Seite 6 von 19
#76 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 29.11.2019 08:49

avatar

War das jetzt eine wirkliche Frage, oder ein Versuch vom Tema Sex abzulenken? Ich war mir nicht sicher, doch ich beschloss mitzuspielen, denn die Frage konnte ich ja auch so beantworten, auch wenn mein Wissen darüber sich eher nur auf einen Mann beschränkte. Das ist es Honey. Wenn du jemanden hast dem du vertraust und der dich beschützen kann, könntest du nicht besser schlafen. Meine Stimme war von amüsiert und flirtend auf ernst und auch etwas traurig abgestürzt. Ich vermisste Lucifer wirklich sehr. Zum Glück kamen jetzt unsere Drinks und ich konnte mich über einen großzügigen Schluck wieder beruhigen, so dass ich beim weiterreden wieder einen normalen Ton anschlagen konnte. Japp, nur Männer. Ich bin mir sehr, sehr sicher, dass ich sehr, sehr schwul bin.

#77 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 29.11.2019 09:50

avatar

Leicht unsicher legte ich meinen Kopf schief, als ich hörte, wie sich seine Stimmlage änderte und musterte sein Gesicht, das irgendwie etwas traurig auf mich wirkte. Ich rückte auf meinem Stuhl etwas hin und her, während ich mit meinen Fingern in meinen Haaren herumspielte. Das klingt toll, vielleicht finde ich so jemanden auch einmal., meinte ich, allerdings wechselte er wieder seinen Ton, weshalb ich erst einmal nicht nachfragte, ich wollte ihn schließlich nicht bedrängen. Stattdessen nahm ich ebenfalls einen Schluck und genoss den Geschmack der Erdbeeren. Oh cool. Ich lächelte freundlich, ich war wirklich niemand, der sich bei so etwas festlegte, davon abgesehen, dass ich noch nicht einmal meinen ersten Kuss gehabt hatte, aber ich hatte das Konzept von Sexualitäten und Geschlechtsidentitäten schon längst begriffen.

#78 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 29.11.2019 14:22

avatar

Das kann ich dir nur wünschen Honey. Aber bis dahin kann ja ich dein Bett wärmen. Ich zwinkerte Arthur anzüglich zu und stützte mich mit dem Ellenbogen auf die Theke neben mir ab. Ich war nicht unbedingt der Typ Mann den man für so etwas hernehmen sollte. Ich war es eben einfach nicht gewohnt in einer Beziehung zu sein. Selbst zu Lucifer war das immer eine offene Sache gewesen.

#79 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 29.11.2019 17:10

avatar

Einen Moment lang musterte ich den Mann, da ich tatsächlich versuchte zu erkennen, ob er es ernst meinte. Wobei, eigentlich, wenn er das so sagte, ohne ein Lachen, musste ich eigentlich fast davon ausgehen. Ich nippte an meinem Drink und lächelte lieb, bevor ich meinen Kopf schüttelte. Ich glaube wenn, will ich auf die richtige Person warten. Niemand sollte nur ein Ersatz sein. Davon abgesehen, dass ich mir nicht sicher war, warum genau man so etwas überhaupt machen sollte. Ich wusste nur von Pärchen oder Ehepaaren, die sich ein Bett teilten, wie eben meine Papas zum Beispiel. Und ich glaube auch nicht, dass mich meine Tante einfach so Übernachtungspartys mit Fremden machen lässt.

#80 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 29.11.2019 21:40

avatar

Du bist erwachsen Sweets, aber wie du willst. Ich zwinkerte Arthur zu und trank wieder von meinem Drink. Dann fiel mir etwas ein. Aber bin ich jetzt noch ein Fremder?

#81 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 30.11.2019 00:01

avatar

Etwas nachdenklich runzelte ich meine Stirn und legte dann meinen Kopf schief, bis ich schließlich meinen Kopf schüttelte. Nein, für mich auf jeden Fall nicht mehr., meinte ich süß lächelnd, Aber ich glaube nicht, dass meine Tante das genauso sehen würde. Sie machte sich schließlich so schon immer genug Sorgen um mich, selbst wenn Xeno ebenfalls ein Künstler war.

#82 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 30.11.2019 13:16

avatar

Na dann muss ich sie wohl mal kennenlernen. Sekunde. Familie kennenlernen? Was mache ich hier eigentlich? Lieber trank ich noch etwas nach, dann konnte ich den Alkohol dafür verantwortlich machen. Auch wenn ich eigentlich noch mehr vertrug.

#83 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 30.11.2019 15:05

avatar

Begeistert lächelte ich ihn an und folgte seinem Beispiel, indem ich auch noch einen großen Schluck von meinem Getränk nahm, das wirklich lecker war. Wirklich? Meine Augen leuchteten leicht begeistert auf, denn für mich bedeutete das nur, dass er sich auch wirklich für mich interessierte. Also, wenn du das willst, dann gerne, sie arbeitet auch am Theater.

#84 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 30.11.2019 15:33

avatar

Ja aber natürlich. Was arbeitet sie denn? Vielleicht kenne ich sie ja vom sehen. Verdammt, Xeno, was machst du denn? Wir sind ein Player, wir haben nichts festes! Und trotzdem redete ich weiter, auch wenn ich keine Ahnung hatte warum zum Teufel ich das tat. Ich lächelte charmant und blickte Arthur mit sanften Augen durch meine rosa-getönten Brillengläser an.

#85 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 30.11.2019 20:58

avatar

Olivia Nowak, sie arbeitet meistens als Bühnenbildnerin, aber auch manchmal als Souffleuse., erzählte ich einfach freundlich, meine Tante hielt sich eben meistens im Hintergrund, obwohl sie auch keine schlechte Singstimme hatte, zumindest befand ich das so. Außerdem ermutigten mich sein freundliches Lächeln und seine sanften Augen dazu, einfach unbeschwert weiterzuerzählen, während ich mit meinen Fingern oder dem Glas von dem Drink spielte.

#86 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 01.12.2019 12:38

avatar

Hmm... Ich legte einen Zeigefinger an mein Kinn und dachte nach. Dann hellte sich mein Blick auf und ich lächelte. Oh, ich weiß. Prächtiges rotes Haar, gold-eingefasste Brille? Eine sehr, sehr hübsche Frau?

#87 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 01.12.2019 13:13

avatar

Zustimmend nickte ich, denn das beschrieb sie eigentlich ziemlich perfekt. Auch wenn sie meine Tante war, so war sie doch recht jung, nachdem sie ja auch noch gar nicht so alt war, weshalb ich auch zustimmen musste, dass sie wohl recht hübsch war. Ja, das wird sie vermutlich sein.

#88 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 01.12.2019 21:14

avatar

Zufrieden über mein richtiges Raten nickte ich und genoss noch einen guten Schluck aus meinem Glas. Gutes Aussehen muss in der Familie liegen. Ich lächelte und zwinkerte Arthur zu.

#89 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 01.12.2019 23:13

avatar

Ich nahm einen letzten Schluck von meinem nun leeren Drink und kicherte dann bei dem Kommentar leise, ich konnte es mir einfach nicht verkneifen. Nun, ich bin adoptiert. Aber danke? Den letzten Teil nuschelte ich schüchtern und sah auf das Glas, das ich wieder auf der Bar abstellte.

#90 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 02.12.2019 06:38

avatar

Interessant. Ich beschloss mir diese Information zu merken und leerte auch meinen Drink. Dann hat dich eben die richtige Familie adoptiert Sweetie. Und gerne geschehen, aber ich sage nur die Wahrheit.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz