Seite 33 von 38
#481 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 06.05.2021 23:17

avatar

Ich brauchte einige Momente um mich wirklich zu fangen, aber ich schaffte es. Zwar hatte ich noch immer ein absolut schreckliches Gefühl dabei Dantalion bedrängt zu haben, vor allem in seinem Zustand, in dem er sich nur wegen mir befand, aber wenn mich Dantalion brauchte, dann würde ich wie immer sofort alles stehen und liegen lassen. So wie er es auch für mich getan hatte. Dante, bitte, entschuldige dich nicht., meinte ich leise, Ich weiß es ist schwer für dich. Du musst nicht für mich stark sein. Ich kann manchmal auch für dich stark sein. Auch in meinem Zustand, ich war nichts, wenn nicht loyal und treu, ich würde alles für ihn tun.

#482 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 07.05.2021 11:30

avatar

Ich ließ die Augen geschlossen, schüttelte aber bestimmt den Kopf, als Arthur wieder gesprochen hatte. Vielleicht schon, aber nicht gerade jetzt, jetzt bist du verletzt und fertig und ich fange mit dem Thema an, nur um einen Rückzieher zu machen. Deshalb bitte ich dich um Entschuldigung. Ich hatte mich wie ein Arsch benommen, indem ich so ein Thema gerade jetzt aufbrachte, das hatte Arthur einfach nicht verdient. Ich hatte es zwar nicht mit Absicht getan, aber das machte es nicht wirklich besser.

#483 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 07.05.2021 17:06

avatar

Und ich habe dir schon längst vergeben, weil es nichts zu vergeben gibt., hängte ich direkt danach an, denn ich sah nichts, was er zum verzeihen gab, selbst wenn er sich nicht entschuldigt hätte. Ich richtete mich ein wenig auf, um Dantalion besser ansehen zu können, bevor ich ihm leicht auf die Nase stupste. Es war eine liebevolle Geste, die er auch immer bei mir gemacht hatte.

#484 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 07.05.2021 18:23

avatar

Ich öffnete überrascht die Augen wieder, als ich eine Fingerspitze auf meiner Nase spürte. ich konnte nicht mehr widerstehen und folgte dem Finger, der Hand und dann den Arm zu Arthurs hübschen Gesicht und seinen tiefen, grüngrauen Augen. Weißt du, dir würde ich sowieso alles abnehmen, egal was du sagst, Sweetie.

#485 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 07.05.2021 23:25

avatar

Wieso das denn?, fragte ich ihn mit großen Augen, erleichtert darüber, dass er mir wieder in die Augen sah, denn ich wollte vor allem, dass er sich nicht auch noch mit all dem anderen belastete. Er hatte recht, wir sollten das alles in Schritten angehen, zuerst der Körper. W-Wenn m-mein Papa dann kommt, er könnte dich auch untersuchen, aber- ich weiß nicht ob das klappt wegen deiner Verkleidung. Vielleicht kann er einfach ein paar Sachen hier lassen und ich kümmere mich dann um dich. Meine Schulter schmerzte extrem, aber ich wollte wirklich alles tun, um mich auch um Dantalion zu kümmern.

#486 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 08.05.2021 07:27

avatar

Na weil du entzückend und sexy bist und wirklich ein einmalig hübsches Gesicht hast. Ich würde das Arthur auch inmer wieder sagen, er schien es nämlich immer wieder zu vergessen, also musste ich ihn daran erinnern. Ich will deinem Vater jetzt auch nicht unbedingt Angst machen, weil sein Sohn bei einem Bösewicht in der Wohnung ist, meinst du nicht das könnte ihm seltsam vorkommen? Wo du auch noch verletzt bist. Außerdem löste ich durchaus Panik aus, wenn ich irgendwo ohne Verkleidung auftauchte und vielleicht konnte Arthurs Vater eins und eins zusammenzählen, was sein Sohn nicht geschafft hatte, und Dantalion mit Xeno in Verbindung bringen, etwas, was wieder große Probleme auslösen würde, worauf ich nur zu gerne verzichten wollte.

#487 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 08.05.2021 18:35

avatar

Du auch... und du hast auch immer recht, vielleicht gibts da einen Zusammenhang., versuchte ich mich an einem kleinen Scherz und kicherte dann, auch wenn es im leichten Husten endete, der Rauch von den Explosionen gestern war doch ziemlich stark gewesen. Ich hörte zu, was Dantalion zu sagen hatte und nickte dann. Oh, stimmt, du hast recht., stellte ich fest, ich hatte gar nicht daran gedacht, Dann- helfe ich dir einfach, so gut ich kann. Es stimmte, mein Papa würde zwar alles für mich machen, aber wenn es Dantalion gefährdete dann wäre ich niemals dafür. Er wusste das sowieso alles viel besser als ich. Hast du einen Bademantel oder so etwas für mich?, fragte ich dann vorsichtig, denn auch wenn ich eigentlich nichts anziehen wollte, so sollte ich meinem Vater vermutlich auch nicht in diesem Aufzug entgegentreten, er würde sich schon genug Sorgen machen.

#488 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 08.05.2021 21:31

avatar

Besorgt sah ich Arthur an, als er hustete, ich war nun wirklich froh, dass sein Vater ihn sich ansehen würde, auch wenn ich trotzdem über seinen Scherz lächelte. Ich vertraue auf dich und deine Fähigkeiten, aber erst, wenn du versorgt bist. Ich lehnte mich zu Arthur hinab und gab ihm einen Kuss auf die Stirn, ehe ich auf seine Frage hin nickte. Im Bad, ich gebe dir einen und ziehe auch einen an. Ich löste mich widerwillig von Arthur und stand auf, ich fühlte mich als hätte ich im ganzen Körper einen Muskelkater und die Kratzer und Verbrennungen hier und da zogen, doch am schlimmsten war das Brennen in meinem linken Flügel. Es würde schon nichts schlimmes sein, vermutlich einige Feder angesengt, sie wuchsen ja auch nach, aber es machte mich trotzdem sehr, sehr unrund. Ich ging ins angeschlossene Bad, die Tür stieß ich so weit auf, dass Arthur mich problemlos sehen konnte, als ich für ihn und für mich einen Bademantel holte. Arthur bekam einen dezent rosaroten und sehr flauschigen Bademantel und ich nahm mir selbst meinen Einhorn-Bademantel, den ich auch gleich vorsichtig überzog, nachdem ich Arthur seinen gereicht hatte.

#489 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 09.05.2021 13:34

avatar

Ein leises Winseln entkam mir, als sich Dantalion von mir löste, auch wenn er mir dafür einen Kuss auf die Stirn gab und ich betrachtete ihn besorgt, während er die Bademäntel holte, seine Verletzungen waren doch deutlich zu sehen, auch seine Flügel schienen nicht ganz unbeschadet, es machte mir Sorgen, aber ich setzte mich einfach im Bett auf und wartete, während sich mein Kopf etwas drehte, davon, dass ich mich aufgesetzt hatte. Ich schlüpfte also in den rosaroten, flauschigen Bademantel und sah Dantalion dann dankbar an. Danke für alles., wiederholte ich noch einmal, als plötzlich auch schon mein Intercom läutete und ich mich strecken wollte, nahm instinktiv allerdings meine verletzte Hand und zuckte zurück. Bevor ich meinen gesunden Arm verwendete und dranging, ich wechselte ein paar kurze Worte und sah dann zu Dantalion. Er wäre jetzt hier.

#490 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 09.05.2021 23:01

avatar

Ich blieb nicht lange von Arthur weg und trat neben das Bett um mir aus der Nachttischschublade eine meiner Sonnenbrillen zu nehmen, da sie zu Xeno gehörten wie Herbert zu Charles, in meinen Augen, hatte ich einige davon. Ich setzte sie mir auf die Nase, gerade passend dazu, dass Arthurs Vater anrief. Ich zuckte, als wäre es meine Verletzung die schmerzte, als Arthur den falschen Arm verwendete, und nickte dann. Okay, dann wollen wir ihn mal rein lassen. Schaffst du es zur Tür oder soll ich ihn zu dir herauf bringen?

#491 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 10.05.2021 20:01

avatar

Eigentlich hätte ich mich am liebsten nie wieder von Dantalion getrennt, aber ich wusste, es wäre wahrscheinlich besser so, es würde für ihn weniger Stress sein. Ich schaffe das., sagte ich also und setzte ein tapferes Lächeln auf, bevor ich mich erhob, meinen verletzten Arm ließ ich vollkommen bewegungslos an der Seite hängen, aus Angst, alles nur noch schlimmer zu machen, wie zuvor gerade, bevor ich mich auf den langsamen Weg zur Tür machte.

#492 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 10.05.2021 23:41

avatar

Okay, dann ganz vorsichtig. Ich behielt Arthur aufmerksam im Blick und folgte ihm dann langsam nach, auch wenn jeder Schritt anstrengend war. Ich wollte nie wieder meine Kräfte so sehr einsetzen. Allerdings hätte ich es für Arthur sofort wieder getan und zwar ohne zu zögern, für ihn waren mir alle Schmerzen recht. Nun näherten wir uns aber langsam der Tür und ich ging etwas vor, um schon einmal den Knopf zu drücken, der Arthurs Vater herein ließ und um die Tür zu öffnen, dann war ich wieder an Arthurs Seite, um ihn die letzten Meter wieder zu begleiten. Nach dem wollte ich mich aber dringend wieder hinsetzen.

#493 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 11.05.2021 10:09

avatar

Wir waren nun bei der Tür angekommen, mein Vater würde wohl bald hereinkommen und das tat er auch, Roman Armstrong, noch in seinen Krankenhauskittel gekleidet, mit deutlicher Sorge in seinem Blick. Kaum bemerkte er mich, stürzte er auch schon auf mich zu und kniete sich vor mir nieder. "Kleiner, ich habe mir solche Sorgen gemacht, es tut mir so leid. Ich habe deinem Tata noch nicht bescheid gegeben, du weißt er wäre- wir müssen uns sofort um dich kümmern." Er wirkte ebenfalls ziemlich aufgelöst, genauso wie ich es war, er war einfach eine sehr empathische Person, genauso wie ich, wahrscheinlich machte ihn das als Kinder- und Jugendarzt auch so geeignet. Er sah auch zu Dantalion, beinahe einen verlegenen Ausdruck in seinem Gesicht. "Es tut mir so leid, ich hoffe wir machen Ihnen keine Umstände, Herr Lethe. Vielen Dank, dass Sie sich um meinen Sohn gekümmert haben."

#494 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Dantalion 11.05.2021 12:22

avatar

Ich blieb etwas zurück, als Roman Armstrong auf seinen Sohn zu stürmte und schob meine Sonnenbrille zurecht, ehe ich den Mann mit meinem besten, strahlendsten Lächeln anblickte und abwinkte. Aber nein, ich habe das gerne gemacht, ich bin froh, dass Sie gekommen sind, es hat den Kleinen leider ziemlich erwischt. Ich bin mir nicht sicher welcher Raum am besten geeignet ist, aber die Küche ist hier und das Wohnzimmer dort, fühlen sie sich einfach wie Zuhause. Wenn Sie etwas brauchen sollten, geben Sie einfach bescheid.

#495 RE: Dantalion's Apartment (die Festung der Zweisamkeit) von Siren 11.05.2021 13:19

avatar

"Ich werde Ihnen keine anderen Mühen mehr machen, vielen Dank, dass Sie auf unseren Sohn Acht geben, Herr Lethe, die Küche wird vollkommen genügen.", sagte Roman und nickte mir dann zu, bevor er mich vorsichtig in die Küche leitete, er behielt mich allerdings mit Argusaugen im Blick, als könnte sonst am Ende doch noch etwas schiefgehen, auch wenn ich vor ihm stand. Ich lächelte und winkte Dantalion nach, ich hoffte, er konnte sich etwas ausruhen, während sich mein Papa um mich kümmerte, es tat mir noch immer leid, dass ich ihm so viel Arbeit beschert hatte.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz