#1 Der Benefactor von Die Hauptzentrale 10.11.2019 14:42

avatar


Hier werden neue Aufträge ausgehängt oder direkte Missionen ausgehändigt, welche von Jägern und Söldnern gleichermaßen ausgeführt werden können. Weiter hinten befinden sich auch Besprechungsräume für alle SWAPPER, die jedoch meistens für Briefings vor Missionen von Agenten verwendet werden.

Daueraufträge: Findet unregistrierte Metamenschen und Abweichler.

Kopfgelder/Einzelaufträge:
Solltet ihr ein Kopfgeld/etc. auf euch selbst aussetzen lassen wollen, meldet euch einfach bei der Administration.

Tot oder lebendig!

Gesucht wird der Metamensch, der einen Massentraum zu Halloween auf die Kolonie gewirkt hat!

Codename: @Dreamcatcher
Aussehen: unbekannt
Gefahreneinstufung: Level 5, höchste Vorsichtig ist geboten!

Tot oder lebendig!

Gesucht wird der stellvertretende Anführer der RESISTANCE!

Codename: @Vanir
Aussehen: bekannt
Gefahreneinstufung: Level 6, immanente Lebensgefahr!

Tot oder lebendig!

Gesucht wird der Finanz- und Außenmissionsberater der RESISTANCE!

Codename: @Bull
Aussehen: bekannt
Gefahreneinstufung: Level 5, höchste Vorsichtig ist geboten!

#2 RE: Der Benefactor von Joker Moreau 23.11.2020 11:23

avatar

In meinem üblichen etwas gebeugtem und sehr vorsichtigen Gang schlängelte ich mich so gut wie möglich durch die Masse an Söldner und Jäger hindurch, die hier ständig aus und ein gingen um Aufträge zu bekommen oder sich zusammen zu finden. Unser ziel war aber natürlich nicht der Aushang, wir gehörten immerhin zu den Agenten, sondern einer der Besprechungsräume weiter hinten. ich atmete unauffällig auf, als ich endlich dort angekommen war, hier durchzukommen war immer anstrengend, wenn man vermeiden wollte ein paar gebrochene Knochen davon zu tragen.

#3 RE: Der Benefactor von EDI 23.11.2020 12:31

Ich versuchte, es Joker so gut wie möglich zu vereinfachen, zu dem Besprechungsraum durchzukommen. Auch ich war erleichtert, dass er unbeschadet durchgekommen waren, als wir diesen endlich erreichten. Das Hindernis war dann schon einmal überwunden. Vollkommen aufrecht wartete ich neben Joker, da es mir nicht gestattet war, mich als erstes zu setzen. In der Regel wurde ich nur von Joker irgendwie... wie jemand behandelt, der mit ihm auf einer Stufe stand. Es machte mir eigentlich nichts aus, aber eben das machte mir den Umgang mit ihm angenehmer.

#4 RE: Der Benefactor von Joker Moreau 23.11.2020 13:32

avatar

Ich ließ mich, nachdem wir eingetreten waren, auf einen der Stühle fallen, vorsichtig, und sah dann erwartungsvoll zu EDI hoch. Na los setz dich, das ist ja unheimlich. Ich wusste selbst, dass sie sich nicht als erstes setzen durfte, eigentlich war es nicht einmal vorgesehen, dass sie sich überhaupt hinsetzte, sie ermüdete ja nicht, aber mir war das lieber. Schon bald füllte sich der Raum mit einer Handvoll weiterer Agenten, ausgebildete SWAPPER in teils voller Ausrüstung. das war also die Besatzung für den nächsten Flug. Ich erkannte die meisten und begrüßte sie mit einem Grinsen. Ich hatte ihren Respekt bereits vor einer Weile errungen, meine Krankheit war kein Geheimnis, doch ich war der beste Pilot den die Regierung hatte, jedenfalls meiner Ansicht nach, und sie vertrauten mir. Dann kam eines der hohen Tiere rein und das Briefing begann. Es war eigentlich recht einfach. Man hatte Wind davon bekommen, dass da draußen, außerhalb der Kolonie und außerhalb der sichernden Schutzhülle um uns herum, Menschen gesehen worden waren. Wir sollten hinfliegen, die Agenten absetzen und in der nähe bleiben, während diese die Sache untersuchten. Die meisten Missionen waren etwas diffus, selbst wir wussten nicht genau was da alles draußen war oder vielleicht sogar lebte. Jede Mission war gefährlich und ich liebte es.

#5 RE: Der Benefactor von EDI 23.11.2020 20:18

Ich trat mit ihm zu den Stühlen und blieb stehen, als er sich vorsichtig in einen der Stühle fallen ließ. Eigentlich war nicht einmal ein Stuhl für mich vorgesehen, doch als Joker mich aufforderte, mich ebenfalls zu setzen, tat ich das, ich wollte irgendwie nicht, dass er mich auf irgendwie gruselig fand.
Allerdings nahm ich auch in dem Stuhl eine vollkommen aufrechte Haltung an, während sich der Raum langsam füllte. Eigentlich würde ich mich lieber so hinsetzen, wie Joker es mir heute morgen gezeigt hatte, doch bei derlei Besprechungen hatte ich Haltung anzunehmen. Während Joker begrüßt wurde, würdigten mich die meisten keines Blickes, was ich allerdings bereits gewohnt war.
Aufmerksam hörte ich zu und speicherte alle Informationen, die uns darüber gegeben wurde, ab.

#6 RE: Der Benefactor von Joker Moreau 23.11.2020 20:26

avatar

Die Besprechung war rasch wieder vorbei, tatsächlich sollte es auch gleich losgehen, das Schiff wurde noch einmal überprüft, dann war es an EDI und mir die letzten Checks zu machen und es konnte losgehen. Die Agenten verließen nacheinander wieder den Raum um ihre Sachen zu holen und zur Schutzkuppel aufzubrechen. da wollten wir nun auch hin. Ich stand auf und sah EDI an. Dann wollen wir mal.

#7 RE: Der Benefactor von EDI 23.11.2020 21:54

Ich hatte nichts zu holen, als KI brauchte ich weder Klamotten, noch sonst irgendetwas. Daher wartete ich geduldig, bis Joker alles hatte, und wir zur Kuppel aufbrachen. "Auf zur nächsten, erfolgreichen Mission", antwortete ich ihm sogleich.

#8 RE: Der Benefactor von Joker Moreau 23.11.2020 22:00

avatar

Ich brauchte keine Waffen und einen Beutel mit dem nötigsten hatte ich im HQ verstaut, schließlich wollte ich nicht jedes mal extra noch Nachhause fahren um zu passen. Ich warf mir die Tasche also, nachdem ich sie aus einem Spind geholt hatte, unter entsprechender Vorsicht über meinen Rücken und rief uns, auf Kosten der Regierung natürlich, ein Taxi. Das wollte ich hören. Ich grinste EDI an und ging voran, wieder durch die vollen Gänge, immer vorsichtig und mit wachsamen Blick, bis ich mich ins Taxi setzen konnte, das vor der Tür wartete. Sowie EDI eingestiegen war ging es auch schon los.
(Der Außenbezirk » Kuppel und Wälle)

#9 RE: Der Benefactor von EDI 24.11.2020 09:15

Kurz grinste ich zurück, ich mochte es, wenn Joker grinste. Und vielleicht arbeitete ich auch gern mit ihm zusammen, weil er mich nicht wie eine gefühllose Maschine, die einfach funktionieren musste, behandelte. Auch wenn ich das war, so war mir das einfach lieber. Ich nickte und folgte ihm in das Taxi, dann ging es bereits los.

=> Der Außenbezirk - Kuppel und Wälle

#10 RE: Der Benefactor von Ezra Lee 10.04.2022 00:41

avatar

cf: "SWAPPER"-Bar

Es gab tatsächlich einen Kopfgeldauftrag, der mir sofort ins Auge stach, und zwar einer der inzwischen gerade aktualisierten, von Bull, einem der Berater der RESISTANCE. Es sollte mich wohl nicht verwundern, mit ihrer Rückkehr und dem Fall der Beliebtheit der Mission COURAGE wollte die Regierung den Bösewichten mehr Druck machen. Das interessierte mich allerdings herzlich wenig, denn dafür war ich nicht hierher gekommen. Level fünf, das war das, was mich anzog, das bedeutete, es gab hohe Summen, und Geld war genau das, was ich wollte. Kurz grinste ich, ich würde wohl doch noch kurz bei meiner alten Wohnung vorbeischauen müssen, ich brauchte da ein bestimmtes Outfit, aber dann konnte es losgehen. Ich schrieb Felicita natürlich vorher noch kurz eine Nachricht, ich wohnte immerhin bei ihr, alles andere wäre mir unhöflich vorgekommen. In den Emoji gab ich ein paar indirekte direkte Hinweise darauf, wo ich mein Auftragsziel suchen würde, denn niemand hatte die Ankündigung der Old Japan Expo verpasst, dieses Event war also ein perfektes Ziel für einen Anschlag wie die, die Bull so gerne tat. Ich hatte sie noch nie von der Nähe aus mitbekommen, aber sie waren immerhin legendär.

tbc: Der Außenbezirk » Japantown

#11 RE: Der Benefactor von Eliot Shandon 05.05.2022 21:05

avatar

Ich kam im Hauptquartier an und schaute mit die Aufträge an. Es gab nur kleine Missionen. Also bereitete ich mich auf die Jagd nach unregistrierten Metamenschen vor. Gerade schien nicht viel im Hauptquartier los zu sein. Die Zwillinge schienen auch nicht da zu sein. Heute hatte ich zu mindest ein wenig Glück.

#12 RE: Der Benefactor von Eliot Shandon 15.08.2022 21:43

avatar

-> Timeskip

Heute war bei Solomnia Records der Tag der offenen Tür. Ich hatte noch kurz hier im Benefactor vorbeigeschaut. Auf die Zwillinge war ich zum glück nicht getroffen. Heute konnte ich die beiden echt nicht gebrauchen. Ich hatte nur unauffällige Waffen dabei, die ich gut unter meiner Kleidung verstecken konnte. Ein Auftrag wieß auch auf Solomnia Records hin.
-> Solomnia Records Tag der offenen Tür

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz