Seite 7 von 40
#91 RE: "SWAPPER"-Bar von Anthony Belware 28.11.2019 22:21

avatar

Als würde ich an Schlafmangel leiden. Wenn es ganz schlimm wurde schickte mich mein Körper sowieso in eine tiefe Bewusstlosigkeit, mittlerweile konnte ich auch kontrollieren wann diese einsetzte, beziehungsweise sie verzögern, wenn die Situation gerade ungünstig war. Ich nickte auf Skyes Blick hin, sagte aber nichts, sondern marschierte lediglich nach draußen, mir mein Scharfschützengewehr wieder über die Schulter schwingend.

#92 RE: "SWAPPER"-Bar von Skye Parker 28.11.2019 22:57

avatar

Belustigt schmunzelte ich, während ich ihm nach draußen folgte, was trotz der vielen Leute ein Glück kein Problem war. Auf dem Weg nach draußen schickte ich noch eine Nachricht ab, bevor ich mein Handy wegsteckte und die frische Luft draußen einatmete, die wirklich wohltuend war, nachdem die Bar nicht gerade die beste Luft hatte, was allerdings ziemlich verständlich war. Ah, frische Luft., kommentierte ich auch gleich zufrieden, bevor ich mich wieder zu Anthony wandte, Hat mich ehrlich gefreut wieder mal ganz entspannt mit dir trinken zu gehen.

#93 RE: "SWAPPER"-Bar von Anthony Belware 29.11.2019 06:20

avatar

Auch ich atmete tief die kühle Nachtluft ein, froh über die eher leisere Armosphäre hier draußen. Dennoch behielt ich natürlich alles im Blick, nur für den Fall. Es war schon wieder zu lange her. Also, morgen Abend am Eingang zu den Gärten?

#94 RE: "SWAPPER"-Bar von Skye Parker 29.11.2019 08:05

avatar

Versprochen!, meinte ich und grinste dann kurz, auch wenn ich innerlich ein wenig daran litt, dass ich mich wohl oder übel blamieren würde, Es sei denn ich werde bis dahin gekidnappt von dem Anti-Jogging-Mann. Ich wusste zwar nicht, wie der aussehen sollte, aber ich hoffte wirklich stark, dass es ihn gab.

#95 RE: "SWAPPER"-Bar von Anthony Belware 29.11.2019 08:44

avatar

Als ob du dich kidnappen lassen würdest. Skye war sehr wehrhaft, wenn sie das wollte, auch wenn sie auf den ersten Blick nicht so wirkte. Keine Ausreden. Wir laufen nicht schnell und nicht weit, in Ordnung? Ich wusste, nur weil ich die Ausdauer einer Großkatze hatte, nicht meine Worte, hatten die nicht alle. Was vermutlich auch gut war, denn meine war aus ungesundem und extrem intensiven Training seit Kindertagen entstanden. Das wünschte ich nun wirklich keinem. Auch wenn es mir jetzt nützlich war.

#96 RE: "SWAPPER"-Bar von Skye Parker 29.11.2019 09:56

avatar

Beim Anti-Jogging-Mann würde ich vielleicht sogar einfach freiwillig mitkommen., scherzte ich, bevor ich es aber wieder ließ, immerhin wollte ich ihm nicht das Gefühl geben, dass ich nicht auch gerne etwas mit ihm unternahm. Auch wenn es sich dabei um Sport handelte. Ich nickte also, denn ich glaubte ihm schon, dass er auf mich Rücksicht nehmen würde, auch wenn ich mir nicht sicher war, ob er überhaupt noch wusste, wie es war kein Muskelpaket zu sein. Geht klar, Coach., meinte ich also vergnügt und bot ihm wieder meine Arme für eine Umarmung an.

#97 RE: "SWAPPER"-Bar von Anthony Belware 29.11.2019 12:54

avatar

Und dann übernimmst du sein Geschäft und verschleppst alle die etwas für ihre Gesundheit tun wollen? Ich zog einen Mundwinkel hoch und umarmte Skye kurz, nachdem sie es schon anbot. Es tat schon gut jemanden zu umarmen, dazu kam ich praktisch nur bei Skye. Meine Kollegen waren dafür nicht der Typ. Pass auf dich auf Kleine.

#98 RE: "SWAPPER"-Bar von Skye Parker 29.11.2019 17:13

avatar

Grinsend boxte ich ihm leicht gegen den Oberarm, auch wenn ich mir ziemlich sicher war, dass er es sowieso kaum spürte. Ich tue auch etwas für meine Gesundheit, meine mentale, deswegen mache ich keinen Sport. Ich klopfte ihm bei der Umarmung leicht auf den Rücken und musterte ihn kurz, bevor ich nickte. Solange du auch auf dich aufpasst., meinte ich und zuckte dann mit meinen Schultern, Bis morgen.

#99 RE: "SWAPPER"-Bar von Anthony Belware 29.11.2019 19:50

avatar

Man muss beides trainieren, du Dussel. Ich schüttelte unernst den Kopf und wandte mich zum Gehen. Natürlich. Bis Morgen.
(Anthony's Wohnung)

#100 RE: "SWAPPER"-Bar von Skye Parker 30.11.2019 00:47

avatar

Bis Morgen, Großer!, rief ich ihm gut gelaunt nach, bevor ich mich umdrehte und den Weg in Richtung meines Vans einschlug, der zum Glück noch immer nicht besonders weit von der Bar entfernt geparkt war, vor allem, da mir die High Heels wirklich nicht mehr besonders angenehm waren, wie eben immer, wenn man einen ganzen Abend in ihnen verbracht hatte.

return Skye's Van

#101 RE: "SWAPPER"-Bar von Hank Anderson 08.01.2020 19:30

avatar

Ich ließ mich müde an der Theke sinken und bestellte schon in aller frühe, es war nun so um 11 ein Glas Whiskey. Auf dem Bildschirm in der Ecke lief irgendein Spiel und ich starrte ihn eine Weile an, ehe ich wieder in mein Glas blickte. Ich war müde und fühlte mich erschlagen, wie so oft. Hier stellte wenigstens niemand nervige Fragen. der Barkeeper kannte mich und Ärger machten hier sowieso nur Geisteskranke mit einem Todeswunsch. Das wäre doch mal eine Idee für mich. Irgendwann einmal vielleicht. Jetzt wollte ich einfach nur in meiner schlechten Laune und in Alkohol ertrinken. Das war ein einfacher und guter Plan wie ich fand.

#102 RE: "SWAPPER"-Bar von Connor 08.01.2020 20:20

avatar

Finde Lt. Anderson. Bei dieser Objektive hatte ich auch in den letzten vier Bars kein Glück gehabt. Nun marschierte ich gerade mitten durch das Hunter HQ auf die Swapper-Bar zu. Das Schild "Metamenschen und Androiden nicht erlaubt" ignorierte ich geflissentlich. Meine Münze mit der ich noch gespielt hatte steckte ich weg. Ich hatte eine Mission und musste gerade die Tür öffnen. Ein paar Personen in der Bar drehte sich um doch ich ignorierte auch sie. Scanne die Gesichter. Die nächste Aufgabe meldete sich schon wie in den Bars zuvor. Ich trat herein und begann zu scannen. Negativ. Myers, Derek. Geboren: 07.05. // Agent für die Regierung. Vorstrafen: Keine. "Scheiße ich dachte Androiden dürfen hier nicht rein!" Die Aussage kam von dem Mann den ich gerade gescannt hatte. Er war aber nicht Lt. Anderson weshalb ich ihn ignorierte. Negativ. Gray, Christopher. Geboren: 18.06. // Arbeitslos. Vorstrafen: Alkohol/Drogen am Steuer. Auch bei dem Nächsten hatte ich kein Glück. Negativ. Yo-Han, Kim. Geboren: 10.11. // Jäger (zurzeit arbeitslos). Vorstrafen: Häusliche Gewalt. Ich trat etwas weiter vor und an die Bar selbst. Dort scannte ich jemanden der an der Bar saß. Er blickte gerade tief in sein Glas. Positiv. Lt. Anderson, Hank. Geboren: 06.09. // Polizei-Lieutenant. Vorstrafen: Keine.
Sofort änderte sich meine momentane Aufgabe. Stell dich vor. Ohne lange zu zögern ging ich um mich direkt neben ihn zu stellen. Ich musste stehend ein Stück zu ihm herabschauen. "Lieutenant Anderson. Mein Name ist Connor. Ich bin der Android von Cyberlife. Ich war auf ihrem Revier aber niemand wusste wo Sie sind. Es hieß dass sie vermutlich irgendwo etwas trinken." Ich machte eine kurze Sprechpause. "Ich hatte Glück, das ist erst die fünfte Bar."

#103 RE: "SWAPPER"-Bar von Hank Anderson 08.01.2020 20:30

avatar

Ein bisschen Ruhe war alles was ich wollte. Ein bisschen Ruhe und eine Menge an Whiskey, beides eine hervorragende Kombination. Ach ja die wunderschöne seelige Ruhe, die mir erfolgreich genommen wurde, als mit einem mal jemand neben mich trat. ich sah ihn nicht an, genaugenommen rührte ich mich nicht wirklich, auch nicht, als eine sehr wohlklingende Stimme erklang. So melodisch und ruhig, dass sie von keinem Menschen stammen konnte. Meine Vermutung stellte sich als richtig heraus, als die Person sich schon nach wenigen Worten als "Android von Cyberlife" vorstellte. Was willst du? Meine Stimme war gedämpft und von kaum Emotionen gefüllt, nur leicht bewegte ich nun den Kopf, aber nicht wirklich um den Androiden mit dem Namen Connor anzusehen. Wozu war man eigentlich in einer Bar die Androiden den Zutritt verbot, wenn sich sowieso kein Schwein daran hielt?

#104 RE: "SWAPPER"-Bar von Connor 08.01.2020 20:45

avatar

Der Fakt das mir mein Gesprächspartner nicht den Kopf zudrehte störte mich nicht. Obwohl ich persönlich darauf ausgelegt war so höflich und sozial kompatibel wie möglich zu sein - waren das viele Menschen nicht. Stattdessen erklärte ich einfach brav warum genau ich hier war. "Ihnen wurde heute Abend ein Fall zugeteilt." Und im selben Zug war auch ich ihm zugeteilt geworden. Meine Stimme wurde etwas abgehakt während ich die Daten abrief die mir zugesandt worden waren. "Tötungsdelikt" Ich rief auch sofort die Daten des Hauptverdächtigen ab. Schließlich war ich deswegen auf das Revier gerufen worden. "Verdächtiger: Ein Cyberlife-Android."
Dann fuhr ich wieder in meinem normalen Konversationstonfall weiter fort. Die Tatsache das wir in einer Bar waren in der man eventuell nicht über Abweichler sprechen sollte störte mich überhaupt nicht. Genauso wenig wie das ich selbst ein Android war. "Das Unternehmen hat für diesen Fall ein spezialisiertes Modell zur Unterstützung der Ermittler abgestellt."

#105 RE: "SWAPPER"-Bar von Hank Anderson 08.01.2020 20:55

avatar

Tja, ich brauche keine Unterstützung. Nun drehte ich den Kopf doch etwas zu dem Androiden, doch nur so halb, meine Haare hingen mir strähnig etwas vor die Augen, was mich so gar nicht störte, war ich das doch gewohnt. Ins besondere nicht von einem Plastikarschloch wie dir. Ich richtete mich etwas auf, meine immer mehr steigende Genervtheit gab mir etwas mehr Energie. Also sei ein braver, kleiner Roboter und verzieh dich verdammt noch mal von hier. Ich wedelte leicht mit der linken Hand, als wäre Connor eine lästige Fliege, die ich verscheuchen wollte, und hob dann mein Glas an, um es zu betrachten, ehe ich beabsichtigte daraus zu trinken.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz