Seite 1 von 19
#1 Japantown von Die Hauptzentrale 01.07.2021 21:59

avatar


Japantown ist tagsüber normalerweise überfüllt mit Besuchern, für die die vielen Bars, schicken Restaurants, Spielsalons, der offene Markt, dem Zoo "Cyber-Wild-Life", der ausschließlich Androiden-Tiere zur Schau stellt, und der Shinto-Tempel obligatorische Ziele sind. Hier findet man auch die vielen Love Hotels, Host- und Hostessen-Clubs, deren Lichter in den Straßen von Japantown in großer Fülle leuchten. Tagsüber sauber und sicher, ist dieses Viertel ein perfekter Ort für Sightseeing, jedoch hat es auch eine andere Seite. Nach Einbruch der Dunkelheit wird Japantown zum Partyviertel für Reiche, Unternehmer und Besucher, aber auch für Diebe und Betrüger. Die meisten besuchen die schicken und auch teilweise menschlich besetzten Bordelle, verlieren ihr Geld in Casinos und betrinken sich bis zum Blackout.

Größtenteils übernommen aus Cyberpunk 2077.

#2 RE: Japantown von Deceit 16.07.2021 12:52

avatar

Um die anderen zu unterstützen, natürlich nur deshalb, hatte ich beschlossen mir für heute Nacht einen Job zu suchen und was konnte ich besseres tun als dem ältesten Geschäft der Menschheit nachzugehen? Schnell war ein Ort gefunden an dem ich die Position eines Gigolos übernehmen konnte. Mein Vorgänger war... nicht mehr aufzufinden. Ich streckte mich auf dem seidigen, aber doch irgendwie dreckigen Laken unter mir aus und packte ein frisches Deodorant aus, meine Lieblingsmarke "GAG - Pickled Poo Loes - for your pits". ich nahm einen großen Bissen und wartete auf meinen ersten Kunden.

#3 RE: Japantown von Deceit 29.07.2021 15:32

avatar

(Zeitsprung - Wohngebiete der Charaktere » Skye's Van)

#4 RE: Japantown von Skye Parker 14.03.2022 23:23

avatar

input_value Wohngebiete der Charaktere » Villa der Gotobeds

Meine Haare ausnahmsweise tatsächlich zusammengebunden zu einem mittelhohen, lockeren Pferdeschwanz, mit Sonnenbrille, einer rosaroten Varsity Jacke, einer engen schwarzen Jeans mit Löchern und weißen Sneakers mit passenden Accessoires wartete betrat ich mit breitem Lächeln den Street Food Markt von Japantown. Ich hatte Anthony und Gilbert sonst auch noch eine Nachricht geschrieben, sollte Bailey doch keine Zeit haben, und ich freute mich irgendwie total mal wieder einfach nur Freunde zu sehen. Bei meiner Schwangerschaft hatte ich doch dafür nicht so viel Zeit gehabt, es war alles irgendwie rasend schnell vergangen, sowieso noch einmal schneller durch die Entwicklung von LoGen als Genexperiment und Metamensch, auch wenn ich es kaum abwarten konnte mit meinem Sohn auch eine richtige Shoppingtour abzuhalten, momentan war er aber sicherlich bei seinem Vater bestens versorgt. Ich sah mich schon einmal im Stehen um, Japantown war wie immer bunt, fröhlich und sehr, sehr verlockend, es hatte auch andere Seiten dieses Viertel, aber das bedeutete nicht, dass man seine Zeit hier nicht genießen konnte.

#5 RE: Japantown von Floater 14.03.2022 23:50

avatar

Die Hände in den Hosentaschen stieg ich aus dem Bus und bahnte mir einen weg in das berühmt berüchtigte Viertel. Dabei hielt ich Ausschau nach Skye die ich ja hier treffen wollte. Die meisten äußeren Verletzungen waren verheilt, darum war ich auch froh. Jedoch waren meine Rippen immer noch etwas empfindlich und ich humpelte leicht mit einem Bein hinterher, dort wo die Explosion auch die Fußsohle erwischt hatte. Bald schon entdeckte ich die blonde Frau im Getümmel und lief auf sie zu. “Hey Skye!“ rief ich als wir nur noch wenige Meter entfernt voneinander waren und winkte zum Gruß.

#6 RE: Japantown von Skye Parker 15.03.2022 00:04

avatar

Tatsächlich musste ich gar nicht lange warten, als ich Bailey erkannte, wie immer stylisch gekleidet, weiße Hose, extrem coole große Jacke, darunter der Rollkragen, das Outfit gefiel mir sehr gut und es war irgendwie einfach... Bailey, ich konnte es nicht anders beschreiben, ich mochte wenn jemand seinen eigenen Stil hatte. Bailey!, rief ich grinsend und winkte ebenfalls, bevor ich mit ausgebreiteten Armen auf Bailey zusteuerte, Lass dich drücken. Doch natürlich war mir nicht entgangen, dass sie ein wenig humpelte und ich kniff sofort ein wenig die Augen zusammen, als ich dann direkt vor einem Zusammenstoß noch stehenblieb und den Kopf schieflegte, sanft lächelnd. Alles in Ordnung bei dir?

#7 RE: Japantown von Floater 15.03.2022 07:50

avatar

Ich lächelte warm als Skye mit ausgebreiteten Armen auf mich zu lief, jedoch kurz vor unserem Zusammenstoß stoppte. Mein Lächeln verrutschte kurz bevor ich mich dann doch entschied die Wahrheit zu erzählen. “So halb. Ist ne lange Geschichte.“ erwiderte ich bevor ich die Hände aus den Taschen nahm und Skye kurz umarmte. Ich löste mich wieder und lächelte sie erneut an. „Wie gehts dir denn so? Noch alles heile? Alles im grünen Bereich?“

#8 RE: Japantown von Skye Parker 15.03.2022 11:23

avatar

Ich erwiderte die kurze Umarmung herzlich und löste mich dann wieder von Bailey, denn das mit der "langen" Geschichte konnte ich mir zwar vorstellen, aber das war trotzdem nicht gerade beruhigend. Wenigstens schien Bailey jetzt nicht unter starken Schmerzen oder so etwas zu leiden, sondern einfach nur angeschlagen zu sein, aber wer wusste schon, wie das zuvor ausgesehen hatte. Möchtest du darüber reden oder eher nicht? Ich wollte es zumindest einmal angeboten haben, bevor ich lächelnd nickte. Alles bestens, ich hatte in letzter Zeit so viel zu tun und jetzt endlich etwas Zeit für mich.

#9 RE: Japantown von Floater 15.03.2022 12:42

avatar

Ich grinste etwas schief und zuckte dann die Schultern. “Nur wenn du‘s dir anhören magst. Es ist nicht grad die schönste Story.“ erwiderte ich. Ich wollte keine Mitleidstour oder etwas in der Art. Das hatte ich von einigen Doktoren schon genug bekommen. Als Skye meinte sie hätte endlich wieder etwas Zeit für sich nickte ich. “Das ist gut zu hören. Auch das du nach langem wieder Zeit für dich hast.“ meinte ich lächelnd.

#10 RE: Japantown von Skye Parker 15.03.2022 23:33

avatar

Ach, Darling, jederzeit, egal wie die Geschichte ist, ich höre sie mir gerne an., antwortete ich sofort lächelnd, es war immerhin nicht so, als hätte ich nicht auch einige hässliche Geschichten, ich erzählte sie nur nicht gerne, vielleicht auch einfach aus bloßem Perfektionismus, weil ich wollte, dass andere ein bestimmtes Bild von mir hatten, aber das bedeutete nicht, dass ich nicht vollkommen bereit wäre zuzuhören. Ich wollte Bailey allerdings auch zu nichts drängen, also ließ ich es offen. Manchmal vergisst man sich ein bisschen selber. Warst du schon einmal hier? Ich sah mich um, es war doch sehr bunt und fröhlich hier, auch wenn es bei manchen Geschäften wohl nicht mehr war als eine Fassade zur Geldwäsche oder schlimmeren, allerdings war es noch immer seine sehr schöne Fassade, das musste man auch zugestehen.

#11 RE: Japantown von Floater 16.03.2022 08:48

avatar

„Alles klar.“Ich lächelte schief aber auch irgendwie dankbar. Selbst Orianna kannte mittlerweile die ganze Geschichte. Zumindest in kleinen Teilen über die Wochen verteilt erzählt. Und irgendwie hatte ich das Gefühl offen damit umgehen zu müssen anders würde dieser Blödmann doch gewinnen. „Also für den Anfang… Vanir hat mich mehr oder weniger gekidnappt und in die Kanalisation verschleppt.“ begann ich und wollte damit erstmal das Wasser testen. Nicht das sie sich doch noch um entschied. Mein Blick glitt nach ihrer Frage über die bunten Fassaden. „Ein paar mal. Aber weniger zum Vergnügen. Mehr für die Arbeit. Ein paar hundert Meter weiter gibt es diesen einen Laden mit hübschen Stoffen. Und du?“ antwortete ich schließlich und grinste verlegen. Die meiste Zeit war ich eben nur für die Arbeit oder mein Hobby unterwegs. Etwas was sich oft überschnitt. Sei es um neue Stoffe, Farbe und andere Supplies besorgen oder einfach nur für Inspiration. Und Japantown mit seinem bunten. fröhlichen aber auch unterschwelligem unschönen hatte mich doch das ein oder andere mal in seinen Bann gezogen.

#12 RE: Japantown von Skye Parker 16.03.2022 12:13

avatar

Vanir? Meine Augenbrauen schossen mehr als nur erstaunt in die Höhe. Oh dieser Bastard. Aber was wollte so jemand denn von dir? Meistens waren es nämlich nicht gerade zufällige Opfer, die sich Vanir aussuchte, zumindest nicht um sie zu kidnappen, ich kannte ihn immerhin doch sehr gut, auch wenn das gerade nicht etwas war, das ich an die große Glocke hängte, schon gar nicht Bailey gegenüber, das wäre mehr als nur unsensibel gewesen. Ich nickte über die Antwort zu Japantown und grinste dann leicht, als ich den Laden sah, ich nickte. Da bin ich noch nie gewesen, aber ich war auch selten wegen den Stoffen hier., gab ich grinsend zu, Meistens war ich mit Kunden hier, oder mit Freunden, so wie jetzt.

#13 RE: Japantown von Floater 16.03.2022 13:40

avatar

Ich blinzelte Skye etwas verdutzt an als sie so so überrascht reagierte. Dennoch blieb ich ruhig und zuckte die Schultern. “Ich bin der Maske vor einem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt begegnet. Und das ich nicht auf so auf seine Mätzchen reagiert hab wie er wollte, hat dem Spinner wohl nicht gefallen.“ klaubte ich aus meinen Erinnerungen zusammen und zuckte dann etwas hilflos die Schultern. „Die Strafe dafür waren anscheinend explodierende Puppen und verprügelt werden.“ Ich seufzte kurz bevor ich weiter sprach. „Eine Heldin… Raven glaub ich… hat mich dann gerettet. Das Ende vom Lied war dann das ich mit zwei verbrannten Füßen, einer angeknacksten Rippe und diversesten blauen Flecken im Krankenhaus aufgewacht bin. Das ist jetzt gut sechs Wochen her also bin ich eigentlich wieder heile.“ Erzählte ich zuende und grinste verlegen in der Hoffnung das der letzte Satz das ganze etwas auflockerte. Ich lachte leise auf ihre Antwort mit den Stoffen und dem Treffen hin. „Also falls du jemals Seide oder bunte Musterstoffe die sehr teuer aussehen brauchst dann ist da der richtige Platz…Mit Freunden war ich noch nie hier. Was macht mann denn dann so?“ wollte ich wissen. Mit Freunden abhängen hatte ich äußerst selten getan. Hauptsächlich meinen Metafähigkeiten zu verdanken

#14 RE: Japantown von Skye Parker 17.03.2022 01:10

avatar

Oh, verstehe. Das hat Vanir's Ego wohl nicht sehr gut getan wahrscheinlich. Ich schüttelte den Kopf, es ging doch immer nur um das eine, das machte allerdings sehr viele Leute auch sehr durchschaubar, denn wenn es jemand um seinen Ruf und so etwas ging, dann konnte man ihn auch relativ einfach manipulieren. Jemand, der nur die Anerkennung anderer in seinem Leben suchte, war so sehr verloren, wie er nur verloren sein konnte. Ich hörte dem Rest der Geschichte also aufmerksam zu und nickte dann. Bei Raven warst du definitiv in sicheren Händen. Ich kenne sie persönlich., meinte ich lächelnd, Aber zum Glück bist du wieder wohlauf und sicher hier, das ist die Hauptsache. Bailey hatte noch Glück gehabt im Gegensatz zu anderen Opfern von Vanir, aber damit wollte ich jetzt lieber nicht anfangen, denn Bailey war kein Opfer, sondern ein Survivor. Ich wüsste leider nicht was ich damit anfangen könnte, glaube ich., meinte ich grinsend und lachte dann ebenfalls, bevor ich in einer Disney-Bösewicht-Stimme sagte, Lass mich dir alles zeigen! Ich gestikulierte dabei ominös durch die Gegend.

#15 RE: Japantown von Floater 17.03.2022 11:41

avatar

Erneut zuckte ich die Schultern und nickte dann doch leicht."Das hat es wohl." Ich hob eine Augenbraue als Skye meinte sie kenne Raven persönlich."Ach ja? Ist ja irre. Und.äh...ja, das ist wohl die Hauptsache." stimmte ich dann noch hinzu und lächelte etwas verlegen. Wenn man sich die berichte vom Karneval so ansah hatte ich wirklich Glück gehabt. Und auch wenn ich bedachte das Vanir wirklich stark versucht hatte mich umzubringen. Ich schüttelte kurz den Kopf um die Gedanken zu verscheuchen und grinste Skye an. "Keine Ahnung vielleicht bestellst du dir irgendwann ein hübsches one-of-a-kind Kleid von nem Designer oder so." erwiderte ich und musste dann wegen eher Disney-Villain-Stimme lachen. "Lead the way."erwiderte ich in meiner besten Theaterstimme und deutete eben dieses mit einer Hand an.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz