Seite 21 von 40
#301 RE: "SWAPPER"-Bar von Gavin Reed 13.12.2020 17:58

avatar

G-Genau., sagte ich nur, ich verschränkte meine Arme beinahe automatisch vor meinem Bauch, denn ich erinnerte mich nur zu gut an das sehr freizügige Outfit, das ich angezogen hatte. Ich wusste zwar, dass mein Körper durchaus sehenswert war, aber normalerweise hielt ich ihn doch bedeckt und trug keine bauchfreien Shirts und Hosen, die kaum etwas der Fantasie überließen. Ich konnte es immer noch nicht vollkommen fassen, dass es offenbar doch kein Traum gewesen sein sollte. Nines bedankte sich wieder in meinem Namen, schon das zweite Mal heute und ich verdrehte die Augen, Sehr witzig, Blechbüchse. Joker hatte offenbar auch nicht mehr Ahnung, großartig, ich wurde hier mal wieder vollkommen ins arschkalte Wasser geworfen. Natürlich, an den Nachhauseweg konnte ich mich nicht erinnern, aber genau jetzt musste ich daran denken, dass ich dafür bestens wusste, wie der Mann vor mir nackt aussah. Meine Wangen wurden noch etwas röter, während ich zu Nines sah und meine Verlegenheit einfach in Widerspenstigkeit bündelte, Könntet ihr aufhören so über uns zu reden, als wären wir nicht hier?

#302 RE: "SWAPPER"-Bar von Joker Moreau 13.12.2020 18:17

avatar

Ich war sehr glücklich damit nicht weiter über das Thema zu reden und beschloss mich hier mit Gavin zusammen zu tun und meine Verwirrung in das umzuwandeln in dem ich am besten war: Sarkasmus. Menschen mit Gefühlen sind allgemein Idioten, da hast du vollkommen recht Nines. Das war schon besser, ich war so gar nicht gerne Verlegen. Ich lehnte mich nonchalant an die Theke hinter mir zurück und schaffte es im Schutze meines Sarkasmus wieder entspannt auszusehen, die Röte bekam ich auch langsam wieder in den Griff. Einfach nicht daran denken was zwischen Gavin und mir passiert war und ganz bestimmt nicht daran denken wo er überall Sommersprossen hatte. Verdammtes gutes Gedächtnis.

#303 RE: "SWAPPER"-Bar von Nines 13.12.2020 21:37

avatar

Meine Aufmerksamkeit galt ganz EDI. Endlich hatte ich einen Androiden getroffen mit dem ich mich auch unterhalten konnte. Nichts gegen Connor. Ich unterhielt mich wirklich gerne mit ihm. Aber er war nun ein Mal mein Vorgänger. Ich erkannte mich in ihm doch sehr oft wieder. Es war wie ein Gespräch mit meinem Ebenbild zu halten. Meinem Ebenbild das Menschen noch ein Mal deutlich lieber mochte als ich es tat. Deswegen war er aber auch mein großer Bruder. Er hatte bereits Dinge erlebt von denen ich noch keine Ahnung hatte. Aber trotzdem freute es mich wirklich ein Gespräch mit einem anderen – nicht familiären – Androiden zu führen. Meine Haltung war noch immer kerzengerade. Aber inzwischen weniger einschüchternd als zuvor. "Keine Sorge. Er nimmt auch meine Leistungen immer für Selbstverständlich. Aber ich arbeite daran." Ich warf Gavin einen Seitenblick zu. Ihn zu erziehen erforderte viel operante Konditionierung. Wie bei einem unartigen Hund oder einer Katze. Aber ich war sicher das würde es wert sein. Bis dahin musste ich mich eben bei Anderen für ihn entschuldigen. Besonders bei jemandem der auch so interessant war wie EDI. Diese erzählte gerade von ihrer Herkunft. Ich hörte ihr aufmerksam zu. Meine LED drehte sich kurz während ich die neuen Informationen verarbeitete. "Das ist wirklich sehr interessant. Ich habe noch nie von so etwas gehört. Eine Pilotin also – sehr beeindruckend." Ich ließ ein kurzes Lächeln auf meinem Gesicht zu. Ich konnte es mir nicht vorstellen keinen physischen Körper zu haben. Es musste wie Amanda sein – die ich in Connors Erinnerungen gesehen hatte. Dennoch fragte ich ob der Mann in ihrem Sinne gehandelt hatte ihr einen Körper bauen zu lassen.
"Menschen sind wirklich eine reine Belastung für meine Rechenleistung." Erleichtert stimmte ich ihr zu. Menschen waren unberechenbar. Genau das war auch das was mich am meisten an ihren störte. Wie sollte ich die beste Leistung erbringen wenn ich Gavin nicht kontrollieren konnte. Wobei er durchaus bereits seinen unberechenbaren Nutzen gezeigt hatte. Dennoch war ich wirklich froh darum hier so gut verstanden zu werden. Wenigstens noch jemand der den Irrsinn der Menschlichkeit verstand. Dennoch befand es Gavin für notwendig sich hier in unser Gespräch ein zu bauen. Ich hob nur blasiert eine Augenbraue und musterte ihn kühl. "Ich tue dir nur einen Gefallen nicht weiter über eure Begegnung reden zu müssen. Das Gestotter war kaum aus zu halten. Es sei denn du möchtest uns jetzt mit den Details beehren?" Ich mochte zwar nicht direkt erkennen über was die beiden gesprochen hatten – was auch immer dieses ‚nachher‘ war – aber das bedeutete nicht das ich nicht bemerkt hatte das die beiden nicht darüber sprechen wollten. Meine Frage konnte ich mir auch selbst beantworten. Und diente rein zur Provokation. Ich war mir ziemlich sicher das sie uns keine Details aufbinden mochten. Auch den anderen Mann beehrte ich mit einem beinahe gelangweilten Blick. Auch wenn ich mich durchaus fragte was die Details zu ihrem Abend nun gewesen waren. "Dankeschön. Aber ich bin mir beinahe sicher der Detective würde es selbst ohne Gefühle schaffen ein Idiot zu sein."

#304 RE: "SWAPPER"-Bar von EDI 13.12.2020 23:14

"Blechbüchse? Sehr charmant", gab ich dann zurück. Das war typisch für Menschen, wie ich mittlerweile hatte lernen dürfen. Leicht wank ich ab, als Nines erzählte, dass dieser Detective seine Arbeit als selbstverständlich ansah. "Das ist auch für mich normal. Kein Agent bedankt sich. Joker ist da die einzige Ausnahme. Bis jetzt zumindest."
Jokers Aussage ließ mich grinsen, Menschen mit Gefühlen waren auch aus meiner Sicht Idioten. Allerdings lag mein Interesse viel mehr bei Nines. Bisher war ich nicht dazu gekommen, mich mit einem anderen Androiden auszutauschen. Wenigstens erging es ihm bei seinem Partner genauso, wie mir bei Joker. Er lächelte. Eine Art... Hochgefühl machte sich in mir breit. Fühlen sich Menschen bei Komplimente oder Lob auch immer so? Ich könnte das irgendwie nicht einordnen. Eigentlich sollte ich gar nicht in der Lage sein, solch Gefühle zu entwickeln. Das schob ich jedoch zur Seite und konzentrierte mich ganz auf Nines. "Danke. Eigentlich macht Joker ja die Hauptarbeit. Ich bin praktisch nur der Support", gab ich zu. Wobei Joker niemand anderen außer mir auf den Platz des Co-Piloten ließ.
Wie ich sehen konnte, waren Menschen für ihn genauso unberechenbar, wie für mich. "Ebenfalls bei mir. Ich berechne in der Planung immer möglichst viele, verschiedene Ausgänge, versuche, alle Eventualitäten einzuplanen. Und dennoch schaffen es Menschen, genau das zu tun, was ich nicht erwartet habe", stellte ich fest. Und bei wichtigen Missionen war das wirklich nervig. Andererseits hätte ich sonst nie einen physischen Körper erhalten. Und davon abgesehen, hatte er mich auch das ein oder andere Mal wirklich positiv überrascht.
Nines Reaktion, als der Detective sich in unser Gespräch einklinkte, ließ ein merkwürdiges Grinsen in meinem Gesicht erscheinen. Ich tat das nicht ganz soooo oft... Und menschliche Gesten zu lernen war genauso schwer wie die Menschen zu verstehen. "Also an ein paar Details bin ich auch interessiert. Immerhin bin ich ja dazu da, um Jokers Leistungen zu verbessern", versuchte ich, mich mit einem Scherz einzubringen. Allerdings war mein mangelndes Taktgefühl und Menschenverständnis wohl eher hinderlich für den Humor.
Als Nines sich erneut bedankte und auf Jokers Aussage noch einging, musste ich mich wirklich zusammen reißen, nicht aufzulachen, auch wenn Joker das gerne bei mir sah und mir das beigebracht hatte. "Kommt mir bekannt vor", deutete ich an und warf Joker den zweiten Versuch eines Grinsens zu.

#305 RE: "SWAPPER"-Bar von Gavin Reed 14.12.2020 13:55

avatar

Sehr beeindruckend., äffte ich Nines in meinem Kopf nach und verdrehte die Augen, man konnte den Androiden auch wirklich nirgendwohin mitnehmen, es war schrecklich. Irgendwo ganz hinten in meinem Kopf meldete sich meine Vernunft, dass er wohl sonst kaum Gelegenheiten hatte mit anderen Androiden zu sprechen, von unserem Schoßhündchen von Hank mal abgesehen. Es pisste mich einfach an, dass sich offenbar alle so gut verstanden, wie schön für sie doch, dass ihr Leben nicht so verschissen war wie mein eigenes. Gerade wollte ich meinen Unmut kundtun, da fragte mich ausgerechnet Nines nach Details. Prompt färbten sich meine Wangen wieder rot und ich klappte meinen Mund wieder zu, als EDI auch noch einen Witz über Jokers Leistungen machte, von denen ich leider ein bisschen zu viel Ahnung hatte. Fuck, jetzt verbrüdern sie sich auch noch gegen uns., schnaufte ich also etwas zögerlich und warf Joker einen hilfesuchenden Blick zu.

#306 RE: "SWAPPER"-Bar von Joker Moreau 14.12.2020 14:41

avatar

EDI unterhielt sich prächtig und schien bereits Freundschaft mit Nines zu schließen, welcher offenbar ein besonders großer Fan der menschlichen Rasse war. Ich nickte weise auf seine Letzte Aussage hin und grinste. Und ich bin sicher ihr beide habt noch andere Gemeinsamkeiten. Ich fing Gavins Blick auf, den die Frage nach weiteren Details scheinbar nich mehr stresste, während ich mich hübsch sicher hinter meiner selbstsicheren Fassade aufhielt. Ich würde dich ja einladen dich mit mir zu besaufen, aber du bist ja leider im Dienst. Es sei denn... Ich hielt Gavin mein noch fast volles Bier hin und grinste ihn schief an. ...du kannst deinen Partner genauso wenig ertragen wie die beiden scheinbar uns. Die Details konnten die beiden sich dahin schieben wo die Sonne nie hinschien, ich würde hier sicher nicht plaudern.

#307 RE: "SWAPPER"-Bar von Nines 14.12.2020 17:50

avatar

Charmant. Das war allerdings eine sehr unpassende Bezeichnung für Gavin. Und zugleich auch wieder sehr passend. Ich amüsierte mich hier wenigstens. EDI und ich wirkten da sehr auf einer Wellenlänge. Endlich konnte ich mit einem anderen Androiden sprechen. Ich warf Gavin einen amüsierten Blick zu. "Er war schon ein Mal kreativer. Ken-Puppe, Plastikarschloch, seiner Fantasie sind bei Fäkalsprache und Beleidigungen keine Grenzen gesetzt." Die Kritik aber auch das Amüsement war in einer Stimme deutlich hörbar. EDI bestand darauf das Joker bei ihnen die Hauptarbeit machte. Ich konnte von mir und Gavin nicht das selbe behaupten. Eigentlich würde ich lieber behaupten das wir uns die Arbeit ungefähr in der Mitte teilten. Er hatte Erfahrung und Instinkt – Dinge die mir fehlten – und mit ihm sprachen Menschen oft lieber. Trotz seiner Art. Aber auch ich hatte viele Vorteile die er nicht hatte. "Ich bin sicher du leistest großartige Arbeit." Ich nickte und sah dann zu Gavin. Er wirkte… aufgebracht. "Ich muss mich mit EDI gar nicht erst verbrüdern. Sie ist nur offenbar der Einzige mit genügend Verstand in dieser Runde." Ich schenkte der gesamten Runde einen bedeutsamen Blick. Bevor ich wieder ganz zu EDI sah. Ich zögerte ein paar Sekunden. Bevor ich ihr dann meine Hand hinhielt. Wir Androiden konnten uns dadurch schließlich nicht nur verbinden – und lokal austauschen – sondern auch langfristig Kontakt halten. Wie Menschen über ein Intercom. Ein eingebautes Intercom im gewissen Sinne. "Wenn es in Ordnung wäre würde ich gerne Kontakt halten… Nur für den Fall." Ich sah sie fragend an.
Das Bierglas in der Hand – und auch der Rest des Mannes der dieses Glas Alkohol hielt – bekam sofort einen strafenden Blick von meiner Seite. Meine Tonlage wechselte auch wieder auf kühler als zuvor. Ich hatte nicht vor Gavin während des Dienstes trinken zu lassen. Unabhängig davon wie unerträglich er mich offenbar empfand. Auch wenn der Captain ihn nicht suspendieren wollte – ich war sicher ein solche Verhalten würde ihm keine Wahl lassen. "Das wird er mit großer Sicherheit nicht." Mein Blick wechselte von finster auf mahnend und von Jeff auf Gavin. "Ich bezweifle das Captain Fowler noch ein Mal von einer Suspension absehen wird." In meiner Stimme lag die unbestreitbare Dominanz. Inzwischen hatte ich begriffen wie ich am Besten gegen Gavin gewinnen konnte. Er brauchte jemand der ihm entgegen stehen konnte. Ich hatte nur noch nicht die beste Taktik heraus gefunden. Meistens versuchte ich es mit unserem in der Zwischenzeit aufgebauten Rapport. Dann mit Dominanz. Meistens blieb mir dann nicht mehr viel übrig. Nur Ernsthaftigkeit und Ehrlichkeit. In seinem Disstress würde es mit großer Wahrscheinlichkeit aber gar nicht notwendig sein.

#308 RE: "SWAPPER"-Bar von EDI 14.12.2020 21:47

Leicht wanderten meine Augenbrauen hoch, während ich den Spitznamen zuhörte, die Nines alle bereits von dem Detective erhalten hatte. "Wow, Das ist...", setzte ich an, ehe ich leicht den Kopf schüttelte, "Das erinnert mich an meine Anfangszeit. Joker und ich waren da... Nicht sehr gut aufeinander zu sprechen." Da war auch bereits das ein oder andere Wort geflogen, von Spitznamen brauchte ich gar nicht erst anfangen.
Seine Aussage ließ mich erneut lächeln. Dieses wirkte schon weitaus natürlicher und menschlicher als mein Grinsen zuvor, da Joker mich des Öfteren zum Lächeln gebracht hatte. "Vielen Dank", antwortete ich lächelnd, ehe dieses Lächeln wieder zum Grinsen wurde, nachdem Nines Detective Reed geantwortet hatte. "Selbiges kann ich nur zurück geben", wandte ich mich dann an Nines.
Einen Moment sah ich auf die Hand hinab, die er mir mit dem Angebot des Kontakt haltens bin hielt, ehe ich ihm meine Hand reichte, damit wir uns auf diese Weise verbinden konnten: "Sehr gerne." Dieser kurze Augenblick währte nicht lange, als Joker wirklich mit aller Ernsthaftigkeit den Detective dazu einlud, zu trinken, obwohl dieser im Dienst war.
Nines unternahm sofort etwas, um das zu unterbinden, sofort wirkte er wieder anders als gerade eben. Sogleich warf ich Joker einen mahnenden Blick zu. "Joker…", kam es von mir. Er wusste genauso gut wie ich, was ich von dieser Idee hielt und was ich damit gerade sagen wollte. Sollte er das noch einmal versuchen, würde er ganz andere Probleme haben, als Alkohol. Am Liebsten würde ich ihn sofort hier raus schleifen, doch das würde bei ihm in Knochenbrüchen enden. Das war alles andere als gut, weder für ihn, noch für mich.

#309 RE: "SWAPPER"-Bar von Gavin Reed 14.12.2020 23:27

avatar

Mein Blick verdüsterte sich sofort und wurde zu einem grummeligen Stirnrunzeln, während ich die Situation hier weiter beobachtete. Nines und EDI schienen sich ja vorzüglich zu verstehen, sollte mir nur recht sein, ich brauchte auch niemandem. Außer mir selbst und meiner Katze vielleicht. Ich verdrehte nur genervt die Augen und fauchte dann, wie eine Katze, die gerade in ihrem Mittagsschlaf gestört wurde, Erinnere mich bloß nicht an fucking Fowler. Fowler hatte mir schon so oft den Arsch gerettet, ich konnte es nicht ertragen ihn zu enttäuschen. Dass EDI allerdings auch sofort Joker ermahnte, ließ mich dann doch ein wenig grinsen. Na wenigstens hatte offenbar bei ihm die Maschine die Hosen an.

#310 RE: "SWAPPER"-Bar von Joker Moreau 15.12.2020 07:12

avatar

Ihr seid auf Partys bestimmt lustig. Ich seufzte dramatisch, Gavin hörte auch gleich auf seinen Androiden und wollte nicht ein bisschen rebellieren. Wenn ich daran dachte wie er sich betrunken benommen hatte... Halt, nein, ich würde meine Gedanken nicht dort hin gehen lassen. Schon wieder. Viel angenehmer war doch der Gedanke an das Bier in meiner Hand, oder an noch stärkeres was hinter der Bar auf mich wartete. Und ich war nicht im Dienst, morgen hatte ich auch keinen Flug, also gab es nichts was mich vom trinken abhielt, außer EDI vielleicht, aber wenn ich mich richtig stur stellte musste sie mir schon den Arm brechen um mich von meinem Plan abzuhalten. Nicht, dass das so viel Arbeit für sie wäre, selbst wenn sie kein starker Android gewesen wäre. Okay, okay, ich werde nicht mehr versuchen den armen Detective zu verführen. Ich hob in einer aufgebenden Haltung die Hände und grinste, ehe ich mir das Bier selbst zur Gemüte führte und dann beim Barmann noch eines bestellte.

#311 RE: "SWAPPER"-Bar von Nines 15.12.2020 17:26

avatar

EDI hatte offenbar die selbigen Erfahrungen gesammelt wie ich. Ich strafte ihre menschliche Begleitung kurz mit einem strafenden Blick. Menschen mochten wohl keine Veränderungen an ihrem Arbeitsplatz. Oder generell Veränderungen. Sogar Connor – dem absoluten Menschen-Liebhaber – war es wohl ähnlich ergangen. Menschen waren wohl wirklich feindselig uns gegenüber. Meistens auch ohne direkten Grund. Diese bedingungslose Abneigung war irrational und lächerlich. Aber wenigstens konnten wir zusammen halten. Markus hatte Recht. Wir Androiden mussten für einander einstehen. "Menschen haben das wohl so an sich. Sie mögen keine Veränderungen. Und sind undankbar. Aber sie haben wohl auch ihren Nutzen." Jeff machte erneut eine Anspielung. Dieses Mal würdigte ich sie auch einer Reaktion. Mein Lächeln war amüsiert aber kühl. Ich redete mit ihm wie ich es manchmal auch mit Gavin tat. Belehrend und abweisend zugleich. "Ich denke nicht das EDI und ich die selbige Definition von einer 'Party‘ haben. Aber ich bin sicher wir wären in der Tat sehr 'lustig‘. Sie ist immerhin intelligent und fähig. Was gibt es daran aus zu setzen?" EDI nahm meine Hand an. Ich sah ihr dabei in die Augen. Meine LED begann sich zu drehen und meine synthetische Haut zog sich zurück. Einzig eine weiße Oberfläche meiner Hülle blieb zurück – dort wo sie meine Hand berührte. Ich stellte Verbindung zu ihr her und verband unser Interface. Dann ließ ich ihre Hand auch bereits wieder los. Unser Austausch geschah rasend schnell. Ich löste unsere Verbindung wieder und zog meine Hand zurück. Auch meine Haut begann sich darauf wieder zu schließen. Meine LED blinkte kurz gelb als ich ihr eine erste Nachricht zukommen ließ. Zu Testzwecken. Selbstverständlich funktionierte es. Ich lächelte zufrieden.
"Detective. Ist alles in Ordnung?" Wenn seine Narben etwas aussagten. Dann eventuell das er keine Probleme hatte eine Kneipen-Schlägerei anzufangen. Generell hatte Gavin eine sehr niedrige Schwelle zur physischen Gewalt. Wenn ich von seinem Verhalten mir gegenüber auf andere schließen konnte. Oder seinem Verhalten denjenigen gegenüber die ihm im Weg standen. Ich musterte ihn besorgt. Mein Blick um einige Stufen weniger kühl. In derselben Sekunde trat jemand aus dem Hinterraum – mit großer Wahrscheinlichkeit eine Toilette oder ein Hinterraum. Die Gestalt trug eine Kapuze. Doch drehte sich eine halbe Sekunde zu spät vor meinem Blick weg. Jugendliches Gesicht. Braune Haare. Unauffälliges Aussehen. Doch meinen Scan konnte weder die fehlende LED noch das Kostüm nicht täuschen. Modell AP700 – Heimassistent. // Söldner. Abweichler. // Seriennummer: 480 913 802. // Zustand: GEFAHNDET FÜR 14 TATVERDACHTE. Es handelte sich um unseren gesuchten Söldner.

#312 RE: "SWAPPER"-Bar von EDI 15.12.2020 20:31

Dieser Detective freute sich ja sofort... Sogsr ich konnte merken, dass er alles andere als erfreut darüber war, und mit Menschen kannte ich mich nun wirklich nicht gut aus. Viel mehr wirkte er, als würde er gleich auf jemanden los gehen. Ich hielt mich bereit, falls ich Joker doch aus der Bar schleifen würde müssen. Allerdings sagte ich zu Reeds Aussage jedoch nichts, immerhin hatte ich Joker etwas zu sagen, aber Gavin Reed war Nines Fall und ich konnte nicht absehen, wie er reagieren würde, wenn ich mich nun auch noch in sein Leben einmischen würde.
"Da muss ich dir zustimmen. Aber ich muss zugeben, dass Menschen sich von Zeit zu Zeit ändern können", räumte ich allerdings ein. Erneut bildete sich bei Nines Worten ein Lächeln auf meinen Lippen, nachdem er auf Jokers Aussage reagiert hatte.
Fasziniert beobachtete ich, wie Nines, nachdem ich ihm meine Hand gegeben gegeben hatte, unsere Interface miteinander Verband, sodass wir in Kontakt bleiben konnten. Ich nickte, als ich seine Nachricht erhalten hatte und sendete, ebenfalls zu Testzwecken, eine Antwort zurück. Das klappte auch sofort auf Anhieb. Wenig später ließ ich meine Hand wieder sinken.
"Danke, Joker", kam es mir über die Lippen, wenigstens da ließ er mit sich diskutieren, die Anzahl seiner Drinks würde ich wohl anders regulieren müssen. Auch wenn morgen kein Flug oder ähnliches war, so war es meine Pflicht, auf ihn zu achten.
Ich bemerkte, wie Nines Blick schließlich anderswo gelandet war und folgte diesem. Leicht verengte ich die Augen. Dieser Kerl... Ich hatte sein Gesicht nicht gesehen, aber mir sicher, dass ich diesen Kerl hier zuvor nicht wahr genommen hatte. Und normalerweise unterliefen Menschen derartige Fehler, aber nicht einer KI. "Der war bisher noch nicht hier vorne", stellte ich daraufhin fest.

#313 RE: "SWAPPER"-Bar von Gavin Reed 16.12.2020 23:09

avatar

Jetzt hör mal zu, Shit-, beinahe hätte ich wahrscheinlich etwas gesagt, dass mir gar nicht gut bekommen würde, weder mir noch den Anwesenden, denn wenn ich eines hasste, dann wenn über mich drüber gesprochen wurde. Ich mochte Aufmerksamkeit, aber bestimmt nicht auf diese beschissene Art und Weise. Trotzdem hatten wir alle Glück, denn EDI gab ausnahmsweise etwas sinnvolles von sich, aus meiner Sicht zumindest. Ist doch scheißegal, o alles in Ordnung ist., zischte ich Nines zu und machte mich dann mit schnellen Schritten auf zu dem Mann, ohne Angst oder auch nur das geringste Zögern, eine Hand vorsichtshalber in der Nähe meiner Waffe, der gerade aus dem hinteren Zimmer gekommen war, Hey!

#314 RE: "SWAPPER"-Bar von Joker Moreau 17.12.2020 07:16

avatar

An EDI selbst habe ich nichtd auszusetzen, aber ist zu voreiligen Schlüssen springen nicht eher ein Menschen-Ding? Ich grinste amüsiert, zwinkerte EDI kurz zu und überließ dann die Polizei, und meine Co-Pilotin, die ihnen half, sich selbst, nachdem sie jemanden entdeckten, der ihnen Verdächtig erschien. Da ich gerade sowieso nicht hilfreich sein konnte trank ich lieber entspannt mein Bier und beobachtete das Geschehen.

#315 RE: "SWAPPER"-Bar von Nines 19.12.2020 21:34

avatar

Zufrieden nickte ich EDI zu. Wir konnten ab nun Kontakt halten. Ihre Nachricht hatte ich ohne Probleme oder Verzögerung empfangen. Es war schön wieder mehr Kontakt zu anderen Androiden zu haben. Besonders weil mich EDI tatsächlich auch so interessierte. Sie wirkte sehr verständlich für mich. Und nicht nur das – sie war ein einzigartiges Modell so wie ich. Sie konnte mich vermutlich besser verstehen. Die anderen Androiden hatte schließlich oft das Problem sich nur marginal von anderen Modellen ihrer Art zu unterscheiden. Wir. Wir waren Prototypen oder für spezielle Kunden erschaffene Modelle. Dennoch lag mein Interesse ab nun nicht mehr bei EDI oder Jeff. Denn ich hatte sofort unseren gesuchten Abweichler ins Auge genommen. "Ich denke wir sollten…" Bevor ich noch etwas sagen konnte machte sich Gavin bereits auf den Weg. Zuvor war ich mir nicht sicher ob er hier nicht gleich einen Streit – oder schlimmer eine Schlägerei – anfangen würde. Er war emotional sehr aufgeladen. Und nun stampfte er auf unseren Gesuchten zu.
Dieser stellte sich auf und verschränkte seine Arme. Doch dann zog er ohne zu zögern seine Pistole. Mein Combat-Analyse-Programm aktivierte sich sofort. Glock 19 // Glock Kaliber 9 × 19 mm. // Volles Magazin. Zum Glück aller Umstehenden beschloss er allerdings nicht auf diese Distanz zu schießen sondern zog die Pistole mit einem Schlag quer über das Gesicht von Gavin. "Detective!" Meine LED blinkte gelb. Doch bevor ich auf den Abweichler zusteuern konnte rannte dieser aus der Bar. Und ich direkt hinterher. Er mochte ein Android sein – und so oft schneller als Menschen – aber ich war das neueste und beste Modell. Er hatte keine Chance. Ich sprintete ihm hinterher. Draußen vor der Bar wollte er auf sein Motorrad steigen. Aston Martin AMB 001 // Motorrad // Produktionsjahr 2020. Ein uraltes Modell. Der zweirädrige AMB 001 erhält einen V-Twin mit 997 ccm Turbolader und einer Leistung von 180 PS. Schnell und wendig. 180 Kilogramm Trockengewicht. "Das wirst du bereuen." Ich blockierte ihm den Weg und griff mir den Lenker des Motorrads noch bevor er Gas geben konnte. Zuerst löste ich seine Hände und warf ihn dann zu Boden. Bevor ein Gerangel am Boden entstand. Er holte einige Male nach mir aus und versuchte seine Waffe zu ziehen. Ich schlug sie ihm aus der Hand. Sie landete klappernd einige Meter neben uns auf dem Boden. Dann holte ich nach seinem Gesicht aus. Und schlug ihm direkt ins Gesicht. Thirium klebte an meinen Fingerknöcheln. Bingo. Ich holte aus und schlug erneut zu als er versuchte mir zu entkommen. Mit meinem Knie drückte ich seinen Arm zu Boden. Meine LED hingegen ein kühles Blau. Ich war hier in meinem Element. Ich war ein Jäger und ich hatte gerade meine Beute gefangen.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz