Seite 19 von 42
#271 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 30.12.2019 20:32

avatar

Hast du sie denn davon abgehalten?, fragte ich neugierig und spürte, wie sich meine aufgewühlte Stimmung langsam beruhigte und meine geröteten Wangen wohl langsam wieder eine normalere Gesichtsfarbe annahmen. Ich lächelte Ralph weiterhin dankbar an, während ich den Blumenkranz drehte und einige Blumen erkannte, die mir Ralph erst gezeigt hatte, weil ich sie noch gar nicht gekannt hatte. Er hatte ihn wohl ausschließlich aus den Blumen gemacht, die ich erschaffen hatte, andere gab es hier schließlich nicht.

#272 RE: Ralph's Haus von Ralph 30.12.2019 20:44

avatar

Ich trat von einem Bein aufs andere, plötzlich wieder sehr verlegen und unsicher mit den Fingern spielend. Manchmal. Aber Ralph wollte nicht, dass die Kinder unglücklich suind. Er hat es ihnen oft durchgehen lassen. Der Aufseher fand das nicht sehr gut, aber Ralph hat gewusst, dass er oft nicht da war um das zu sehen.

#273 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 31.12.2019 00:09

avatar

Ich glaube, du hast das richtige getan, also keine Sorge., meinte ich etwas nachdenklich und musterte ihn etwas, einfach nur mit dem Gedanken beschäftigt, ob Androiden, wenn sie selbst noch keine Abweichler waren, trotzdem gewisse sehr menschliche, nicht einprogrammierbare Tendenzen hatten. Du warst wohl schon immer eine gute Person.

#274 RE: Ralph's Haus von Ralph 31.12.2019 02:20

avatar

Ich lächelte erleichtert über Blythes Bestätigung, denn ich hatte wirklich Angst gehabt, jeden falls, seit ich so gut wusste was das für eine Emotion war, dass das was ich getan hatte schlecht und böse gewesen wäre. Ich lächelte nun breit und strahlend, fröhlich und erleichtert. Wirklich? Ralph freut sich. Er hatte Angst das falsche gemacht zu haben.

#275 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 31.12.2019 12:22

avatar

So wie ein schlechtes Gewissen? Das breite, strahlende Lächeln stand ihm wirklich gut im Gesicht, auch wenn es vor ein paar Tagen noch undenkbar gewesen war. Es war wirklich schön Ralph glücklich zu sehen, denn er hatte es verdient. Kindern muss man manchmal etwas Freiraum lassen und ich denke nicht, dass Blumenkränze auch nur irgendetwas Schlechtes verursachen können.

#276 RE: Ralph's Haus von Ralph 31.12.2019 23:06

avatar

Nachdenklichkeit zog durch meinen Blick und ich legte den Kopf leicht schief. Jetzt wo Blythe das sagt, denkt Ralph, dass das möglich ist. Raph will immer alles richtig machen, er weiß nur nicht ob das was er tut auch richtig ist. Auch Blythes Aussage hin nickte ich heftig mit dem Kopf. Das findet Ralph auch. Kinder lernen auch noch lieber etwas über Pflanzen. Raph mag kleine Kinder. Meistens.

#277 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 01.01.2020 01:18

avatar

Das geht vielen Menschen auch so, Ralph, also keine Angst, ich weiß es manchmal auch nicht, was das Richtige ist. Zugegeben beschäftigte ich mich auch nicht immer damit, schließlich regelte ich nicht umsonst viele Probleme anstatt mit meinen Worten mit meiner Faust, aber ich verstand auch den Gedanken, alles richtig machen zu wollen. Schließlich ging es genau darum in meinem Leben als Held. Man kann auch nicht alle mögen, auch wenn es Kinder sind. Ich zuckte mit den Schultern und lächelte leicht belustigt.

#278 RE: Ralph's Haus von Ralph 01.01.2020 14:31

avatar

Blythes Worte beruhigten mich, denn was ich fühlte schienen sehr menschliche Dinge zu sein und irgendwie wollte ich das gerne so haben. Wie ein Mensch sein. Ich würde das niemals wirklich ausleben können, das wusste ich, doch der Vergleich mit den menschen, den Blythe mir bot, machte es leichter mit den Emotionen umzugehen, die da in mir herumwabberten. Ralph ist froh, dass Blythe so denkt. Und Ralph sit auch froh, dass Blythe ihm mit den menschlichen Emotionen hilft.

#279 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 01.01.2020 22:47

avatar

Etwas verlegen kratzte ich mich am Hinterkopf, wobei ich mir den Blumenkranz vorher wieder aufsetzte. Ich bin selber auch nicht immer die beste, aber ich glaube, dass wir das zusammen schon schaffen können. Tatsächlich fühlte ich mich sehr nützlich, wenn ich bei Ralph war, da ich ihm doch meistens weiterhelfen konnte, was mich wirklich sehr freute. Ich betrachtete ihn kurz etwas nachdenklich, bevor ich leicht grinste. So ein Blumenkranz würde dir bestimmt auch gut stehen.

#280 RE: Ralph's Haus von Ralph 02.01.2020 21:42

avatar

Zusammen... Das war ein Wort, das ich mochte, es klang so vertraut. Ich lächelte, doch legte dann leicht den Kopf schief. Ralph weiß nicht ob ihm irgendetwas gut stehen kann.

#281 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 02.01.2020 23:36

avatar

Du wirst schon noch sehen, Ralph., meinte ich fest entschlossen und lächelte dann leicht, bevor ich mir innerlich schon einen Plan zurechtlegte, wann ich ihn am besten zeichnen konnte. Vielleicht während er sich mit seinen Blumen beschäftigte oder einfach stumm vor sich hin werkte. Egal in welcher Position, ich brauchte ja nur ein paar Momente, sein Gesicht hatte sich vor meinem innerlichen Auge schon genug eingeprägt. Ralph gehörte nun schließlich zu meinem Alltag dazu und um ehrlich zu sein, konnte ich es mir momentan gar nicht viel anders vorstellen. Klar, ich war hier in letzter Zeit wirklich oft, aber es zählte ja nicht nur das Gebiet und das Haus, sondern auch Ralphs freundliches Lächeln, seine Persönlichkeit und auch alleine seine Anwesenheit.

In den nächsten Stunden verbrachte ich so viel Zeit wie möglich damit immer wieder in meinem Block zu zeichnen, während Ralph und ich uns entweder unterhielten oder einfach schweigend unsere Anwesenheit genossen. Es war recht einfach mit ihm zu reden oder ihn etwas zu fragen, aber auch genauso einfach den Tag in Stille zu verbringen. Ich schätze diese Ruhe sehr an ihm, die ich selbst oft nicht hatte. Trotzdem fühlte ich mich in diesem Haus inzwischen beinahe schon entspannt.

#282 RE: Ralph's Haus von Ralph 04.01.2020 00:51

avatar

Die Zeit verging so rasch wie immer, wenn Böxthe da war. Zuvor hatten sich die Tage gefühlt dahin gezogen, wenn das auch nicht möglch war, sagte mir meine innere Uhr. Es war schon sehr seltsam, vielleicht würde ich Blythe einmal fragen warum das so war. Nun aber war ich glücklich mit den Pflanzen beschäftigt, die Blythe für mich neulich in einer Ecke hatte wachsen lassen. Bunte Blumen wuchsen da nun und ich wässerte sie regelmäßig und versuchte dafür zu sorgen, dass sie zumindest ein bisschen Sonnenlicht bekamen.

#283 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 04.01.2020 01:16

avatar

Ralph so glücklich zu sehen, wie er sich um die Pflanzen mit einer selten gesehenen Liebe, in dieser Welt jedenfalls, kümmerte, war wirklich etwas besonderes. Ich konnte mir beim besten Willen niemanden vorstellen, der sich liebevoller und leidenschaftlicher um Pflanzen kümmerte als Ralph. Inzwischen hatte ich erfahren, dass er wohl eines von vielen ähnlichen Modellen war. Dennoch konnte ich mir nicht vorstellen, dass auch nur einer genauso war wie Ralph. Genau wie bei Menschen eigentlich. Nachdenklich besserte ich noch einige Dinge an meiner Zeichnung aus und fügte ein paar Details hinzu. Sein Lächeln war ganz leicht schief, wie ich jetzt bemerkte. Manchmal hatte er diesen konzentrierten Blick, der aber gleichzeitig absolut zufrieden wirkte. Und die ganzen bunten Blumen um ihn herum rahmten ihn wirklich wunderbar ein.

#284 RE: Ralph's Haus von Ralph 04.01.2020 18:19

avatar

Glücklich kniete ich mich nieder und strich mit meinen weißlichen Fingerspitzen über die bunten Blüten der Blumen vor mir. Sie machten mich einfach unglaublich glücklich, mein Stresslevel stand bei unfassbaren 3% und das obwohl ich nicht alleine war und Blythe auch noch nicht so ewig kannte. Meine LED hatte ein solides Blau und ich zuckte nicht unkontrolliert hin und her, was auch schon ein großer Pluspunkt war.

#285 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 05.01.2020 00:26

avatar

So schön es war still Zeit miteinander zu verbringen, so hatte ich doch gerade den letzten Strich gemacht. Meine Zeichnung war nun definitiv fertig und ich wollte auch gar nichts an ihr ändern. Ralph lächelte so liebenswert, genau wie er es jetzt gerade tat, während er sich um etwas kümmerte und ich wollte sie ihm einfach nur zeigen. Ralph?, erhob ich vorsichtig meine Stimme, Ich möchte dir etwas zeigen. Die Blumenkrone befand sich immer noch auf meinem Kopf.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz