Seite 39 von 42
#571 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 08.04.2020 21:24

avatar

Ach Ralph, scheiße, das tut mir leid., meinte ich schuldbewusst, aber selbst wenn ich wollte, hätte ich wohl kein Stück von der Ratte essen können, außer man hätte mich dazu gezwungen natürlich, aber die Abwesenheit von Ralphs strahlendem Lächeln brachte mich beinahe dazu es mir ernsthaft zu überlegen. Wir können gerne einmal gemeinsam kochen, wenn du das möchtest., bot ich ihm stattdessen an, in der Hoffnung, es würde seine Laune etwas heben.

#572 RE: Ralph's Haus von Ralph 08.04.2020 22:59

avatar

Nein, nein, nein. Ralph dachte nur... vielleicht. Aber nein. Es tut Ralph leid. Er wollte Blythe nicht verstören. Ich begann schon wieder vor mich hin zu murmeln und ging langsam rückwärts aus der Tür hinaus, das Gesicht abgewandt. So ein dummer Fehler. Natürlich konnte Blythe das nicht essen. Was hatte ich mir nur dabei gedacht? Ich hatte doch in den Gärten gesehen was die Menschen dort aßen, nie war da eine Ratte dabei gewesen. Als ich es die Treppe hinunter geschafft hatte, wie wusste ich nicht, packte mich mit einem Mal die Wut. Wut auf mich selbst. Ich nahm die Ratte und warf sie mit einem aufschrei und aller Wucht gegen die Wand. Zum Glück hielt die verkohlte Kruste sie davon ab zu platzen.

#573 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 09.04.2020 11:45

avatar

Ich rappelte mich vom Boden auf und folgte Ralph nach unten, in weiser Voraussicht, da ich gerade noch sah, wie die Ratte den Boden küsste. Ich konnte mit Aggressionen umgehen, aber sie von Ralph zu sehen, war wirklich sehr ungewöhnlich, zumindest auf diese Art und Weise. Ich setzte mich auf die Treppe und beobachtete ihn stumm, denn ich wollte ihn nicht bedrängen, während er gerade seine Gefühle verarbeitete. Es tat mir auch wirklich leid, er musste wohl ziemlich frustriert sein, aber als Gartenandroid war er eben auch nicht darauf ausgelegt zu kochen.

#574 RE: Ralph's Haus von Ralph 09.04.2020 14:14

avatar

Ich bemerkte Blythes Anwesenheit im Moment nicht und stapfte wütend auf und ab, wobei ich der Ratte hin und wieder einen Tritt versetzte und Sachen vor mich hinmurmelte, deren Sinn ich selbst nicht kannte. Meine LED kippelte immer wieder von Gelb auf Rot und mein Stresslevel stand auf 65%.

#575 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 09.04.2020 17:55

avatar

Ich beobachtete Ralph dabei, wie er durch den Raum stapfte und in seinen nicht vorhandenen Bart murmelte, vermutlich um sich abzureagieren. Ich rollte probehalber einmal mit meiner Schulter, die sich schon deutlich besser anfühlte, was mich ehrlich erleichterte, denn wenn ich eine Sache hasste, dann wäre das ein kaputter Körper. Nicht im Sinne von Narben, die sah ich eher als Trophäen an, sondern mehr im Sinne von bleibenden Schäden, da mein Körper eigentlich meinen Beruf ausmachte, wenn man das was ich tat denn als Beruf sehen konnte. Ralph, kann ich dir irgendwie dabei helfen dich abzureagieren?, fragte ich schließlich, nachdem ich sein Verhalten eine Weile beobachtet hatte, er sich aber auch noch nicht wirklich beruhigt hatte. Ich würde ihm gerne zuhören, wenn er reden wollte, aber vielleicht hatte er ja auch andere Ideen.

#576 RE: Ralph's Haus von Ralph 09.04.2020 21:48

avatar

Ich fuhr zu Blythe herum und funkelte sie kurz an, bemerkte dann aber was ich tat und vergrub das Gesicht in den Händen. Nein! Das... argh! Ich stieß einen frustrierten Schrei aus und lief wieder auf und ab, das Gesicht in den Händen.

#577 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 10.04.2020 16:11

avatar

Es machte mir nichts aus, dass Ralph so offen seine Gefühle zeigte, ganz im Gegenteil, ich war schon immer der Meinung gewesen, es war besser solche Dinge rauszulassen, auch wenn ich mir nicht sicher war, ob Ralph wirklich damit umzugehen musste. Rede mit mir., forderte ich ihn auf, behielt aber eine gewisse Sanftheit bei, Was frustriert dich?

#578 RE: Ralph's Haus von Ralph 10.04.2020 18:09

avatar

Ich drehte mich wieder zu Blythe, frustrierte Tränen in den Augenwinkeln, aks ich sprach war meine Stimme laut und aufgebracht. Ralph dachte er könnte auch mal was für Blythe machen, er dachte er könnte nützlich sein. Ralph dachte wirklich die Ratte wäre eine gute Idee. Ralph war so dumm das zu denken, jetzt ist er noch weniger eine Hilfe als vorher!

#579 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 10.04.2020 20:50

avatar

Nicht einmal ich konnte da zusehen, wie Ralph mit Tränen in den Augenwinkeln, einem frustrierten Blick und aufgebrachter Stimme nur noch einmal alle mein Vermutungen bestätigte. Natürlich hatte er gedacht, es wäre eine gute Idee, ich hätte auch nichts anderes erwartet, aber ich sah ihn keinesfalls als keine Hilfe an, ganz im Gegenteil, er war eigentlich eine riesige Hilfe für mich, wenn er das begreifen würde. Ich erhob mich langsam von der Treppe. Ralph, komm her., forderte ich ihn so sanft wie möglich auch, auch wenn ich natürlich ihn zu nichts zwingen wollte, sollte er keine Umarmung wollen, breitete aber schon einmal meine Arme aus, falls er meine Umarmung annehmen wollte.

#580 RE: Ralph's Haus von Ralph 10.04.2020 22:49

avatar

Ich biss mir auf die Unterlippe, die Hände zu Fäusten geballt. Ich war so unglaublich wütend, wütend auf mich selbst. Meine LED drehte sich rot und je weiter ich darüber nachdachte was passiert war, desto höher stieg mein Stresslevel, was mir nur wieder mehr Stress machte. Ich sah Blythe an, als sie aufstand und zögerte einige Momente, ehe ich mich doch langsam auf sie zubewegte, einmal mehr wie ein scheues Tier, bis ich in reichweite ihrer Arrme war.

#581 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 10.04.2020 23:42

avatar

Langsam aber doch näherte er sich mir und als er in Reichweite war, schloss ich langsam meine Arme um ihn, auch wenn ich ihm genügend Zeit und Raum ließ, um aus meinem Griff wieder zu entgleiten, da ich umsichtig sein wollte. Du bist eine große Hilfe, Ralph, du bist immer nützlich und dazu musst du mir auch nichts kochen., meinte ich sanft und hoffte, dass er meine Worte nicht nur hören, sondern auch verstehen konnte, Ich weiß, dass du mir eine Freude machen wolltest und das ist immer echt Scheiße, wenn so etwas dann daneben geht.

#582 RE: Ralph's Haus von Ralph 11.04.2020 00:44

avatar

Nun langsam lösten sich meine Arme von meinen Seiten und legten sich um Blythes muskulösen Körper. Mein Gesicht vergrub ich anschließend auch an ihrer Schulter. Ralph wollte nützlich sein. Es tut Ralph leid, er wollte nicht wütend werden.

#583 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 11.04.2020 09:40

avatar

Erleichtert streichelte ich ihm über den Rücken, meine Arme sanft aber sicher um ihn geschlungen. Alles gut, Ralph,du hattest jeded Recht wütend zu werden. Gefühle sind nie falsch oder richtig, sie sind einfach da., redete ich ihm zu, denn ich selbst wusste nur zu gut wie es war wütend zu sein. Manchmal war es sogar gut wütend zu sein.

#584 RE: Ralph's Haus von Ralph 11.04.2020 12:52

avatar

Aber Ralph ist so gemein, wenn er wütend wird. Nun klang meine Stimme viel weniger frustriert, als viel mehr verzweifelt. Ich hatte die arme Ratte gegen die nächste Wand geworfen, dabei konnte sie doch nichts für das ganze.

#585 RE: Ralph's Haus von Black Thorn 12.04.2020 10:57

avatar

Wenn man wütend ist, übersieht man solche Dinge leichter, aber das bedeutet nicht, dass es nicht in Ordnung ist, sich so zu fühlen., erklärte ich ihm, denn auch wenn ich mit meinem Ärger schon einiges getan hatte, auf das ich nicht mehr so stolz war, so hatte ich es dann doch immer geschafft, diese Gefühle in etwas produktives und positives umzuwandeln. Ich war überzeugt davon, dass es für Androiden vermutlich genau gleich war, wie für Menschen. Manche Menschen brauchen Jahre oder sogar Jahrzehnte, um zu lernen mit ihren Gefühlen richtig umzugehen und manchmal kann ich selbst es auch noch nicht und das ist in Ordnung, denn so ist das Leben nun einmal.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz