Seite 1 von 73
#1 Das Waisenhaus von Lightqueen 11.11.2019 20:58

Hier ist das Waisenhaus für Metamenschen-Kinder, welche wegen der Regierung kein Zuhause mehr haben. So ist es auch automatisch das Haus von Lightqueen. Ihre Wohnung ist im Dachgeschoss und ist eine ausgebaute 3-Zimmerwohnung. Die Kinder haben die Möglichkeit so 100% an Lil heranzukommen. Das Haus steht mitten im Wald, hat einen riesigen Garten. Die Regierung glaubt, das Gebiet sei unbewohnt und ist desinteressiert.



Nachdem Lightqueen von der Regierung erfasst wurde, steht hier nun weiterhin noch ihr Erbstück. Inzwischen wird das Waisenhaus von @Eraser Head und @Raven geleitet.

#2 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 13.11.2019 10:10

Der Morgen bei uns war wie immer...ein Chaos. Die größeren ärgerten die kleineren, die kleineren Petzten und alle wollten Frühstück. Als ich es endlich geschafft hatte, alle an den Essenstisch zu bringen, aßen die Kinder und ich. Mein Blick schweifte über jedes Kind...sie waren heute alle ziemlich fröhlich. Lächelnd stand ich auf und sah mir die Zimmer an. Alles gemacht...es freute mich immer zu sehen, dass die Kinder im Haus wirklich die Regeln beachteten. Naja...die kleinen jedenfalls. Die größeren..waren ein anderer Fall. Seufzend merkte ich mir die Zimmer und ging zurück. Dann schickte ich, nach dem Essen und fertig machen, die Kinder zum Aufräumen los, welche es noch nicht getan hatten. Der Rest ging raus spielen. Ich seufzte leise und zählte durch...wo war....Tamakoooo rief ich durchs Haus und suchte ihn. Der 6 Jährige hatte einen Hang zum Weg laufen...ich seufzte und rief eine Freundin an, welche sofort da war und auf die Kinder aufpasste. Ich zog mich an und rannte los

--> Außenbezirk Garten

#3 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 13.11.2019 15:13

Angekommen rannte Tamako los zu den anderen, ich sagte Bescheid und ging einkaufen

---> Einkaufszentrum

#4 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 26.11.2019 08:37

Ich kam an und verbrachte bestimmt 2 std damit, den Kindern ihre Sachen zu geben. Danach gab es essen. Ich bedankte mich bei meinen Freunden für die Hilfe und den Abend verbrachten wir zusammen mit einem kleinen Film. Da ich sowas selten erlaubte, war das ein kleiner Wunsch der in Erfüllung ging.

#5 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 07.01.2020 22:18

Nach einem langen Tag, bekam ich Hilfe von einem Meta, welcher früher hier gelebt hatte. Ich hatte tatsächlich mal frei und ging aus.

--> die Gärten

#6 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 20.02.2020 21:47

Ich hatte mich die Zeit nur um die Kinder gekümmert. Nun bekam ich eine Nachricht, das ein Metakind gesichtet wurde, welches ohne Eltern anscheinend auf der Straße lebte. Es war gut Kontakte zu haben. So holte ich einen Freund her, der auf die schlafenden Kinder achtete und fuhr mit meinem Wagen los

--> Lost District

#7 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 21.02.2020 12:49

Wir kamen wieder vor dem Heim an und ich stieg aus. Draußen spielten einige Kinder ein paar Spiele, hörten aber auf als sie mich sahen und rannten zu mir. Es waren genau 3. Sie waren ca. 5 Jahre alt und erzählten mir, wie toll Horu ihnen heute vorgelesen hatte. Ich musste Lachen und nahm jeden erstmal in den Arm. Dann wunk ich Era mit. Die Kinder wunken fröhlich und gingen wieder spielen. Von mir hatten sie gelernt, jeden neuen erstmal kurz in Ruhe zu lassen. Sonst würden die neuen vielleicht sich unwohl fühlen.

#8 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Eraser Head 21.02.2020 13:03

avatar

Ich stieg ebenfalls aus, als wir am Heim ankamen. Kinder, die draußen gespielt hatten, stürmten auf sie zu und sie wirkte wie eine Mutter, als sie jedes der Dreien umarmte. Es erinnerte mich stark an meine Eltern. Tränen brannten in meinen Augen. Warum habt ihr mich so früh allein gelassen? Warum nur? Den Tod meiner Eltern hatte ich selbst nach fünf Jahren nicht verkraftet und der Schmerz saß tief.
Doch statt den Tränen freien Lauf zu lassen, lächelte ich die Kinder kurz an und folgte ihr dann weiter. Tief durchatmen. Stark bleiben. Tränen ändern dein Leben auch nicht. Das war seither schon fast zu einem Mantra geworden. Ich ließ die Trauer nicht zu, weil das Leben weiter gehen musste.

#9 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 21.02.2020 15:09

Ich öffnete die Tür und knallte gegen eine unsichtbare Wand. Ich ächzte Benny stöhnte ich und kurz flackerten die Lichter. Ein kleiner Junge grinste mich frech an. Ich seufzte nur und lachte. Dann nahm ich Era mit in einen leeren großen Raum. Es war der Essenssaal. Durch den Raum durch, ging ich in einen weiteren, kleinen. Dort waren zwei Couch, ein Couchtisch und viele Regale mit Bücher. Auch ein älterer Fernseher mit Filmen stand dort. Ich selber versuchte eben die Kinder ohne viel Technologie aufwachsen zu lassen

#10 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Eraser Head 21.02.2020 17:59

avatar

Als sie plötzlich gegen eine unsichtbare Wand stieß, blieb ich sofort stehen und sah mich nach dem Urheber um. Es war ein Junge, der sie frech angrinste. Ich brachte ein schwaches Lächeln zustande. Sie sind alle so offen mit ihren Fähigkeiten um. Diese Art von Offenheit hatte ich bereits vor einer Weile verloren.
Schnell schüttelte ich den Kopf und folgte ihr dann in den kleineren Raum. Es sah gemütlich hier aus und lud zum sitzen und lesen ein. Dabei kam ich nicht umhin, auf die Bücherregale zuzugehen und sachte über die Buchrücken der Bücher zu streichen. Dem Fernseher schenkte ich kaum Beachtung. "Es ist schön gemütlich hier", meinte ich ehrlich und lächelte leicht.

#11 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 21.02.2020 18:21

Ich zwinkerte ist unser Freizeitraum meinte ich und deutete auf die Couch es klingt vielleicht hart....aber ich möchte wissen, wieso du auf der Straße gelandet bist meinte ich zart und setzte mich hin.

#12 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Eraser Head 21.02.2020 18:59

avatar

Ich setzte mich auf die Couch, nachdem ich meine Gitarre neben dieser abgestellt hatte. Mein Blick wurde hart und die entspannte Haltung verschwand, als ich ihre Frage hörte. Ich hallte meine Hände zu Fäusten und presste die Lippen aufeinander. Mein Wunder Punkt. Niemals wollte ich daran erinnert werden, was damals, an jenem Tag geschehen war.
"An jenem Tag wurde mein Vater von einem Swapper getötet. Und meine Mutter wählte den Freitod", antwortete ich dann. Ich hatte meine Haltung mühsam entspannt und bemühte mich darum, eine gelassene, starke Haltung einzunehmen. Das Zittern meiner Stimme verriet allerdings, welcher Sturm in mir tobte. Auch der Schmerz in meinen Augen zeigte das.

#13 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 21.02.2020 19:18

Ich stand auf und setzte mich neben sie. Era...das tut mir leid. Ich kenne dein Leid sehr gut. Doch du musst nicht mehr die Starke spielen. Du kannst hier Leben und danach einen eigenen, freien Weg gehen. Auch gegen die Regierung. Doch jztzt bist du vorallem ein Kind. Hier kannst du los lassen meinte ich sanft und legte eine Hand auf ihre Schulter. Sogut wie jeder weinte in seinen ersten Tagen viel. Auch die älteren. Denn wie Era machten sie jeden Tag auf Stark und wurden hier erst damit Komfrontiert, dass sie Kind sein DURFTEN und sollten.

#14 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Eraser Head 21.02.2020 21:20

avatar

Sie setzte sich neben mich und ich senkte langsam den Blick, sah auf meine Hände. Für einen Moment sah ich es wieder vor mir. Meine Mutter auf dem Dach. Wie ich versuchte, nach ihr zu greifen, um sie abzuhalten. Und wie ich sie, um wenige Millimeter verfehlte und sie dann schließlich sprang.
Ich schüttelte ich den Kopf, um die Erinnerung zu vertreiben. "Kann man denn in dieser Gesellschaft frei sein, wenn man so ist wie wir?", kam es leise von mir zurück. Das hatte ich mich bereits ein paar Mal gefragt. Ich war so lange stark gewesen, dass ich daran zweifelte, ob das Gegenteil noch möglich war. Was bedeutete Stärke? "Gib mir... Etwas Zeit dafür... Ich weiß gar nicht mal mehr, wie es ist, irgendwo richtig anzukommen und... Bleiben zu dürfen", erwiderte ich leise. Ich hatte noch Angst, mich gleich darauf einzulassen. Immer wenn ich die Hoffnung gehabt hatte, endlich raus zu kommen, dass endlich alles besser wurde, so endete das genauso schnell, wie die Hoffnung wieder gekommen war.
Dass sie auch die Möglichkeit nannte, gegen die Regierung zu arbeiten, ließ mich hellhörig werden. "Gegen die Regierung arbeiten? Den... Denen eins auswischen?" , wollte ich interessiert wissen. Erfolgreich kämpfte ich die letzten Tränen herunter.

#15 RE: Waisenhaus/Haus von Lightqueen von Lightqueen 21.02.2020 21:36

Ich lehnte mich zurück du hast immer Einschränkungen. Auch als normaler Mensch. Jedoch....als Resistance Mitglied kannst du gegen die Regierung arbeiten und teilweise auch echt frei sein...ich lebe als nicht registrierte Meta unter dem Radar der Regierung und leite ein Heim mit wundervollen Kindern meinte ich nachdenklich. Auf das mit der Zeit hatte ich nr genickt.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz