Seite 26 von 73
#376 RE: Das Waisenhaus von Libra 20.11.2020 12:08

avatar

Vielleicht holst du sie nachher ja her. Ich setzte mich an den Küchentisch und beobachtete Era, denn viel anderes hatte ich ja sowieso nichts zu tun. Als sie offenbar Schmerzen hatte wurde mein Blick besorgt, auch wenn sie das Problem dann rasch selbst zu lösen schien. Alles in Ordnung Liebes?

#377 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 20.11.2020 20:43

avatar

"Ja, nachher hole ich sie", antwortete ich ihr dann. Ob sie auf unser Zier gegangen ist?
Ich blinzelte einen Moment noch in die Luft, ehe ich die Augentropfen wieder weg steckte und Charlie dann anlächelte. "Ja, tut mir leid", antwortete ich, während der Kaffee durch lief. Durch die Augentropfen war alles mit meinen Augen wieder in Ordnung.
"Trockene oder schmerzende Augen sind bei mir leider normal... Daher brauche ich eigentlich immer Augentropfen", erklärte ich kurz darauf, da sie so besorgt um mich schien, was mir ein warmes Gefühl im Herzen verschaffte. Charlie konnte unmöglich ein Feind sein. Als der Kaffee fertig war, goss ich diesen in eine Tasse und brachte ihr diesen an den Tisch, mit Milch, Zucker und auch einem Löffel.

#378 RE: Das Waisenhaus von Libra 20.11.2020 22:46

avatar

Liegt das an deiner Fähigkeit? Era schien sich wieder gefangen zu haben, also lächelte ich erneut und nahm mit einem dankbaren Nicken meine Kaffeetasse entgegen. Ich nahm Milch, aber keinen Zucker. Zwar konnte ich praktisch alles essen was ich wollte, ich war mit einem wunderbaren Stoffwechsel gesegnet worden, doch gerade hatte ich keine Lust auf etwas süßes in meinem Getränk und ich tat immer alles worauf ich Lust hatte, oder unterließ das worauf ich keine hatte.

#379 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 21.11.2020 11:53

avatar

"Ja, es ist eine... Blöde Nebenwirkung", antwortete ich ihr ehrlich, und seufzte. Mittlerweile hatte ich mich zu ihr an den Tisch gesetzt. "Meine Fähigkeit macht leider mehr Probleme, als dass sie was bringt...", fügte ich hinzu, während ich mit dem Finger Kreise auf dem Tisch zog, "ehrlich gesagt wünsche ich es mir öfter, einfach... Normal zu sein."

#380 RE: Das Waisenhaus von Libra 21.11.2020 12:32

avatar

Ich stützte die Ellenbögen auf die Tischplatte und faltete die Hände vor meinem Gesicht, während ich Era aufmerksam zu hörte. Ich konnte sie durchaus verstehen, es war schwer als Metamensch zu leben, besonders, wenn man seine Fähigkeit nicht verstecken oder kontrollieren konnte. Meine eigene Kraft war auch nur schwer zu kontrollieren, es hatte Jahre gedauert bis ich sie voll im Griff gehabt hatte und selbst jetzt entglitt mir die Kontrolle manchmal noch, mit unschönen Folgen für meine Psyche. Das steht leider nicht in unserer Macht. Aber ich denke du kannst mit deiner Fähigkeit diesen Kindern hier sehr gut helfen, meinst du nicht? Ich erinnere mich an die Situation im Einkaufszentrum. Überlege doch einmal wie viel schlimmer es hätte werden können, wenn du Neros Kräfte nicht gebunden hättest. Unschuldige hätten zu Schaden kommen können.

#381 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 21.11.2020 21:39

avatar

Ich hob meinen Blick und sah ein wenig überrascht Charlie an, während sie sprach. So hatte ich das alles noch gar nicht gesehen. Vielleicht hat sie recht, aber... Ich weiß auch nicht...
"Du hast recht", räumte ich ein, "Das eine Mal war die Fähigkeit nützlich... Aber... Lil... Sie hatte ja das Waisenhaus vorher geleitet... Sie hätte dieses Problem vielleicht gar nicht erst gehabt..." Ich seufzte. Ohne Raven würde ich das alles hier niemals packen können.

#382 RE: Das Waisenhaus von Libra 21.11.2020 22:00

avatar

Vielleicht, ich habe sie nicht gekannt, aber ich weiß, dass du dir alle Mühe gibst diesen Kindern hier zu helfen. Ich lächelte Era aufmunternd an und trank dann einen schluck von meinem Kafee.

#383 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 22.11.2020 00:18

avatar

Dankbar erwiderte ich ihr Lächeln und atmete tief durch. Ich würde auch weiterhin mein Bestes geben, alles was in meiner Macht stand, tun. "Danke Charlie", antwortete ich dann, "auch fürs Zuhören." Es hatte gut getan, darüber zu sprechen. Allerdings war sie nicht her gekommen, um mir psychologisch zu helfen. Wenn sie mit dem Kaffee fertig sein würde, dann würde ich auch nach Raven schauen.
Mein Blick glitt zur Tür, die einen Spalt breit offen war, dort sah ich drei Köpfe noch verschwinden. Ein sanftes Lächeln schlich sich auf meine Lippen. "Kommt rein ihr drei", forderte ich unsere Lauscher auf.
Es traten dann drei Kinder ein. Zwei Mädchen, ein Junge. Die erste hatte kurze, blonde Haare und wirkte zerzaust. Ich erkannte sie wieder, sie gehörte zu den jüngeren Kindern, vielleicht sieben, und konnte nie still sitzen. Die Zweite hatte lange, braune Haare, zu zwei Zöpfen geflochten, und sie trug eine größere Brille auf der Nase. Sie war zehn, und war mehr schüchtern und still. Der Junge unter ihnen hatte verwuschelte, dunkle Haare und freche Augen blitzten uns entgegen. Er war etwa zwölf und spielte für sein Leben gern Streiche. Charlie gegenüber waren sie ein wenig unsicher, lächelten sie zurück haltend an, ehe die drei sie begrüßten.

#384 RE: Das Waisenhaus von Libra 22.11.2020 00:21

avatar

Jeder Zeit Darling. Ich folgte Eras Blick und wartete geduldig, bis die drei Kinder sich trauten hervorzukommen. Ich schenkte ihnen ein strahlendes Lächeln und wandte ihnen meinen Oberkörper zu. Wer seid ihr drei Süßen denn? Ich heiße Charlie und bin zu Besuch hier, aber das habt ihr doch sicher schon alleine herausgefunden, nicht wahr?

#385 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 22.11.2020 12:21

avatar

Ich lächelte die beiden an, und hoffte innerlich, dass Nick sich nicht in den Kopf setzte, Charlie Striche spielen zu wollen. Das versuchte er mit so gut wie jedem, der hierher kam, ob Gast oder Bewohner. "Das sind Clarissa und Alina. Ich bin Nick", antwortete er Charlie und deutete als erstes auf die Brillenträgerin, und dann auf die Kurz haarige. Einen Moment blieb es still. "F-freut mich, D-dich kennenzulernen" , stammelte Clarissa dann schüchtern.

#386 RE: Das Waisenhaus von Libra 22.11.2020 12:45

avatar

Mich freut es auch, Liebes. Ich warf nebenher einen Blick in die Zukunft um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, gerade bei Kindern war das wichtig, vor allem aber um sie nicht zu verschrecken, denn das wollte ich natürlich nicht. Braucht ihr etwas von Era oder kann ich euch helfen?

#387 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 22.11.2020 19:37

avatar

"Wir haben gehört, dass Raven und Era heute Besuch haben", kam es von Nick, Alina hängte gleich daran: "Das haben wir sonst nie! Und wir wollten wissen, wer uns besuchen kommt!" Leicht musste ich lächeln. Bis auf Neuzugänge, die auch seltener geworden waren, hatten wir nie Besuch.
"U-und ich wollte... Era eigentlich fragen, ob... Ob sie mir was vorspielen kann", kam es dann leise von Clarissa. Kurz sah ich sie überrascht an, ehe ich lächelte. "Das kann ich gerne machen, aber erst später. Immerhin haben wir gerade Besuch", antwortete ich dann. Es erschien mir unhöflich, daß jetzt zu machen und Charlie warten zu lassen.

#388 RE: Das Waisenhaus von Libra 22.11.2020 21:17

avatar

Also eigentlich besuche ich euch alle. Ich zwinkerte Nick gutmütig zu und hörte dann interessiert zu, als die kleinen Era bestürmten, ob sie diesen etwas vorspielen wollte. Ich wandte mich mit einem lockeren Lächeln an die junge Frau mir gegenüber. Oh nein, bitte, ich möchte das auch zu gerne hören Liebes.

#389 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 22.11.2020 22:26

avatar

Nick begann zu grinsen und etwas blitzte in seinen Augen auf, was Alina, aber auch mich zum Seufzen brachte. "Dann musst du aufpassen. Nick spielt wirklich JEDEM Streiche", meinte sie dazu. Das war mir auch bekannt, doch so lange die Streiche in einem ordentlichen Rahmen blieben, war das noch okay.
Kurz sah ich überrascht zu Charlie, ehe ich lächelte und nickte, während Clarissa sich freute. "Okay, dann spricht ja nichts dagegen. Ich muss meine Gitarre allerdings nur noch aus meinem Zimmer holen. Entschuldigt mich kurz", antwortete ich und stand auf, "ihr drei könnt ja Charlie so lange Gesellschaft leisten." Kurz darauf machte ich mich auf den Weg in mein Zimmer. Ich öffnete ohne Umschweife die Tür, doch als ich Raven sah, hielt ich inne. Von der Tür aus konnte ich noch nicht direkt sehen, was sie machte. " Ach hier bist du", lächelte ich sie an, "Wir haben dich schon gesucht." Nach mir schloss ich die Tür.

#390 RE: Das Waisenhaus von Libra 23.11.2020 00:39

avatar

Ich unterdrückte ein amüsiertes Lachen und legte leicht den Kopf schief. Nun bin ich aber sehr gespannt was dir einfällt. Vielleicht kannst du mich ja überlisten. Auch wenn ich nicht vorhatte es so weit kommen zu lassen, es war auch kaum möglich mich sehr zu überraschen, nicht bei meinem Blick in die Zukunft. Era verschwand und ich sah ihr kurz mit einem Lächeln nach, sie würde finden was sie suchte, nicht nur die Gitarre.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz