#1 Safe Rooms von Die Hauptzentrale 10.11.2019 13:53

avatar


Dieser Ort steht allen Metamenschen zur Verfügung, sofern sie wissen, wie man diesen erreicht oder zufällig über ihn stolpern. Diese sichere Zone ist völlig frei von der Organisation der "SWAPPER" und steht auch nicht am Radar der Regierung.

#2 RE: Safe Rooms von Red Riding Hood 05.01.2021 12:55

avatar

Ortswechsel: Der Besprechungsraum » Safe Rooms



Der Weg zu den Safe Rooms war nicht weit, man konnte bereits einige Stimmen hören und leise Musik aus manchen Ecken hier und da. Wir befanden uns nun in der sicheren Zone, dort wo jeder Metamensch so lange bleiben konnte, wie er denn wollte. Es befand sich hier auch eine kleine Krankenstation, sollte es notwendig sein, auch wenn wir versuchten jedem einen Krankenhausbesuch zu ermöglichen. Es gab schließlich auch Ärzte oder medizinische Androiden, die uns unterstützten und halfen. Zwei kleine Mädchen kamen auf uns zugerannt und starrten mit großen Augen zu unseren Neuzuwachs hoch. "Wooow! Bist du die von YouTube?", fragte ein kleines Mädchen mit einer großen Zahnlücke und blonden Haaren, die sich im nächsten Moment aber auch schon pink färbten, wie die Haare von dem Star, vor dem sie stand. Josey, so hieß das kleine Mädchen, war eine kleine Gestaltenwandlerin. Ich grinste nur, während ich den beiden über den Kopf wuschelte. Das andere Mädchen neben ihr, Melanie, begann vor lauter Freude ein bisschen zu schweben. Ich hab dein Video auch sehen, großer Fan., meinte ich grinsend, Das hier sind unsere Safe Rooms, hier werden junge Metamenschen unterrichtet und betreut und andere finden hier ein Zuhause. Es gab viele Zimmer, momentan befanden wir uns im großen Aufenthaltsraum. Hier war immer einiges los, momentan wurden in der einen Ecke gerade die etwas älteren Kinder von einem unserer Ausbilder unterrichtet, während in der anderen Ecke fleißig Mario Kart gespielt wurde. Es gab auch eine Ecke, in der es ganz leise war, und gelesen wurde. Die Erwachsenen, die hier unter kamen, blieben meistens lieber in ihren Zimmern.

#3 RE: Safe Rooms von Invisible Shadow 05.01.2021 13:52

avatar

Bevor wir den Teil erreichten, konnte ich schon Stimmen und Musik hören, hier und dort. Aufmerksam sah ich mich um und war ein wenig überrascht über das, was ich hier sehen konnte. Es war mir gar nicht bekannt gewesen, dass es hier so einen Ort gab, sogar eine kleine Krankenstation. Allerdings wurde ich in meinen Gedanken unterbrochen, als zwei kleine Mädchen auf uns zurannten. Automatisch ging ich in die Knie, um auf der gleichen Höhe mit den beiden zu sein und lächelte ein wenig verlegen. An diese Bekanntheit würde ich mich erst noch gewöhnen müssen. Ich beobachtete mit einem Lächeln, wie sich die Haare von einer der beiden pink färbten, und die andere zu schweben begann. "Genau die bin ich, freut mich, euch zu sehen", lächelte ich die Beiden an, "ihr zwei seid toll." Vermutlich würde ich persönlich noch Zeit brauchen, offener mit meiner Fähigkeit umzugehen, immerhin hatte ich sie jahrelang versteckt. Langsam erhob ich mich, als Red Riding Hood den Beiden durch die Haare wuschelte. Sein Kommentar zu dem Video ließ mich nur noch ein wenig verlegener werden als ohnehin schon. Ein Hauch Röte legte sich nun doch auf meine Wangen. "Ähm... d-danke...", brachte ich heraus.
Danach hörte ich ihm wieder aufmerksam zu und sah mich noch einmal um. "Wow, das... das ist... ich weiß gar nicht, was ich sagen soll... beeindruckend", gestand ich dann, hier waren wie ich sehen konnte tatsächlich Personen aus fast allen Altersklassen zu finden, "ich wünschte, ich hätte früher von den Safe Rooms gewusst." Von diesen war ich ehrlich beeindruckt. Und hätte ich früher davon gewusst, hätte ich mir wohl eine lange, harte und angsterfüllte Zeit auf der Straße sparen können. Allerdings versuchte ich, mir vor Augen zu halten, dass ich sonst womöglich nie Ant begegnet wäre.

#4 RE: Safe Rooms von Red Riding Hood 05.01.2021 18:35

avatar

"Oh wirklich?" Die beiden Mädchen begannen zu strahlen und kicherten dann verlegen, als sie ebenfalls als "toll" bezeichnet wurden, woraufhin sie sich mit Winken auch schon wieder verabschiedeten und sich zurückzogen. Sie waren definitiv etwas schüchtern geworden, verständlich auch bei jemandem, den man sonst nur in einem Video gesehen hatte. Trotzdem behielt das Mädchen erstmal die pinken Haare, die ihr offenbar sehr zu gefallen schienen, während das andere bei jedem zweiten Schritt noch kurz schwebte. Nichts zu danken, nur die Wahrheit. Sie haben sich bestimmt sehr gefreut dich hier zu sehen., meinte ich gutmütig und winkte ab, denn ich brauchte keinen Dank dafür, wenn jemand einfach großartige Musik machte, musste man das auch zu loben wissen. Ich nickte kurz nachdenklich über die Äußerung, dass es beeindruckend, aber auch leider nicht für jeden verfügbar, war. Wir versuchen unser bestes, aber wir müssen uns auch immer etwas bedeckt halten, damit wir weitermachen können., sagte ich, denn natürlich war es nicht einfach, auf der einen Seite arbeiteten wir mit der Regierung, aber auf der anderen Seite mussten wir auch unseren eigenen Leuten helfen, Aber jetzt bist du hier. Ich grinste kurz aufmunternd. Jedenfalls, das konkludiert unsere Führung durch unser kleines, nun, nicht so kleines, aber trotzdem feines Hauptquartier. Noch irgendwelche Anmerkungen, Fragen oder Wünsche? Ansonsten werde ich leider wieder anderswo benötigt.

#5 RE: Safe Rooms von Invisible Shadow 05.01.2021 20:39

avatar

Ich war es nicht gewohnt, dass andere sich so sehr freuten, mich zu sehen, abgesehen von Ant und Skye. Lächelnd wank ich zurück und wandte mich danach wieder Red Riding Hood zu. "Dann schaue ich gerne öfters mal vorbei, sofern Zeit und Umstände passen", antwortete ich. Natürlich würde ich nicht so unsensibel sein und irgendwen hierher führen, sollte mich jemand verfolgen, der absolut nicht hierher finden sollte.
Langsam nickte ich, das war verständlich, immerhin sollte die Regierung nicht zu den Safe Rooms gelangen. Oder auch die RESISTANCE. "Schon gut, es lässt sich sowieso nicht ändern. Allerdings wäre es bei weitem einfacher gewesen, ich hab bis vor einiger Zeit noch auf der Straße gelebt", gab ich ehrlich zu. Ein Lächeln flog über meine Lippen und ich nickte. Das stimmte. Vielleicht würde ich gar nicht hier stehen, wenn alles anders gelaufen wäre. Vielleicht hätte ich wirklich nie Ant und Skye kennen gelernt.
"Bisher habe ich keine Fragen, Anregungen oder Wünsche. Sollte etwas sein, kann ich mich sicher bei Dir melden?", antwortete ich mit einer Gegenfrage und sah zu ihm.

#6 RE: Safe Rooms von Red Riding Hood 05.01.2021 22:08

avatar

Du bist hier immer willkommen, aber auch davon mal abgesehen, deine kleinen Fans freut es bestimmt., meinte ich grinsend und nickte, denn ich war mir sicher, dass es nicht nur diese zwei Mädchen freuen würde, wenn Pink G.R.L. persönlich vorbeikam. Ein paar der etwas älteren Jungs mochten sie auch sehr gerne, waren aber wohl entweder gerade zu sehr mit Mario Kart beschäftigt oder zu schüchtern. Die harte Kindheit auf der Straße hatte ich nie erlebt, doch ich arbeitete mit so vielen Metamenschen zusammen, dass mich inzwischen leider nichts mehr schockierte. Ich verstehe, leider wirst du auch nicht der letzte Metamensch sein, dem es so ergeht. Doch trotzdem waren viele dann doch irgendwann hier gelandet und wir hatten sie mit offenen Armen empfangen. Genau wie jeden anderen Metamenschen in Not oder der sich einfach für eine gute Sache einsetzen wollte. Wir hatten hier viele Talente und viele tragische Vorgeschichten, doch trotzdem traf es mich jedes Mal, wenn ich davon hörte. Ich war nicht mehr schockiert, aber immer noch empathisch. Klar, ich stehe immer zur freien Verfügung., meinte ich und lachte dann, bevor ich hinzufügte, Meistens. Ich zwinkerte noch frech, bevor ich dann noch einmal hinzufügte, Wenn ich Zeit habe. Ich lachte und zuckte mit den Schultern, ein kleines sarkastisches Scherz. Ich versuchte immer für alle Metamenschen Zeit zu finden, egal für welches Problem oder für welchen Wunsch sie hatten und wenn es nur war, dass ich die kleine Josey Huckepack tragen sollte, aber leider konnte auch ich mich nicht entzwei reißen, egal wie sehr ich es versuchte. Du verstehst schon., meinte ich und deutete auf die Tür gegenüber von der, durch die wir gerade die Safe Rooms betreten hatten. Es gibt hier auch direkt einen Ausgang, auf der anderen Seite, aber du kannst gerne auch noch etwas bleiben. Man sieht sich! Und möge die Sonne dir Glück bringen. Ich winkte unserem Neuzuwachs zu und wandte ich dann ab, um wieder zu gehen und zu verschwinden, wie auch immer ich gekommen war. Bevor ich noch abhaute, fiel mir noch etwas ein, was ich, während ich bereits halb am gehen war noch schnell hinzufügte, Oh und ich wohne übrigens auch hier, in den Safe Rooms, letzte Tür ganz hinten, falls du mich mal nicht finden kannst!


Red Riding Hood verschwindet wieder...

#7 RE: Safe Rooms von Invisible Shadow 05.01.2021 23:44

avatar

Dankbar nickte ich lächelnd. "Sehr gut zu wissen, daß merke ich mir", antwortete ich dann. Wenn ich allein schon dadurch, dass ich vorbei kam, jemandem eine Freude machen konnte, dann würde ich das durchaus gerne tun.
"Leider nein. Aber das heißt nicht, dass wir wenigstens ein paar helfen können", antwortete ich dann. Denn ich musste auch im Kopf behalten, dass man nicht alle retten konnte, auch wenn man ein Held war. Es war leider die traurige Wahrheit, doch es würde mich nicht daran hindern, mein Bestes zu geben.
Als er zu seiner Antwort, dass er immer zur freien Verfügung stehe, etwas hinzufügte, gleich zwei Mal, musste ich leicht grinsen, doch ich hörte bis zum Ende zu. "Verstehe. Danke noch einmal... Auch wenn es vielleicht nicht notwendig ist", grinste ich kurz, "Das wünsche ich dir auch." Und damit war er bereits wieder verschwunden.
Ich blieb tatsächlich noch ein wenig. Bis ich mit einem Blick auf mein Intercom fest stellte, dass es höchste Eisenbahn war. Unterwegs schrieb ich noch schnell Skye eine Nachricht, dass ich unterwegs war und machte mich auf den Weg.

=> Das City Café Pub

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz