Seite 25 von 38
#361 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 27.02.2021 15:26

avatar

Das lässt sich machen, es wird ja auch nicht schlecht. Es war nett wieder einfach nur etwas Unsinn zu reden statt sich immer nur mit ernsten Themen zu befassen. Ich wollte am liebsten an gar nichts ernstes mehr denken, nie wieder. Halbwegs zufrieden mit der Situation in der ich jetzt war ließ ich mich von Arthur füttern, während er selbst auch etwas aß.

#362 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 01.03.2021 21:03

avatar

Das stimmt!, stimmte ich Dantalion überglücklich zu, denn er hatte recht, Eis wurde wirklich nicht schlecht, man könnte es also theoretisch wirklich machen und wie immer war ich wirklich sehr einfach zum staunen zu bringen und noch einfacher mich dazu zu bringen mich über etwas zu freuen. Ich fütterte Dantalion weiterhin, ein leichtes Lächeln auf den Lippen, bevor ich zur Serie sah. Meine Tante hat sie früher immer geschaut, ich habe nur vereinzelt Sachen mitbekommen, schaust du sie regelmäßig?

#363 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 01.03.2021 21:52

avatar

Meistens, wenn ich mich nicht gut fühle, es ist einfach nur dem Drama zuzuhören. In Staffel eins ist alles noch ganz einfach, richtig kompliziert wird es erst ab Staffel drei. Wir sollten uns alles gemeinsam ansehen. Ich tastete nach der Fernbedienung, mit der ich die Folgen umstellen konnte, ohne mich aus meiner jetzigen Position fortzubewegen. Ich schaffte es mit etwas Mühe und stellte auf die erste Folge der ersten Staffel zurück. Es wird dir sicher gefallen.

#364 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 02.03.2021 12:51

avatar

Okay!, meinte ich begeistert und sah gespannt auf den Bildschirm, denn ich wollte aufpassen, wenn Dantalion schon der Meinung war, dass es mir gefallen würde, aber es fiel mir schwer, nicht immer wieder zu ihm zu schauen, zum Glück hatte ich eine Ausrede, weil ich ihn ja immer wieder fütterte, inzwischen hatte ich auf eingelegtes, gegrilltes Gemüse gewechselt von den Nudeln.

#365 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 02.03.2021 15:27

avatar

Ich genoss die leichte Ablenkung und die stehtige Präsenz von Arthur neben und unter mir. Ich aß was er mir abgab und beobachtete wie sich das Leben der "Colonial Housewives" fortsetzte, wie sie anfingen Intrigen zu spinnen, die sich noch weit ziehen würden und wie man Charakter um Charakter kennenlernte. Ich spürte wie ich nun deutlich ruhiger war, auch wenn meine feuchten Flügel langsam wirklich unangenehm wurden. Hin und wieder versuchte ich ein bisschen die Position zu verändern um das Gefühl loszuwerden, doch es wollte nicht klappen. Ich wusste genau, dass ich mich darum kümmern sollte, wenn ich nicht wollte, dass meine Federn völlig zerzaust blieben und ich mih am Ende noch wirklich verkühlte, aber es war mir viel zu viel Anstrengung mich darum zu kümmern und bei Arthur zu sein war viel zu angenehm.

#366 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 04.03.2021 11:57

avatar

Wir saßen noch ein wenig so da, während ich ihn fütterte, aber ich bemerkte, wie Dantalion immer wieder seine Position etwas änderte, er schien eine bequeme Position zu suchen, oder etwas ähnliches, aber es nicht zu schaffen. Ich stellte also das Essen ab und sah von der Serie zu ihm hinab. Kann ich dir bei etwas helfen?, fragte ich und sah ihn abwartend an, Du wirkst leicht unruhig.

#367 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 04.03.2021 15:02

avatar

Nachdem es auch Arthur aufgefallen war seufzte ich tief und dramatisch, ehe ich mich so drehte, dass ich mein Gesicht in seinem flachen Bauch vergraben konnte. ...will nicht aufstehen und meine Flügel trocknen...

#368 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 04.03.2021 17:27

avatar

K-Kann ich es für dich machen? Wenn du mir sagst, was ich tun muss., fragte ich zögerlich, denn ich wusste, dass seine Flügel empfindlich waren, ich wollte keine Grenze überschreiten, was das anging.

#369 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 04.03.2021 19:59

avatar

Ich drehte den Kopf etwas, um Arthur mit nur einem Auge ansehen zu können, ohne mich zu viel zu bewegen. Willst du das wirklich? Es ist viel Arbeit. Zumindest, wenn ich es alleine tat, wenn mir jemand half war es eigentlich recht einfach, es dauerte nur relativ lange. Zudem war ich an den Flügeln überaus empfindlich, das war eine sehr intime Angelegenheit.

#370 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 05.03.2021 22:32

avatar

Ich nickte nur, denn ich würde wahrscheinlich alles tun, wenn Dantalion mich fragen würde, selbst wenn es mir nicht vollkommen bewusst war. Hast du ein Handtuch?, fragte ich also, Ich werde auch aufpassen, versprochen.

#371 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 06.03.2021 10:24

avatar

Die Antwort war eine Gegenfrage, die mich leich zum Lächeln brachte. Ich richtete mich in eine sitzende Position auf, auch wenn das anstrengend war, und fischte das Handtuch, das ich für meine Haare benutzt hatte, vom Boden, wie auch immer es da hin gekommen war. Ich reichte es Arthur und striff dann den Bademamtel von meinen Schultern. Anschließend fächerte ich meine Flügel etwas auf und verzog das Gesicht, als sich die Federn nicht recht von einander lösen wollten, sondern klebten und auch etwas hier und da verbogen waren.

#372 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 06.03.2021 15:04

avatar

Ich nahm das Handtuch entgegen und beobachtete dann fasziniert, wie der Bademantel von seinen Schultern fiel und die Flügel erst so richtig offenbarte. Ich beobachtete die einzelnen Federn und die gesamte Spannweite, sie waren so ganz anders wie die Flügel seiner anderen Version, allerdings störte mich dies kaum, ganz im Gegenteil, ich fand sie genauso perfekt. Wow., murmelte ich leise und fragte dann, Wie soll ich am besten anfangen?

#373 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 06.03.2021 17:18

avatar

Am Besten beginnst du direkt an den Schulterblättern und trocknest unter den einzelten Federschichten, es sind ein paar verbogen, vielleicht kannst du die ja wieder gerade streichen, aber sei bitte ganz vorsichtig dabei. Wenn die Federn aneinander kleben kannst du versuchen sie von einander zu trennen. Du arbeitest dich am Besten von der Mitte-Oben nach Außen-Unten vor. Ich war recht angespannt, denn meine Flügel waren eben sehr empfindsam und ich ließ nur sehr selten jemanden heran, selbst, wenn ich mit jemandem schlief waren sie absolut tabu. Alleine Lucifer hatte sie berühren dürfen, aber er hatte auch entsprechend aufgepasst, egal wie ruppig er auch geworden war. Nun war ich wieder bei dem Thema. Ich ließ ohne mein Zutun die Schultern hängen und fuhr mir ärgerlich über die feucht werdenden Augen. Reiß dich zusammen Dante.

#374 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 07.03.2021 14:21

avatar

Ich versuchte mir alles zu merken, als Dantalion mir die Prozedur erklärte und nickte dann, ich hatte verstanden. Mit dem Handtuch in der einen Hand und die andere an seiner Hüfte, um ihm etwas seelischen Halt zu geben, während ich hauchzart begann unter der ersten Federschicht zu trocknen. Ein paar der Federn waren leicht verbogen, ich nahm abwechselnd immer meine freie Hand zur Hilfe, um sie so vorsichtig wie möglich wieder gerade zu streichen. Meine gesamte Konzentration lag dabei so langsam und zart wie möglich mich um seine Flügel zu kümmern, als hätte ich nie etwas anderes in meinem Leben gekannt.

#375 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 07.03.2021 20:50

avatar

Ein zarter Schauer lief über meinen Rücken, als das Tuch mit meinen Federn in Kontakt kam und noch ein stärkerer, als es Arthurs Finger das erste mal taten. Ich wartete angespannt wie er sich machen würde, doch lockerte meine Muskeln dann deutlich, als der junge Mann so gut klar zu kommen schien. Nach einer Weile schloss ich sogar die Augen und konzentrierte mich nur auf das Gefühl von Arthurs Händen auf mir, die so zart und vorsichtig vorgingen, als hätten sie ihr ganzes Leben nichts anderes getan als sich um die Flügel anderer Leute zu kümmern.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz