Seite 2 von 65
#16 RE: Anthony's Wohnung von Invisible Shadow 17.02.2020 07:06

avatar

Blinzelnd nahm ich das Glas entgegen und trank gehorsam. Es klappte ganz gut. Trotz der Tatsache, dass das meiste eher eingeschränkt funktionierte, klappte das ganz gut. Brav trank ich das Glas Wasser leer, kippte erst danach gegen seine Hand. "Featisch", nuschelte ich dann und brachte ein seltsam aussehendes Grinsen zustande.

#17 RE: Anthony's Wohnung von Anthony Belware 17.02.2020 07:29

avatar

Ich nickte zufrieden und nahm Gelion das Glas wieder ab. Gut, und jetzt schlaf, wir sehen uns am Morgen wieder. Ich erhob mich und lächelte den betrunkenem Gelion leicht an. Schlaf gut.

#18 RE: Anthony's Wohnung von Invisible Shadow 17.02.2020 07:42

avatar

Ich nickte nur schwach. "Schlaaaav su ausch guuuud", lallte ich und grinste leicht, ehe ich mich dann in das Bett einkuschelte. Es war so schön weich und warm, dass es nicht lang dauerte, bis ich schlief.

#19 RE: Anthony's Wohnung von Anthony Belware 17.02.2020 08:03

avatar

Ich strich Gelion kurz über die Haare, ohne es verhindern zu können, und ging dann ins Wohnzimmer, wo ich mich auf dem Sofa niederließ. Ich antwortete nun auch endlich auf Skyes Nachricht und legte mich dann hin, ohne Decke, ohne Polster, lange würde ich sowieso nicht schlafen können. Und richtig, schon wenige Stunden später erwacht ich keuchend aus einem Alptraum und rieb mir die Stirn. Ich schüttelte müde den Kopf und verzog mich in meinen Trainingsraum, um mich abzulenken.

#20 RE: Anthony's Wohnung von Invisible Shadow 17.02.2020 08:39

avatar

Von Ants Alptraum bekam ich rein gar nichts mit. Durch den Rausch war mein Schlaf dazu viel zu tief und fest, als dass ich noch irgendwas bemerkte. Erst recht spät wurde ich langsam wach. Murrend drehte ich mich auf die andere Seite. Das Bett ist schön weich... Und warm... Moment! Weich und warm!
Ich schreckte hoch. Seit wann hatte ich denn ein Bett? Normalerweise schlief ich doch auf der Straße? Was war gestern noch gleich gewesen? Kurz erfasste mich Schwindel und ich brauchte einen Moment, um mich zu fassen. Es war schwer, nachzudenken. Mein Kopf fühlte sich an, als hätte dieser ein Lastwagen zermatscht. Gestern hatte ich doch das Date mit Ant... Wir haben Wein getrunken... Und... Hat er mich etwa mitgenommen? Ich war wohl betrunken... Aber so wie es aussieht, ist sonst nichts weiter passiert...
Schwerfällig erhob ich mich, um nach Ant zu suchen, und schlurfte auf die Tür zu. Hoffentlich hatte ich mich nicht total peinlich aufgeführt.

#21 RE: Anthony's Wohnung von Anthony Belware 17.02.2020 09:39

avatar

Immer im selben Takt donnerte ich meine Fäuste gegen das Leder meines aktuellen Boxsacks, Schweiß glitzerte auf meiner Stirn und auf meinen freien Oberarmen. Ich hörte seit Stunden nichts als den Takt meiner Schläg und meinen Atem in meinen Ohren, was auch ganz gut war, denn das lenkte meine Gedanken von gefährlichen Themen ab. Schließlich hielt ich inne, als ich vor der Tür Schritte hörte. Ich warf einen Blick auf die Uhr an der Wand, es war schon fast Mittag, Gelion musste wach sein. Ich öffnete also die Tür und trat hinaus, die Bandagen von meinen Händen wickelnd. Ich sah Gelion am Gang und lächelte ihn leicht an. Morgen.

#22 RE: Anthony's Wohnung von Invisible Shadow 17.02.2020 10:17

avatar

Aus einem Raum konnte ich schon fast rhythmisch klingende Schläge hören. Was das wohl war? Wenig später brach das allerdings ab und Ant stand schließlich in der Tür, wünschte mir ein guten Morgen. Mein Schädel hämmerte noch ziemlich und ich rieb mir kurz über die Augen, verwischte dabei ein Teil meines Make Ups.
Kurz beobachtete ich gebannt, wie er Bandagen von seinen Händen wickelte, er hatte wohl trainiert. Erst dann besann ich mich darauf, dass ich noch antworten musste! "Ähm... G-guten Morgen", erwiderte ich schnell. Kurz überlegte ich.
"Also... Ähm... Äh...", setzte ich an, "s-sorry we-wegen gestern, als ich... Naja... Du weißt.... Du w-weißt schon... Ich... Ich h-hoffe, ich h-hab mich nicht... Zu... Zu peinlich a-angestellt..." Mein Kopf lief hochrot an. Ich erinnerte mich daran, dass ich ständig irgendeinen Müll gelallt und mich total an ihn geklammert hatte. " Und da-danke, dass... Da-dass ich hier sch-schla-schlafen durfte..." Ich bekam kein Satz über die Lippen, ohne zu stammeln.

#23 RE: Anthony's Wohnung von Anthony Belware 17.02.2020 12:01

avatar

Ich fuhr mir mit der Hand durch das schweißnasse Haar, während ich mein Bestes versuchte zu verstehen was Gelion da stammelte. Als ich es endlich tat hob ich abwehrend eine Hand und lächelte beruhigend. Ist schon okay, ich wusste nicht, dass du so schnell betrunken wirst, es tut mir leid. Du warst ein wenig anhänglich, aber ich habe schon schlimmere Betrunkene Nachhause geschafft. Ich hab dich gerne hier schlafen lassen. Du kannst gerne das Bad benutzen, wenn du duschen willst. Etwas, was ich auch noch tun sollte.

#24 RE: Anthony's Wohnung von Invisible Shadow 17.02.2020 15:17

avatar

Ich war ein wenig beruhigt, als er meinte, ich sei anhänglich gewesen. Andererseits war ich noch immer vollkommen verlegen. Eine Dusche klang dabei auch noch gut, denn so konnte ich meinen Aufenthalt noch ein wenig verlängern und würde nicht gleich wieder auf der Straße landen.
Dabei fiel mir aber auf, dass er selbst vom Training verschwitzt war und ich konnte mir irgendwie auch denken, dass er das auch noch tun wollte. "Wenn ich darf wäre das super! Also, natürlich, wenn ich dich nicht störe, falls du ins Bad wolltest. Sonst kann ich auch warten", meinte ich dann höflich. Mein Schädel brummte immer noch, weshalb ich mir die Schläfen leicht massierte.

#25 RE: Anthony's Wohnung von Anthony Belware 17.02.2020 21:40

avatar

Nein, keine Sorge, ich bin ohnehin noch nicht ganz mit dem Training durch, lass dir nur so viel Zeit wie du willst im Bad. Im Spiegel findest du übrigens auch ein paar Aspirin gegen deine Kopfschmerzen. Es war ja auch ganz klar, dass Gelion Kopfschmerzen und einen Kater haben würde, so betrunken wie er gestern gewesen war.

#26 RE: Anthony's Wohnung von Invisible Shadow 17.02.2020 22:52

avatar

"Danke. Eine Dusche und Aspirin retten mir den Tag", meinte ich dann ehrlich und lächelte ihn kurz an, "Ich verschwinde dann mal ins Bad."
Gesagt getan. Kaum hatte ich die Tür hinter mir abgeschlossen, zog ich die Perücke vom Kopf, entfernte meine Kontaktlinsen und legte, wenn auch etwas zittrig, die Verkleidung ab, um zu duschen. Aber all das erst, nachdem ich Aspirin genommen hatte.

#27 RE: Anthony's Wohnung von Anthony Belware 18.02.2020 08:20

avatar

Ich sah Gelion ein paar Momente nach, es war lange her, seit ich jemanden in meiner Wohnung hatte. Das war ein nettes Gefühl. Ich ging wieder zurück in den Trainingsraum und trainierte weiter, es fehlte noch das Krafttraining mit den Gewichten.

#28 RE: Anthony's Wohnung von Invisible Shadow 18.02.2020 18:57

avatar

Die Dusche tat wirklich gut und nun konnte ich mich dabei wirklich mal richtig entspannen. Die Dusche wurde aus diesem Grund bereits recht ausgiebig. Ich lieh mir Ants Sachen, wusch meine Haare ordentlich. Erst nach einer Weile drehte ich das Wasser ab und begann, die Verkleidung wieder anzulegen. Dabei freute ich mich, dass ich mein Make Up vorsichtshalber mit eingepackt hatte. Mit größter Sorgfalt begann ich, mein Gesicht wieder richtig zu schminken.
Erst als alles perfekt saß, verließ ich das Bad und sah mich nach Ant um, um bescheid zu sagen, dass das Bad wieder frei war. Daher steuerte ich auch den Trainingsraum an, um zu sehen, ob er noch dort war.

#29 RE: Anthony's Wohnung von Anthony Belware 18.02.2020 21:04

avatar

Ebdlich setzte das lang ersehnte ziehen meiner Muskeln ein, dass mich endgültig von dem Traum ablenkte, der mich diese Nacht gequält hatte. Natürlich ging mein Training noch über diese Grenze hinaus und mein Tanktop klebte förmlich an meinem Oberkörper, während ich schwere Langhantel immer wieder über meinen Kopf stemmte, auf meiner Hantelbank liegend.

#30 RE: Anthony's Wohnung von Invisible Shadow 18.02.2020 21:33

avatar

Von außen konnte ich schließlich hören, dass sich Ant immer noch im Trainingsraum befand und trainierte. Wow... Ich wünschte, ich wäre genauso stark wie er, dachte ich bewundernd, ehe ich leise klopfte und die Tür öffnete, um reinzuschauen.
Der Anblick, der sich mir bot, ließ mich schlucken. Ant stemmte eine Langhantel, lag dabei auf seiner Hantelbank. Ich beobachtete gebannt, wie seine Muskeln arbeiteten. Wie das Tanktop praktisch an seinem Oberkörper klebte und damit die Muskeln unter dem Stoff andeutete. Ich hab ja beinahe vergessen, wie heiß Ant ist! Doch allein dieser Gedanke ließ mein Gesicht wieder rot werden und ich blickte schnell zu Boden. "Ähm... Äh... Das... Das Bad ist wieder frei!", erhob ich schnell meine Stimme.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz