Seite 38 von 54
#556 RE: Das City Café Pub von Deceit 11.04.2021 22:00

avatar

Ich sah noch ein paar Sekunden ernst drein und begann dann plötzlich wieder strahlend zu lächeln, wobei ich die Hände zusammenklatschte. Wunderbar, dann lass mich schnell zahlen und wir können gehen. Ich sah mich nach Cyana um und winkte ihr, wieder ganz der Alte.

#557 RE: Das City Café Pub von Dryadalis/Moon Elf 11.04.2021 22:01

avatar

Ich hatte friedlich weiterhin Gäste bedient, bis ich Patton nach mir winken sah und sofort herüber kam, federnden, leichten Schrittes, als hätte ich gar kein Gewicht, was ich mit meiner persönlichen Anziehungskraft auch nicht hatte. Na ihr beiden? Habt ihr alles was ihr braucht?

#558 RE: Das City Café Pub von Dreamcatcher 11.04.2021 23:08

avatar

Es war doch ganz schön einschüchternd irgendwie, weshalb ich auch ein paar Sekunden erstarrt sitzen blieb, um zu verarbeiten, was gerade passiert war, bis Cyana zu uns kam und ich schnell meinen typisch freuen Gesichtsausdruck aufsetzte, als wäre nichts passiert. Habe ich gerade wirklich zugesagt? Ich hatte selbst ein klein wenig Panik vor meiner Entscheidung, ich hoffte wirklich, ich konnte wieder gehen, wenn ich dort nicht bleiben wollte. Aber was könnte schon schlimmer sein als die Jahre, die... die Jahre vorher.

#559 RE: Das City Café Pub von Deceit 12.04.2021 06:21

avatar

Alles ist wunderbar, wir würden nur gerne zahlen. Mit süßem Lächeln hielt ich Cyana meine Karte hin und deutete dann auf die leeren Teller hinab. Die Torte war wirklich besonders toll heute, irgendwann musst du mir mal das Rezept dafür verraten.

#560 RE: Das City Café Pub von Dryadalis/Moon Elf 12.04.2021 06:56

avatar

Die Torte geht auf mich. Ich schob Pattons Karte zu ihm zurück und zwinkerte Ritdu lächelnd zu, ehe ich mich wieder voll Patton zuwandte. Der Kleine wollte mir vorhin helfen, also hat er sich das verdient und du natürlich auch. Ich schicke dir das Rezept mal, ja? Versprochen. Dann will ich aber auch mal von deinen Backkünsten probieren.

#561 RE: Das City Café Pub von Dreamcatcher 12.04.2021 12:56

avatar

Unschuldig und süß lächelte ich zu Cyana hoch, als könnte ich kein Wässerchen trüben, während meine Brust stolz anschwellte, als sie darüber sprach, dass ich mir den Kuchen verdient hatte. Der Kuchen war wirklich toll., hängte ich mich ebenfalls noch dran und neigte meinen Kopf so, dass mir ein paar Haare ins Gesicht fielen, um Schüchternheit vorzutäuschen.

#562 RE: Das City Café Pub von Deceit 12.04.2021 18:26

avatar

Ja wirklich? Ich strahlte noch etwas mehr und blickte zu Ritsu. Das hast du wirklich gut gemacht. Und danke Cyana. Ich lächelte auch die Heldin fröhlich an und stand dann auf. Bis zum nächsten Mal, danke für alles.

#563 RE: Das City Café Pub von Dryadalis/Moon Elf 12.04.2021 18:29

avatar

Ritsu war wirklich einfach zu süß, ich konnte nicht widerstehen ihm die paar Haarsträhnen aus dem Gesicht zu streifen, die dort hinein fielen und ihm über die Wange zu streicheln. Danke Love, süß von dir. Ich zwinkerte Patton zu und zog ihn in eine kurze, aber herzliche Umarmung. Kein Grund für große Dankesreden. Passt auf euch auf, bis zum nächsten Mal.

#564 RE: Das City Café Pub von Dreamcatcher 12.04.2021 22:57

avatar

Cyana streifte mir ein paar Haarsträhnen aus dem Gesicht, bevor sie über meine Wange streichelte, und mein ganzer Körper schien dabei beinahe zu schweben. Ich konnte mich kaum erinnern jemals so sanft berührt worden zu sein, nicht einmal von meinen Eltern, an die ich keinerlei Erinnerungen hatte. Ich fühlte mich beinahe überfordert, also folgte ich einfach Pattons Beispiel und stand auf, ein freches Grinsen im Gesicht. Dein Kleid ist total hübsch., flüsterte ich ihr leise zu, ich mochte Mode, was sollte ich sonst schon sagen, es war das beste Kompliment, das mir einfiel, neben der Torte, während ich dann etwas schmal lächelte und nickte, ich würde auf mich aufpassen, jemand anderen hatte ich auch nicht. Ich wart bereit Patton zu folgen, auch wenn ich mich andauernd umsah, als könnte jederzeit etwas schreckliches passieren.

#565 RE: Das City Café Pub von Deceit 12.04.2021 23:18

avatar

Machen wir, du aber auch. Ich kicherte leise und drückte Cyana zurück, ehe ich zur Tür ging und an dieser kurz auf Ritsu wartete, ehe ich hinaus trat und ein Taxi für uns rief. So Kiddo, steig ein, es geht gleich los. wenn du willst kannst du auf der Fahrt ein kleines Nickerchen machen, was hältst du davon?

#566 RE: Das City Café Pub von Dryadalis/Moon Elf 12.04.2021 23:20

avatar

Ritsu war einfach viel zu niedlich für sein eigens Wohl. Ich strahlte ihn bei seinem leisen Kompliment an und drehte mich einmal leise lachend im kreis, ehe ich auch schon wieder davon ging. Meine Schicht würde bald zu Ende sein und dann würde ich mich auf eine Party von Charlie begeben, auf die sie mich eingeladen hatte, anscheinend hatte sie eine sehr talentierte Sängerin zur Unterhaltung eingeladen, ich war bereits sehr gespannt.

#567 RE: Das City Café Pub von Dreamcatcher 12.04.2021 23:26

avatar

Cyana wirkte so fröhlich, es war schwierig sie sich überhaupt anders vorzustellen, aber Patton war da sehr ähnlich, es war wirklich verwirrend. Das Leben war grimmig und pessimistisch, hart und erbarmungslos zu den Schwächeren. Aber irgendwie... wurde ich in ihrer Gesellschaft selbst fröhlicher, auch wenn ich es mir nicht ganz erklären konnte, es hielt auch noch an, als es nur noch Patton und ich waren, die vor der Tür des Café standen. Ich stieg ins Taxi und bevor Patton noch überhaupt den Satz richtig hatte beenden können, war ich auch schon bereits zusammengekuschelt eingeschlafen, wie ein kleines, übermüdetes Kind.

fahren zu: Wohngebiete der Charaktere » Das Waisenhaus

#568 RE: Das City Café Pub von Deceit 13.04.2021 14:12

avatar

Ich sah Ritsu überrascht nach, doch musste ein Quietschen unterdrücken, als ich auch einstieg und der Junge bereits eingeschlafen war. Sooo süüüß... Ich presste mir die Hände auf den Mund um leise zu sein und zog dann als erstes meinen Pullover aus, um ihn über Ritsu zu legen, dass er es auch ja warm hatte, ehe ich eine Adresse in der nähe des Waisenhauses angab und der Wagen los fuhr.
(Wohngebiete/Waisenhaus)

#569 RE: Das City Café Pub von Dryadalis/Moon Elf 13.04.2021 14:25

avatar

Schließlich beendete ich meine Schicht, ich zog mich im Hinterraum um, das Kleid für Charlies Party hatte ich im Vorhinein bereits mitgebracht und trat darin nun wieder heraus. Ich verabschiedete mich mit süßem Lächeln von meinen Androidenkollegen und machte mich dann beschwingten Schrittes auf den Weg.
(Wohngebiete der Charaktere » Villa der Gotobeds)

#570 RE: Das City Café Pub von Nines 11.05.2021 17:10

avatar

(<< Haus von Hank)
Selbstverständlich hatte ich den effizientesten Weg von dem Haus von Hank zu der Wohnung von Gavin – in der ich ihn an Officer Chen und seiner Katze übergeben hatte – zu dem City Café Pub. Es war ein Café mitten in der Kolonie – moderne Einrichtung – und diverse Events. Androiden mussten zwar kein Essen oder Trinken konsumieren. Aber es war mir doch nach einem akzeptablen Ort erschienen sich mit jemandem zu treffen. Zudem es nun ein Mal deutlich unauffälliger war als sich von vorne herein an einem verrufenen oder abgelegenen Ort zu treffen. Das Café wirkte gut besucht – einige Menschen – oder Metamenschen unterhielten sich und bestellten diverse Speisen und Getränke. Einige VS400-Androiden arbeiteten hier und bedienten die Gäste. Menschliche Bedienungen konnte ich auf den ersten Blick nicht ausmachen. Allerdings war auch mein Scan nicht perfekt und ich selbst noch 12,47 Meter von dem Café entfernt. Es waren also größtenteils Abschätzungen. Genauso wie die genaue Zeit. Ich würde nämlich nun tatsächlich etwas zu früh ankommen. Was allerdings um Längen besser als zu spät war.
Warte auf EDI... Wenige Sekunden vor dem ausgemachten Zeitpunkt um 19:00 traf ich also vor dem Café ein. Zuerst scannte ich meine Umgebung nach eventuellen Gesichtern oder anderweitigen Auffälligkeiten. Ohne EDI würde ich das Café nicht betreten. Ich stellte mich also vor die Tür und wartete dann auf EDI während die letzte Zeit bis 19:00 noch verstrich. Ich musste zugeben das ich mich dezent verrechnet hatte. Vielleicht hatte ich aber auch nicht zu spät kommen wollen. Alle diese Gefühle waren viel zu kompliziert für mich. Genauso wie das meine Gedanken ständig dazu glitten was Gavin tun könnte wenn er dann auf seine Jinder-Dates ging. Ich ließ ihn selten allein. Gavin lebte schließlich für seine Arbeit und wir waren Partner. Aber wenn ich es tun 'musste' dann fühlte ich mich immer etwas unwohl. Gefühle waren schwach und eine Sache der Menschen – das hatte ich mir zumindest früher immer gedacht – allerdings musste ich nun ein Mal zugeben das ich sie ebenfalls empfand und auch ihre Auswirkungen spürte. Mein Stresslevel war dauerhaft etwas erhöht – ich machte mir wohl Sorgen... oder wie man es genau ausdrücken wollte.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz