Seite 67 von 72
#991 RE: Das Waisenhaus von Raven 18.07.2021 07:12

avatar

Wenn du uns hinträgst, klar. Ich hatte jetzt nicht vor irgendwohin zu gehen, ich mochte nicht mehr in Lebensgefahr schweben, aber ich war erschöpft, auch meine Stimme war nicht mehr als ein müdes murmeln. Immerhin saß Ritsu jetzt wieder und ich tätschelte ihm abwesend den Kopf. Wir würden noch darüber reden müssen was passiert war, sobald wir beide ausgeruht und wieder auf den Beinen waren.

#992 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 18.07.2021 11:35

avatar

Ich hatte auf jeden Fall vor, die beiden zu fragen, was zur Hölle passiert war, immerhin wäre Raven beinahe gestorben. Doch jetzt war kein guter Moment. Ritsu saß nun wieder auf dem Boden, gegen die Couch gelehnt, Raven tätschelte abwesend seinen Kopf. "Ich weiß nicht, ob ich das kann, aber vielleicht haben wir irgendwo einen Rollstuhl, mit dem ich euch da hin bringen kann?", schlug ich dann vor.

#993 RE: Das Waisenhaus von Raven 18.07.2021 12:59

avatar

(Dreamcatcher wird mit Erlaubnis übersprungen.)
Ich murmelte als Antwort irgendetwas, das eine Zustimmung, aber auch eine Ablehnung hätte sein können, meine Augen glitten wieder mehr zu, die Hand auf Ritsus Kopf kam zum Stillstand. Von mir brauchte man sich heute nicht mehr viel zu erwarten. Blutverlust, Schmerzen und Anstrengung hatten mich meine ganzen Energiereserven gekostet.

#994 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 19.07.2021 14:53

avatar

"Dann wartet kurz hier, ich sehe mal, was ich tun kann", antwortete ich. Ritsu hatte keine Antwort gegeben, und Ravens konnte irgendwie auch beides sein. Nach dem, was die beiden allerdings erlebt hatten, war aus meiner Sicht ein Bett einfach das Beste. Wir hatten in einer Abstellkammer tatsächlich noch einen Rollstuhl, was wirklich gut war, und zufrieden kehrte ich zu den beiden zurück. Morgen würde ich sie ausfragen, was genau passiert war. "So, ich hab einen gefunden. Dann bringe ich euch einfach mal ins Bett. Ist das okay?" Auch wenn beide zu fertig waren, zum antworten, klärte ich vorher immer ab, was ich tun würde.

#995 RE: Das Waisenhaus von Dreamcatcher 20.07.2021 14:50

avatar

Die Hand von Raven auf meinem Kopf holte mich wenigstens ein bisschen zurück in die Realität, auch wenn ich sehr irritiert blinzelte, als ich die letzten Worte von Era hörte, nachdem sie wieder zurückgekommen war. Eigentlich hatte ich überhaupt keine Lust aufzustehen, noch weniger mich in ein Bett zu bewegen, aber uns war ziemlich sicher allen klar, dass es das beste wäre, egal ob Raven oder ich das also wollten, wäre ich an Era's Stelle, hätte ich uns einfach dorthin verfrachtet, ob wir wollten oder nicht. Ich fragte mich auch, ob der Rollstuhl von einem Kind war, das hier mal gestorben war, sonst würde es ihn wohl noch brauchen, oder? Aber das überstieg gerade meine Gehirnleistung. Warum fragst du überhaupt? Raven wollte nicht einmal aufstehen und ich hab trotzdem geholfen, sie wieder hierher zu bringen. Es spielt keine Rolle, was wir wollen. Mach es einfach. Es war nun einmal die Wahrheit, hätte ich Raven nicht gezwungen wieder auf die Beine zu gehen, wäre sie gestorben, es brachte manchmal nichts nachzufragen und wenn ich ehrlich war, wann hatte denn schon jemals jemand wirklich nachgefragt, ob ich etwas wollte oder nie? Bisher war ich auch ohne durchgekommen.

#996 RE: Das Waisenhaus von Raven 20.07.2021 15:53

avatar

Ein weiteres Murmeln kam von mir, dann war ich still, denn mich hatte die Erschöpfung völlig eingeholt und ich hatte aufgegeben. Ich rührte mich nicht mehr, nur noch meine brust hob und senkte sich in regelmäßigen Atemzügen auf und ab.

#997 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 21.07.2021 20:44

avatar

Ich war da ziemlich zimperlich, da ich nichts tun wollte, was andere nicht wollten. Ritsus Worte ließen mich leicht zusammen zucken und ich presste die Lippen aufeinander. So ungern ich es zugab, er hatte recht. Absolut recht. Im Grunde war es eigentlich egal, was die beiden wollten.
Einen Moment überlegte ich, wen ich als erstes ins Bett bringen sollte, ehe ich einfach den Rollstuhl hinter Ritsu schob. Raven hatte noch die Couch, Ritsu war nur der Boden geblieben. Vorsichtig, aber bestimmt, half ich ihm in den Rollstuhl, um diesen zu Ravens und meinem alten Doppelzimmer zu schieben und dort gleich ins Bett zu helfen. Die Schuhe zog ich ihm von den Füßen, als er lag, und stellte diese gleich neben das Bett. Waschen konnte er sich auch morgen noch, wenn er ausgeruhter war. Kurz darauf deckte ich ihn auch zu, ehe ich mit dem Rollstuhl wieder hinaus ging, um noch Raven zu holen.
Mit Mühe schaffte ich es, Raven in den Rollstuhl zu setzen, noch einmal in das Zimmer zu fahren und sie ebenfalls ins Bett zu legen. Dort streifte ich ihr ebenfalls die Schuhe von den Füßen und legte diese direkt neben dem Bett ab, ehe ich Raven, wie Ritsu zuvor, zudeckte. Ein wenig außer Atem atmete ich tief durch. Das war schin mal geschafft. Raven lebte, Ritsu ging es auch gut, mehr konnte ich eigentlich nicht verlangen. Es war alles gut.
"Wenn etwas ist, ich werde diese Nacht direkt nebenan schlafen. Gute Nacht euch und ruht euch schon aus", meinte ich dann in den Raum hinein, ehe ich das Licht ausmachte und leise die Tür hinter mir schloss. Nachdem ich mich umgezogen hatte, ging ich noch durch das Haus, scheuchte die Kinder, die noch wach waren, auch ins Bett, es war spät geworden, und begab mich selbst im Zimmer nebenan, wie versprochen, ins Bett.
Erst am nächsten Morgen wurde ich etwas spät wach, mit Schrecken stellte ich fest, dass es längst Zeit war, das Frühstück vorzubereiten. Sofort stand ich auf uns streckte davor bei Ritsu und Raven den Kopf rein, um nach ihnen zu sehen, ehe ich mich oben in der Wohnung kurz richtete. Danach wurde es Zeit, für anderen Frühstück zu machen. Mit diesem Vorhaben begab ich mich in die Küche.

#998 RE: Das Waisenhaus von Dreamcatcher 22.07.2021 00:55

avatar

Mehr wie eine Puppe hatte ich einfach mit mir machen lassen, immer noch einen abwesenden Blick im Gesicht, ich hatte gerade auch nicht gerade die Kapazitäten mich groß zu wehren oder zu protestieren, die Blutspritzer waren immerhin nun bereits eingetrocknet. Am Bett rollte ich mich einfach zusammen und sank in einen unruhigen Schlaf, erst einige Stunden später, als bereits der nächste Tag angebrochen war, blinzelte ich langsam wieder, während ich als erstes feststellte, dass ich tatsächlich zugedeckt worden war und zumindest meine Stiefel nicht mehr trug. Alles andere registrierte noch nicht in meinem Kopf, aber ich war auch gerade erst aufgewacht.

#999 RE: Das Waisenhaus von Raven 22.07.2021 09:40

avatar

Ich blieb in meinem bewusstlosen Schlaf bis in den späten Morgen hinein, erst dann drangen das Licht des Tages und mein Bewusstsein langsam wieder zurück zu mir. Ich öffnete langsam die Augen und gab ein unglückliches Stöhnen von mir. Mein Kopf brummte, mein Unterkörper fühlte sich verkrampft an und meine Kleidung klebte an mir. Ich blinzelte noch ein paar Mal und versuchte dann zu erkennen wo ich war.

#1000 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 22.07.2021 10:27

avatar

Summend hatte ich mich erst einmal in die Küche zurück gezogen, ich würde noch einmal nach den beiden sehen und wenn nötig auch Frühstück ans Bett bringen, sobald die Kinder auch ihr Frühstück hatten. Dieses Mal entschied ich mich dafür, Brötchen aus der Tüte aufzubacken. Dazu gab es Wurst- und Käseplatten, aber auch Marmelade, Erdnussbutter und normale Butter. Ein paar der Kinder halfen mir schließlich auch dabei, wir deckten kurz darauf gemeinsam den Tisch ein und machten uns dann daran, den Rest noch auf diesen zu stellen. So machte ich mich danach wieder auf den Weg zurück zum Zimmer, in dem Raven und Ritsu lagen, um leise zu klopfen und noch einmal den Kopf rein zu strecken. "Guten Morgen ihr beiden", meinte ich leise hinein, als ich sah, wie Raven blinzelte, auch Ritsu blinzelte, beide waren wach und brauchten wohl noch ein wenig. Ich trat schließlich ganz ein, schwieg eine Weile, ehe ich fragte, "Wie fühlt ihr euch?", wollte ich als erstes wissen, alle weiteren Fragen schluckte ich mühsam hinunter, immerhin mussten sie erst einmal wach werden.

#1001 RE: Das Waisenhaus von Dreamcatcher 22.07.2021 10:56

avatar

Dass Raven neben mir lag, war mir noch so gar nicht bewusst, erst als ich ein sehr unglückliches Geräusch neben mir hörte. Zuerst sah ich langsam an mir herab, aber dort war nur die Decke, zum Glück, denn ich meinte mich erinnern zu können, dass sowohl auf Kleidung, als auch in meinem Gesicht noch Blut klebte, aber ich hatte gerade auch keine Kapazitäten mich daran richtig zu erinnern. Alles gestern erschien mir beinahe vollkommen unwirklich, als wäre es nicht wirklich passiert, aber zugleich auch viel zu beängstigend real. Ich zuckte allerdings zusammen, als ich dann doch eine Stimme hörte, wenn auch eine leise, aber es war nur Era, wie ich mich dann auch gleich erinnerte. Mir war eigentlich zum heulen zumute, aber ich schluckte alle meine Gefühle hinunter und erhob schließlich meine Stimme, auch wenn sie leicht zitterte, Mir geht es gut.

#1002 RE: Das Waisenhaus von Raven 22.07.2021 14:36

avatar

Eine Stimme durchschnitt die Stille, es war Era, Ritsu, den ich nun neben mir bemerkte, antwortete ihr und ich folgte rasch nach. Mmmh... zerschlagen. Trotzdem begann ich langsam mich aufzurichten, denn ich wollte wirklich, wirklich dringend demnächst duschen. Ritsu sollte das selbe tun, wie ich nach einem Blick auf ihn bemerkte. Bist du dir sicher? Er sah nämlich nicht so ganz aus als ginge es ihm gut.

#1003 RE: Das Waisenhaus von Eraser Head 22.07.2021 21:22

avatar

Ritsu wirkte ruhig, doch als er mir antwortete, konnte ich trotzdem das zittern in seiner Stimme bemerken. Jedoch wirkte er nicht gerade so, als wolle er über das sprechen, was er fühlte, und gestern hatte er wirklich sehr apathisch gewirkt. Auch Raven antwortete mir, und fragte Ritsu, ob er so h sicher war. "Das verstehe ich, jedenfalls bin ich froh, dass ihr es zurück geschafft habt", gab ich ehrlich zu, ehe ich ebenfalls fragend zu Ritsu sah, "Das wollte ich auch gerade fragen?" Dazu würde ich, wenn es etwas später war, definitiv noch fragen, was zur Hölle eigentlich zu alldem geführt hätte. Gestern... Ich hatte wirklich Angst gehabt, sie beide zu verlieren.

#1004 RE: Das Waisenhaus von Dreamcatcher 22.07.2021 23:37

avatar

Alles in Ordnung, wirklich, ich brauche nur eine Dusche., wehrte ich sofort ab, denn das letzte was ich jetzt brauchte, waren meine Probleme zu teilen, ich wollte auf keinen Fall jemanden belasten oder mir eine Schwäche auch nur ansatzweise eingestehen, egal wie ich wirkten mochte. Ich schüttelte also stur den Kopf und meinte nur kühl, Ohne Raven wäre ich tot, mir geht es gut, ich lebe doch noch. Ich sah zu Raven, mein Blick änderte sich eine Spur, ich war froh, dass es ihr besser ging, natürlich, sie hatte auch irgendwo ihre eigene Haut gerettet, aber sie hatte mich trotzdem beschützt und wäre dabei fast gestorben.

#1005 RE: Das Waisenhaus von Raven 23.07.2021 07:41

avatar

Mh, na wenn du das sagst. Ich zuckte mit den Schultern und begann langsam damit die Beine aus dem Bett zu schwingen. Wenn Ritsu nicht darüber reden wollte, dann konnte und würde ich ihn auch nicht zwingen, das war nicht meine Aufgabe und dafür hatte ich wirklich nicht den Kopf. Ich glaube ja, wir sind quitt. Ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, aber ich bin sicher, dass du mich hergeschleppt hast.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz