatte, bevor er Dantalion einen kurzen, verwirrten Blick zuwarf. Ich bemerkte diesen Blick allerdings nicht, sondern lächelte einfach nur fröhlich, Freut mich auch, Cassy.

#315 RE: Die Gärten von Dantalion 29.05.2020 16:56

avatar

Ich lachte einfach nur auf, denn bei Cassy konnte ich so etwas wirklich nicht ernst nehmen, auch wenn der Grund dafür für andere nicht so leicht zu erkennen war. Als er mich allerdings verwirrt ansah hob ich hilflos die Schultern. Was sollte ich denn tun? Arthur hatte mich gefangen. Ich sah nun aber wieder zufrieden von einem zum anderen. Was hast du jetzt eigentlich so vor Cas? Rennst hier einfach durch die Gegend.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz