Seite 21 von 38
#301 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 08.02.2021 20:46

avatar

In grellen, hellerleuchtenden Standbildern zuckten Szenerien vor mir auf, ich konnte nur da stehen und mich nicht bewegen. Da, ich kannte diese Straßenecke, dort hatte ich einst gelebt, Rauch stieg auf, eine Gestalt lief davon. Dann dort, eine dunkle Gasse, eine schmale Figur kauerte am Boden, vor ihr eine Stehende, Größere, Breitere. Hier, das war das Hauptquartier der RESISTANCE, der Besprechnungsraum, am anderen Ende stand Lucifer, sein Blick unnachgiebig. Moment, das hier war seine Wohnstatt, auf dem großen Bett tummelten sich zwei Figuren, eine große, starke, und eine kleine, schwache, eine mit Flügeln, die andere ohne, zusammen in inniger Vereinigung. Es wechselte, eine Zelle, ein Mann auf einem Stuhl, zwei Personen vor ihm, die eine flatterte in der Luft um von Oben herab schauen zu können. Während all diese Bilder stumm gewesen waren, reine Bilder, brachen nun plötzlich laute Geräusche los, Feuer knisterte, Sirenen heulten, Menschen schrien, Schüsse hallten durch die Gassen, Befehle wurden gebrüllt, ich sah mich um, der Boden war feucht, aber wovon war nicht zu sagen. Regen? Blut? Ich wollte es gar nicht wissen. Dann ein lautes Wort. "Jetzt!" Laute Geräusche, die ich nicht definieren konnte zerrissen mir beinahe das Trommelfell, Rauch stieg auf, Schreie wurden laut, das Geräusch trampelnder Füße, ein Triumphschrei. Ich stand wie angewurzelt auf der Stelle, ich wollte fliehen, wollte aber doch nicht gehen. Dann stand ich plötzlich an einem anderen Ort, vor mir lag eine große, muskulöse Gestalt am Boden, leblos, reglos. Ich fiel auf die Knie, beugte mich darüber, und schrie. Mit einem Schrei wachte ich auch auf und fuhr senkrecht in die Höhe, während ich mich gehetzt umsah. Wo war ich? Was war passiert? Lucifer. Lucifer war tot.

#302 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 08.02.2021 21:40

avatar

Beinahe wäre ich selbst eingeschlafen, meine Augen waren zugefallen, doch ich riss sie sofort wieder auf, als ich einen Schrei hörte und Dantalion, der zuvor noch um mich gekuschelt gewesen war, senkrecht in die Höhe schnellte und sich hektisch umsetzen. Dante? Dante, sieh mich an., redete ich ihn leise an, um ihn nicht zu erschrecken, bevor ich zu ihm rückte und dann vorsichtig eine Hand ausstreckte, allerdings noch ohne ihn direkt zu berühren, Du bist hier bei mir, du bist eingeschlafen, du hast geträumt.

#303 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 08.02.2021 22:03

avatar

Ich zuckte zusammen, als ich eine Stimme hörte und drehte den Kopf ruckartig zu Arthur herum, für einen Moment wusste ich selbst nicht was ich tun würde, fliehen, oder am Ende sogar Gewalt einsetzen, doch dann erkannte ich Arthur und ein Geräusch kam aus meiner Kehle, welches beinahe an ein hilfloses Winseln erinnern könnte. Ich sank in mich zusammen und starrte meine Hände an, die zitternd in meinem Schoss lagen, mit ihren perfekt manikürten Nägeln, an denen nichts falsch war. Nur, dass alles für mich plötzlich falsch war. Ich wünschte ich könnte einfach zurück gehen, vor den Moment an dem ich diesen verdammten Meta wieder gesehen hatte, der diese Wunden erneut aufgerissen hatte. Tut mir leid. Ich ballte die Hände einen Moment zu Fäusten und vergrub dann mein Gesicht in den Händen. Ich benahm mich lächerlich, ich hatte seit langem keinen Alptraum mehr gehabt, ich dachte ich hätte das hinter mir gelassen.

#304 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 08.02.2021 22:34

avatar

Vielleicht zweifelte Dantalion an dem, was er tun würde oder tun könnte, aber ich hatte keinen einzigen Zweifel daran, dass er mich nicht verletzen würde. Ich vertraute ihm über alles, er würde mir nie absichtlich etwas antun, da war ich mir vollkommen sicher. Stumm rückte ich an ihn heran und legte vorsichtig meinen Arm um ihn, während ich ihm die andere Hand vorsichtig auf den Oberschenkel legte, mit der Handfläche offen nach oben. Du musst dich nicht entschuldigen., sagte ich sanft, Du bist eine der stärksten Personen, die ich kenne, es ist okay, wenn man auch einmal eine Stütze braucht.

#305 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 09.02.2021 09:02

avatar

Schwach und hilfesuchend lehnte ich mich in Arthurs Seite, ich drehte das Gesicht und verbarg es an seiner Schulter, meine Hände senkte ich dafür, eine legte ich auf Arthurs. Ich presste die Augen zu und atmete einmal gezwungen ruhig ein und aus. Es ist Monate her. Ich... ich war doch darüber hinweg. Sofern man das sein konnte, wenn man sich standhaft weigerte länger als zwei Sekunden daran zu denken.

#306 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 09.02.2021 09:40

avatar

Ich verschränkte vorsichtig unsere Finger, während ich mit dem anderen Arm Dantalion mehr Halt bot und ihn noch etwas an mich drückte. Möchtest du darüber reden?, fragte ich also, während ich einfach nur langsam atmete, damit Dantalion meine sich ruhig hebende und senkende Brust spüren konnte. Es war wichtig solche Dinge auszusprechen, nur indem ich über meine Angst gesprochen hatte, hatte ich daran arbeiten können. Ich würde dasein, solange er mich brauchte und wollte.

#307 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 09.02.2021 11:44

avatar

Nein. Nein, nein, nein. Ich schüttelte entschieden den Kopf, beließ mein Gesicht aber an Arthurs Schulter, ich wollte nicht von der beruhigenden Nähe und Wärme weg, die er ausstrahlte. Allerdings wollte ich auch alles andere lieber tun als über diese Geschichte zu reden, am liebsten wollte ich sie sofort wieder vergessen und nie wieder daran denken.

#308 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 09.02.2021 12:20

avatar

Man konnte wohl nichts anderes machen in dieser Situation, als es einfach zu akzeptieren. Wenn er nicht bereit war, war er nicht bereit dafür, wenn er sich mir überhaupt jemals anvertrauen wollte, und ich war auch nicht der Typ dafür sich dann durchzusetzen oder nachzufragen, also nickte ich einfach und sagte leise, Okay. Stille kehrte wieder ein, zumindest von meiner Seite, während ich ihn einfach inn meinen Armen hielt. Ich wusste nicht wirklich, was ich sonst tun oder sagen konnte, oder ob er das überhaupt wollte, also tat ich lieber nichts, bevor ich noch etwas falsch machte.

#309 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 09.02.2021 13:50

avatar

Ich atmete deutlich auf und auch leichter, als Arthur nicht darauf bestand. Nach einer kleinen Weile drehte ich mich herum und schlang meinen freien Arm um Arthurs Mitte, den Kopf schob ich schutzsuchend unter sein Kinn, die Augen hatte ich mittlerweile geöffnet, denn hinter meinen Lidern spielte sich wieder und wieder mein Traum ab. Ich hab mich noch gar nicht bei dir bedankt. So, allgemein. Also, danke, Hun.

#310 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 09.02.2021 20:53

avatar

I-Ich habe gar nicht darüber nachgedacht, ich habe es einfach gemacht., sagte ich leise, während ich ihn mit meinem Arm noch näher an mich zog, jetzt wo er unter mein Kinn gerutscht war, konnte ich ihn mit einem Arm beinahe ganz umfassen. Ich sprach leise, aber auch sehr ehrlich, denn ich hatte nicht darüber nachgedacht, nicht eine Sekunde, kein Motiv steckte dahinter oder eine Absicht, ich hatte Dantalion einfach vertraut, dass er das richtige tun würde und mich niemals verletzen würde. Dafür musst du mir wirklich nicht danken. Ich bin für dich da, so wie du auch immer für mich da bist.

#311 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 10.02.2021 13:54

avatar

Aber das war gefährlich, ich hätte sich töten können. Alleine der Gedsnke daran war so abschreckend, dass ich leicht zusammenzuckte dabei. Ich wollte Arthur auf keinen Fall je irgendwie verletzen. Sogar... Ich stockte, meine Stimme zitterte. ...sogar Lucifer hatte ein bisschen Angst vor dieser Form. Als ich den Satz weiterführte und beendete war meine Stimme wieder deutlich leiser und recht unsicher. Ich könnte mir nie verzeihen dich zu verletzen. Trotzdem... danke. Ich... töte nicht gerne, auch wenn dieser... Typ es verdient hätte. Nun klang mein Ron doch deutlich dunkler, wenn auch immer noch deutlich wackelig.

#312 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 10.02.2021 14:05

avatar

Nein, ich habe keine Angst vor dir., entgegnete ich voller Ehrlichkeit, während ich meine Arme noch enger um ihn schlang, als er zusammenzuckte und ihm einen Kuss auf die Haare drückte, bevor ich wieder nach vorne sah. Ich war mir sicher, dass es vielleicht auf andere so gewirkt haben konnte, dass Dantalion mich verletzen könnte, aber ich war mir sicher, dass er das niemals tun würde. Ich vertraute ihm über alles und es war dabei vollkommen egal, ob es als Xeno oder als Dantalion, egal in welcher Form, unterwegs war. Du bist Dante für mich, egal in welcher Form zu bist, und ich vertraue dir, also muss ich auch keine Angst haben. Ich nickte auf die Entschuldigung nur kurz, ich hatte mir etwas ähnliches bereits gedacht. Dantalion würde so etwas niemals gerne tun, zumindest glaubte ich nicht daran.

#313 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 10.02.2021 15:23

avatar

Aber ich hätte dich verletzen können, das könnte ich mir nie verzeihen. Ich seufzte leise, auch jetzt war ich immer noch sehr durcheinander und hatte Mühe Gefühle und Gedanken zu ordnen. Das war nicht sehr vernünftig von dir, Sugar, dich zwischen uns zu stellen. Ich wusste wozu ich in dieser Form in der Lage war und es war nichts schönes. Also Danke für das aufhalten, aber mach das bitte nie wieder. Dich zu verlieren könnte ich nicht ertragen. Und was sollte die Kolonie ohne ihren besten Balletttänzer tun? Ich versuchte mit Letzterem ein bisschen wieder die Stimmung zu lockern, aber es war ein müder Abklatsch davon was ich sonst zur Stande beachte.

#314 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 11.02.2021 00:23

avatar

Ich schüttelte nur den Kopf, denn Dantalion konnte dazu sagen, was er wollte, ich glaubte ihm nicht, dass er mich jemals hätte verletzen können. Ich war nicht Lucifer, wer auch immer er für ihn gewesen war, und ich hatte keine Angst vor Dantalion, das würde ich auch niemals haben. Vielleicht solltest du wieder versuchen zu schlafen?, fragte ich vorsichtig und musterte ihn sanft in meinen Armen. Er wirkte nicht wie er selbst oder vielleicht doch, die Sache war, dass ich es wohl auch nicht besser machen konnte. Zumindest wusste ich nicht wie.

#315 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 11.02.2021 09:15

avatar

Ich war mir nicht sicher ob ich die Engerie oder die geistige Kapazität dazu hatte jetzt noch weiter zu diskutieren, also würde ich das auf später verschieben, wenn ich wieder normal war, was hoffentlich bald der Fall sein würde. Jetzt aber kuschelte ich mich weiter schutzsuchend an Arthur und schüttelte selbst den Kopf. Will nicht, ich will nicht noch einen Alptraum haben.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz