Seite 9 von 19
#121 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 06.12.2019 14:25

avatar

Die Temperatur draußen war wirklich angenehm neben dem heißen Club und dadurch, dass ich so nahe an Xeno ging, bekam ich auch einiges seiner Wärme, die er anscheinend wie von selbst ausstrahlte, ab. Es erinnerte mich an etwas, aber ich konnte mich einfach nicht recht entsinnen, an was. Also es gibt eigentlich immer ein Losbude, Dosen werfen und Hau den Lukas, eine Wahrsagerin, Enten angeln, Bogenschießen und Autoscooter. Ich überlegte ein bisschen, aber da ich eigentlich jedes Jahr dort war, fiel mir leicht alles ein. Dann auch noch das Karussell und ein kleines Weihnachtstheater für die Kinder, eine Gruselbahn mit Gruselschloss, oh, und Apfelfischen natürlich.

#122 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 06.12.2019 19:34

avatar

Ich lauschte Arthur und versuchte die Erinnerungen an damals wieder herzustellen, doch sie waren verschwommen. Ich war damals nur ein Kind gewesen. Und um die Weihnachtszeit herum besonders ruhig gestellt noch dazu. Also die Wahrsagerin und die Gruselbahn lasse ich mit jetzt nicht mehr ausreden, da müssen wir zusammen hin.

#123 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 06.12.2019 19:46

avatar

Okay, ja klar gerne, aber falls ich richtig fest Angst bekomme, möchte ich bitte eine Umarmung., meinte ich leicht grinsend, während ich mir schon all die Sachen ausmalte, die es wieder am Weihnachtsmarkt geben würde. Ich hatte bestimmt die eine oder andere Kleinigkeit schon wieder vergessen, aber oft änderten sich eben nur geringfügige Dinge. Magst du Weihnachtskekse?

#124 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 06.12.2019 23:27

avatar

Ich werde dich ganz fest halten. Fast schon liebevoll drückte ich Arthurs Arm, der in meinem eingehängt war und sah ihn mit einem weichen Lächeln an, ehe mein Gesichtsausdruck eher sehr nachdenklich wurde. Ich kann mich nicht an das letzte Mal erinnern, dass ich welche gegessen habe.

#125 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 07.12.2019 00:47

avatar

Sein weiches Lächeln, dass in mir ein etwas flatterndes Gefühl auslöste, dass ich so aber nicht ganz einteilen konnte, erwiderte ich sofort mit einem genauso sanften Lächeln. Über seine nächste Aussage, wurde ich aber beinahe schon so aufgeregt, dass ich wieder zu hibbeln begann. Tja, dann musst du eben alle durchprobieren!, meinte ich begeistert, während meine Augen zu leuchten begannen. Ich konnte einfach nicht anders, als bei den Gedanken an all die Kekse, die die Welt, oder in diesem Falle eher die Kolonie, zu bieten hatte. Ich mache selber auch welche, ich könnte dir einfach welche mitnehmen.

#126 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 07.12.2019 17:28

avatar

Nun begannen auch meine Augen zu leuchten. Wer konnte es mir schon verdenken? Ich hatte seit einer Ewigkeit nichts selbstgemachtes mehr gegessen, das für mich gekocht oder eben gebacken worden war. Lucifer hatte mir manchmal etwas gekocht und ich sehr viel öfter für ihn, das... machte mich traurig. Ich musste an ein anderes Thema denken. Arthur bot sich da hervorragend an. Ich würde nur zu gerne von dir gebackene Kekse probieren.

#127 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 07.12.2019 21:05

avatar

Wirklich? Oh, ich freu mich schon so, ich hoffe du wirst sie mögen., sagte ich so begeistert, dass meine Worte beinahe zu einem wohligen Schnurren wurden, während wir uns immer weiter dem Künstlerhaus näherten, in dem ich wohnte. Ich strahlte Xeno weiterhin an und überlegte mir, was für Kekse ich schon gemacht hatte und welche ich noch machen wollte. Wohnst du eigentlich auch hier in der Nähe?, fragte ich neugierig, schließlich wohnten viele Künstler in der Nähe des Theaters.

#128 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 08.12.2019 18:03

avatar

Oh da habe ich keine Zweifel Honey. Arthur konnte gar nichts machen was ich nicht mögen würde. Er war einfach zum anbeißen süß, wie er sich gerade freute, worüber auch immer genau. Ich nickte sogleich ei seiner Frage. Mehr oder weniger, ich lebe im Stadtzentrum, von da aus ist es aber auch nicht weit zum Theater. Es war zu so ziemlich gar nichts besonders weit von dort aus, zumindest in die inneren Bezirke.
(Künstlerhaus)

#129 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 08.12.2019 19:30

avatar

Danke., meinte ich ein kleines bisschen verlegen, während ich mein immer näher kommendes Zuhause, zumindest war es das schon zwei Jahre irgendwie, nicht aus den Augen ließ. Auf seine Antwort hin nickte ich und überlegte mir, wie es wohl sein würde, wenn man ein eigenes Zuhause hatte. Wohnst du alleine?, fragte ich also neugierig.

tbc.: Das Künstlerhaus (Siren)

#130 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 30.05.2020 23:53

avatar

kommt von: Der Außenbezirk » Die Gärten

"Ich höre nur, mein Genie ist keinem gewachsen.", meinte Cassy und lachte, woraufhin ich auch lachen musste, denn es freute mich Dantalions Freunde kennenzulernen, er wirkte auch wirklich nett, wenn auch anfangs etwas verwirrend. Das Auto machte schließlich halt und verkündete seine Destination, woraufhin ich erstaunt aufsah und dann zu Dantalion lächelte. Hier war unser erstes Date. "Raus, raus, Kinder, wir haben einen Stripclub zu besuchen." Einen Stripclub?

#131 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 31.05.2020 00:11

avatar

Wie ist das so? Mit so einer großen Einbildungskraft? Ich grinste und kletterte schon aus dem Wagen, als er gerade angehalten hatte. Ja Honey, Cas hat den besten Stripclub in der ganzen Kolonie. Keine Sorge, du bist ja nicht alleine hier.

#132 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 31.05.2020 08:56

avatar

"Wunderbar, danke der Nachfrage.", meinte Cassy lachend, während ich wieder verwirrt das Gebäude ansah. Ich kannte das Pandemonium und schließlich war ich hier auch schon mit Dantalion als Xeno für unser erstes Date gewesen, aber ein Stripclub? Was ist das? Cassy sah erstaunt aus, während wir uns zu dem Gebäude aufmachten und sah kurz zu Dantalion, um sicher zu gehen, dass ich das auch ernst meinte.

#133 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 31.05.2020 12:44

avatar

Warte mal, du weißt nicht mal vom Namen her, was ein Stripclub ist? Ehrlich verwundert sah ich Arthur an. Dass er noch nie in einem gewesen war ergab Sinn, aber den Begriff alleine musste er doch kennen, oder zumindest erkennen was das Wort implizierte, oder? Arthur überraschte mich immer wieder.

#134 RE: Nightclub Pandemonium von Siren 31.05.2020 13:18

avatar

N-Nein?, meinte ich und sah lieber auf meine Füße, ich mochte dieses Gefühl nicht, das ich bekam, wenn ich keine Ahnung hatte, wovon andere Leute reden. "Oh, Arthur, keine Sorge, mein edles Etablissement ist darauf ausgelegt Leute glücklich zu machen, wir zaubern gleich wieder ein Lächeln auf dein Gesicht.", meinte Cassy sanft und ich sah wieder vorsichtig auf.

#135 RE: Nightclub Pandemonium von Dantalion 31.05.2020 17:58

avatar

Du wirst gleich wissen wovon wir reden, keine Angst. Ich fragte mich manchmal ob Arthurs Naivität und Unwissenheit natürlichen Ursprungs war, oder ob ihn seine Familie von all diesen Sachen abgeschirmt hatte. Es konnte tatsächlich beides sein. Olivia hatte zwar nicht so gewirkt, aber ich kannte weder sie noch Arthurs Väter gut genug um darüber zu urteilen. Ich lächelte Arthur an und griff sanft wieder nach seiner Hand, um sie zu drücken.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz